1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Handel mit Betäubungsmitteln – Drei Männer festgenommen

Medieninformation: 124/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.02.2020, 13:44 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

30-Jähriger beraubt


Zeit:     27.02.2020, 20.00 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Gestern Abend ist ein indischer Staatsbürger (30) auf der Seminarstraße beraubt worden.

Ein Unbekannter griff den 30-Jährigen unvermittelt an und stieß ihn zu Boden. In der Folge entriss er dem Mann das Portmonee, in dem sich etwa 30 Euro sowie persönliche Dokumente befanden. Der 30-Jährige blieb unverletzt. Die Dokumente wurden später unweit des Tatortes wieder aufgefunden.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes. (ml)

Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Zeit:     19.02.2020, 22.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Vergangenen Mittwoch ist ein junger Mann (26) von mehreren Unbekannten am Amalie-Dietrich-Platz geschlagen worden.

Der 26-Jährige war in Richtung Leutewitzer Ring unterwegs, als er von etwa fünf Personen unvermittelt angegriffen wurde. Die Täter schlugen auf den Mann ein und flüchteten danach vom Ort des Geschehens. Der 26-jährige Deutsche erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und fragt:

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kann Angaben zu den unbekannten Angreifern machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Wohnungseinbruch

Zeit:     27.02.2020, 07.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Gestern sind Unbekannte in eine Wohnung an der Seminarstraße eingebrochen und haben unter anderem einen Laptop, eine Kamera sowie ein Handy gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 1.800 Euro. Wie die Täter in die Räume gelangten, ist noch unklar. (ml)


Landkreis Meißen

Anhänger beschädigt

Zeit:     27.02.2020, 10.15 Uhr
Ort:      Riesa

Am Donnerstagvormittag ist ein Anhänger bei einem Unfall auf der Strehlaer Straße beschädigt worden.

Ein 52-Jähriger war mit einem Mercedes samt Anhänger in Richtung Lauchhammer Straße unterwegs. An einer Ampel bremste er. Dabei verrutschte die offenbar ungesicherte Ladung des Hängers und beschädigte diesen. Es entstand einen Schaden von ca. 1.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Handel mit Betäubungsmitteln – Drei Männer festgenommen

Zeit:     25.02.2020
Ort:      Pirna-Sonnenstein

Am Dienstag führten Beamte der Kriminalaußenstelle Pirna gemeinsam mit Beamten der Hundestaffel und unterstützt von der Bereitschaftspolizei Sachsen umfassende Durchsuchungen in mehreren Wohnungen in Pirna durch. In der Folge nahmen sie drei Männer (18, 23, 41) fest.
 
Bereits im Oktober 2019 wurde nach umfangreichen Ermittlungen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden gegen drei Syrer (20, 24, 27), die in Pirna-Sonnenstein gewerbsmäßig Drogen gehandelt hatten, Untersuchungshaft angeordnet.

Im Rahmen der Ermittlungen zum Betäubungsmittelhandel gerieten weitere Männer in den Fokus der Ermittler. In der Folge durchsuchten sie am Dienstag neun Wohnungen. Dabei beschlagnahmten die Polizisten unter anderem neun Mobiltelefone, eine geringe Menge Marihuana, diverse Tabletten sowie Bargeld und einen Elektroschocker.

Gegen drei Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden ein Haftbefehl erlassen. Der 18-jähriger Iraker und die zwei Syrer (23, 41) wurden in Haftanstalten gebracht.

Die Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft und Polizei weitergeführt. (lr)

Alkoholisierten Autofahrer gestoppt

Zeit:     27.02.2020, 15.40 Uhr
Ort:      Pirna, OT Copitz

Beamte des Polizeireviers Pirna haben am Donnerstagnachmittag einen alkoholisierten VW-Fahrer (65) gestoppt.

Nach einen Zeugenhinweis hielten die Polizisten den VW T5 auf der S 176 kurz vor der Auffahrt zur S 177 an. Der Fahrer stand offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von rund 3,4 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Deutschen sicher. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233