1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei berät vor Ort

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Petra Kirsch (pk)
Stand: 27.02.2020, 15:10 Uhr

 

Polizei berät vor Ort

Cunnewalde, Hauptstraße 19, Gemeindeamt/ Sparkasse
03.03.2020, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr

Großpostwitz, Gemeindeplatz 3, Gemeindeamt
04.03.2020, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr

In der kommenden Woche wird die polizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Görlitz mit dem Info-Mobil vor Ort sein und zur Vorbeugung von Eigentumskriminalität Auskunft geben.

In Cunnewalde machen die Beamten am Dienstag zwischen 11:00 Uhr und 15:00 Uhr vor dem Gemeindeamt an der Hauptstraße 19 halt. Einen Tag später am Mittwoch wird zur gleichen Zeit in Großpostwitz vor dem Gemeindeamt beraten. An beiden Tagen wird auch die zuständige Bürgerpolizistin Polizeihauptkommissarin Jana Bartlick dabei sein.

Das Team des polizeilichen Fachdienstes Prävention wird nicht nur Hinweise zum Thema Einbruch- sowie Diebstahlschutz geben, sondern auch spezielle Einbruchssicherungsvorrichtungen zeigen. Darüber hinaus helfen die Ordnungshüter beim richtigen Umgang mit den Maschen von Betrügern. Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen, sich beraten zu lassen und ihre Fragen zu stellen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Polizei Sachsen unter folgendem Link:

https://www.polizei.sachsen.de/de/beratungsstellen_pdg.htm (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Überladener Kleinlaster  

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Löbauer Wasser
26.02.2020, 21:28 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Mittwochabend einen Kleintransporter Iveco zur Kontrolle auf den Parkplatz Löbauer Wasser an der BAB 4 gelotst. Allein mit bloßem Auge erkannten die Beamten, dass die zulässigen Gewichtsverhältnisse bei dem Fahrzeug nicht stimmten. Die Wägung bestätigte die Vermutung. Statt der erlaubten 3.500 Kilogramm zeigte die Waage über 5.800 Kilogramm an. Das entspricht einer Überladung von 67 %. Damit untersagten die Beamten dem 28-jährigen tschechischen Fahrer die Weiterfahrt. Zudem erhält er eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (pk)

 

Verstoß gegen das Waffengesetz

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
26.02.2020, 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben Beamte des Autobahnpolizeireviers einen 40-jährigen polnischen Kraftfahrer auf dem Parkplatz der Rastanlage Oberlausitz-Nord an der BAB 4 einer Routinekontrolle unterzogen. Dabei bemerkten die Polizisten, dass der Mann ein sogenanntes Einhandmesser griffbereit im Pkw hatte. Dies ist ein nach dem Waffengesetz verbotener Gegenstand. Das hatte die sofortige Sicherstellung und Einziehung des Messers zur Folge. Der Betroffene erhält eine entsprechende Anzeige. (pk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Wer hat tödlichen Köder ausgelegt?

Großdubrau
19.01.2020

Am Sonntag, den 19. Januar 2020, war ein Hundehalter letztmalig mit seinem Bernhardiner in Großdubrau auf seiner täglichen Gassirunde. Dabei, vermutlich im Bereich zwischen Sportplatz, Presswerkzeugbau, Wasserturm, Brehmer Weg und dem angrenzenden Feld hat der Hund einen tödlichen Giftköder aufgenommen. Dieser war mit Rasierklingen gespickt, woran das Tier später qualvoll verendete.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dieser oder möglichen weiteren Taten. Zudem sollten Anwohner und Hundebesitzer aufmerksam und sensibel sein, damit keine weiteren Tiere zu Schaden kommen.

Die Polizei rät, Hunde mit Maulkorb spazieren zu führen. Bitte wenden Sie sich mit Beobachtungen, die im Zusammenhang mit derartigen Giftködern stehen, an das ermittelnde Polizeirevier in Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. (pk)

 

Fast alle vorbildlich

S 114, Singwitz, Wilthener Straße, Richtung Bautzen
26.02.2020, 12:30 Uhr - 16:30 Uhr

Auf der S 114 in der Ortslage Singwitz gilt die maximale Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die Einhaltung dieser Geschwindigkeit kontrollierte das Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes am Mittwochnachmittag vier Stunden lang. Über 400 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke, deren Kraftfahrer sich fast alle vorbildlich verhielten. Es waren insgesamt nur drei Verstöße im Verwarngeldbereich zu verzeichnen. Die Betroffenen erhalten dazu in den nächsten Wochen Post der Bußgeldstelle des Landkreises. (pk)

 

Kradfahrer schwer verletzt

Schwepnitz, OT Grüngräbchen, Bernsdorfer Straße/Wiesenweg
26.02.2020, 17:20 Uhr

Am Mittwochnachmittag wollte eine 52-Jährige mit ihrem Peugeot in der Ortslage Grüngräbchen vom Wiesenweg nach links in Richtung Bulleritz auf die Hauptstraße auffahren. Dabei übersah sie den von links kommenden vorfahrtsberechtigten Kradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei sich der 20-Jährige Verletzungen zuzog, die eine stationäre Behandlung erforderlich machten. An beiden Kraftfahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro. (pk)

 

Autokennzeichen gestohlen

Kamenz, An der Windmühle
21.02.2020, gegen 05:40 Uhr

Bereits am vergangenen Freitag stahl ein Unbekannter auf einem Grundstück An der Windmühle in Kamenz die Kennzeichentafeln eines VW Crafter. Der Diebstahlschaden beläuft sich dabei auf etwa 150 Euro. Nach Anzeige bei der Polizei und Auswertung einer Überwachungskamera wird der Dieb als männliche Person mit heller Oberbekleidung, blauer Jeanshose und weißen Schuhen beschrieben. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen sind eingeleitet und dauern an. (pk)

 

Abgelenkt und bestohlen…

Hoyerswerda, Lipezker Platz
26.02.2020, 11:00 Uhr - 26.02.2020, 11:10 Uhr

…haben am Mittwochmittag mehrere Unbekannte eine 85-Jährige am Lipezker Platz in Hoyerswerda. Während eine Täterin an der Tür die Aufmerksamkeit der Seniorin auf sich zog, gelangten Komplizen in die Wohnung. Dort entwendeten sie eine Kassette mit mehreren hundert Euro Bargeld und ein Sparbuch. Erst am Abend bemerkte die Geschädigte, dass sie bestohlen wurde und informierte die Polizei. Die Beamten nahmen die Anzeige auf und unterstützten bei der Sperrung des Kontos. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Geschwindigkeitskontrolle

S 108, Lohsa, Höhe Bushaltestelle, beide Richtungen
26.02.2020, 07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Auf der S 108 in Lohsa im Bereich der Bushaltestelle ist das Tempolimit auf die innerorts üblichen 50 km/h beschränkt. Zusammen mit Kräften des Polizeireviers Hoyerswerda realisierten Bedienstete der Verkehrspolizeiinspektion am Mittwochvormittag eine kombinierte Durchfahrts- und Anhaltekontrolle in beide Fahrtrichtungen. Fast 1.000 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke. In 22 Fällen löste der Blitz aus. 16 Mal bleibt es bei einer Verwarnung mit Verwarngeld. Sechs Fahrzeugführer hatten es besonders eilig und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Den negativen Spitzenwert erreichte ein Pkw-Fahrer mit 94 km/h. Auf ihn kommen 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot zu. (pk)

 

Auffahrunfall

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee
26.02.2020, 09:30 Uhr

Offenbar durch einen Moment der Unaufmerksamkeit kam es am Mittwochvormittag auf der Spremberger Chaussee zu einem Auffahrunfall. Eine 25-jährige Opel-Fahrerin hatte den vor ihr verkehrsbedingt haltenden Touareg eines 49-Jährigen zu spät bemerkt. Sie konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den VW auf.

Nach dem Unfall kamen die 25-Jährige und ein im Opel befindliches  Baby zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus, verließen dieses aber nach dem Check wieder. Der Opel war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf etwa 8.000 Euro. (pk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Falsche Gewinnversprechen…

Görlitz, Goethestraße
26.02.2020, 15:15 Uhr

…hat am Mittwochnachmittag ein 78-Jähriger an der Goethestraße in Görlitz erhalten. Ein Unbekannter rief ihn an und stellte 47.000 Euro in Aussicht. Um das Geld zu erhalten, sollte der Senior 900 Euro Gebühren zahlen. Der Rentner machte alles richtig und schenkte den Aussagen des Betrügers keinen Glauben. Er legte auf und informierte die Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des Betrugsversuchs. (kk)

 

Falsche Mahnungen

Görlitz, Salomonstraße
25.02.2020

Ein 48-jähriger Görlitzer erstattete Anzeige bei der Polizei, nachdem er insgesamt sieben Mahnungen der Firma COMERA über nicht gezahlte Rechnungen für angeblich genutzte Sex-Angebote erhalten hatte. Die Zahlungen sollten nach Prag oder auf ein tschechisches Konto überwiesen werden. Der Geschädigte hat nach eigenen Angaben nie solche Angebote in Anspruch genommen. Nun ermittelt die Polizei, wegen des Verdachts eines Betruges. (pk)

 

Kiosk aufgebrochen

Löbau, Weststraße
25.02.2020, 01:00 Uhr - 26.02.2020, 07:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Kiosk in Löbau aufgebrochen. Die Täter entwendeten Bargeld und Getränke in Höhe von 350 Euro. Zudem hinterließen die Diebe einen Sachschaden von etwa 200 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

 

Löbau, Handwerkerstraße

27.02.2020, 00:25 Uhr

 

In der Nacht zu Donnerstag unterzogen Polizeibeamte einen 29-jährigen Hundai-Fahrer in Löbau einer Kontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann das Fahrzeug fuhr, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Anzeigen und weitere Ermittlungen folgen. (pk)

 

Einbruch

Rietschen, Viereichener Straße
25.02.2020, 23:00 Uhr - 26.02.2020, 07:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in ein Einfamilienhaus an der Viereichener Straße in Rietschen eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld und Zigaretten im Wert von etwa 350 Euro. Wie hoch der Sachschaden ausfiel, ist noch nicht abschließend beziffert. Polizisten sicherten Spuren. Mit deren Auswertung und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106