1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Leipziger Verkehrspolizei regelt Verkehr/Raub/Unfall/körperliche Auseinandersetzung/Einbruch/Diebstahl

Verantwortlich: Pressestelle PD Leipzig
Stand: 02.03.2020, 14:50 Uhr

Leipziger Verkehrspolizei regelt Verkehr
Unterstützung aufgrund Wartung von Lichtzeichenanlagen

Ort:        Leipzig, Hauptbahnhof, Ostknoten
              Leipzig, Lützner Straße, Zschochersche Straße
Zeit:       02.03.2020, 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Für viele Verkehrsteilnehmer nicht mehr alltäglich, sind heute am Hauptbahnhof, Ostknoten und an der Kreuzung Lützner Straße/ Zschochersche Straße Verkehrspolizisten im Einsatz. Sie regeln an neuralgischen Punkten den Verkehr, da die Lichtzeichenanlagen gewartet und für die Dauer der Überprüfung abgeschaltet werden müssen. Dies kann zu hohen Verkehrsbeeinträchtigungen führen.

Wichtig sind dabei vor allem drei Zeichen: Steht der Polizeibeamte mit ausgebreiteten Armen frontal/rückwärtig vor dem Verkehrsteilnehmer gilt: Halt vor der Kreuzung!; steht er mit erhobenem Arm auf der Kreuzung bedeutet dies: Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten oder für Verkehrsteilnehmer in der Kreuzung: Kreuzung räumen! und steht der Polizist dann seitlich mit ausgestreckten Armen zum Verkehrsteilnehmer, ist der Querverkehr freigegeben. (oh)

 

Auf dem Heimweg ausgeraubt

Fall 1:
Ort:      Leipzig (Zentrum), Schillerstraße
Zeit:     01.03.2020, gegen 03:00 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag verließ ein 25-Jähriger gegen 03:00 Uhr einen Nachtclub und begab sich zu Fuß auf den Heimweg. Im Schillerpark im Leipziger Zentrum sprachen ihn zwei unbekannte Männer an und bedrängten ihn sofort. Als er die zwei Unbekannten ignorierte und Anstalten zum weiter gehen machte, wurde er unvermittelt ins Gesicht geschlagen und zu Boden gebracht. Die Angreifer traten auf ihn ein und entwendeten sein Mobiltelefon und das Portemonnaie aus seiner Hosentasche.  Danach liefen sie in Richtung Neumarkt/Peterstraße davon. Der Geschädigte erlitt Verletzungen an beiden Beinen. Der Stehlschaden kann zurzeit nicht beziffert werden. Zu den beiden Tätern ist lediglich bekannt, dass beide dunkel gekleidet waren und einer der Beiden ein Basecap trug. (mk)

Fall 2:
Ort:      Leipzig (Zentrum), Reichpietschstraße
Zeit:     01.03.2020, gegen 07:15 Uhr

Ein weiteres Raubdelikt ereignete sich ebenfalls am Samstagmorgen im Lene-Voigt-Park in Reudnitz-Thonberg. Kurz nach Betreten der Parkanlage wurde ein 21-Jähriger von zwei Unbekannten hinterrücks attackiert und zu Boden gestoßen. Einer der Angreifer hielt ihm ein Messer drohend entgegen und forderte ihn auf, sein Mobiltelefon und Portemonnaie herauszugeben. Der junge Mann gab die geforderten Dinge heraus. Anschließend rannte er vor den beiden Unbekannten davon und konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Später am Tag rief er die Polizei und konnte einen der Täter wie folgt beschreiben:

  • ca. 180 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • sehr kurze blonde Haare mit Geheimratsecken
  • blaue Augen
  • Bekleidung: weißer Pullover mit mehreren blauen Emblemen und Streifen, dünner grauer Schal, dunkelblaue Jeanshose (Baggy-Pants), Handschuhe

Eine Beschreibung des zweiten Täters konnte der Geschädigte nicht abgeben. Der Stehlschaden beläuft sich auf mehr als 1.200 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu beiden Sachverhalten aufgenommen.
Zeugen, die Hinweise zu den beschriebenen Sachverhalten geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 9664 6666, zu melden. (mk)


Unfall auf BAB 14

Ort:      Grimma (OT Beiersdorf), BAB 14
Zeit:     01.03.2020, gegen 18:50 Uhr

Am Sonntagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 14, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Der Fahrer (m, polnisch, 44) eines VW Caddy fuhr auf der BAB 14 in Fahrtrichtung Magdeburg. Zwischen dem Rasthof Muldental und der Abfahrt Klinga befand er sich im rechten von zwei Fahrstreifen und näherte sich dem vorausfahrenden Pkw Opel Meriva (Fahrer, 62) mit deutlich höherer Geschwindigkeit. Nachdem der VW-Fahrer bemerkte, dass er nicht mehr rechtzeitig abbremsen kann, wechselte er in den linken Fahrstreifen. Dort kollidierte er mit einem VW Golf (Fahrerin, 35). Der VW Golf überschlug sich und rutschte auf dem Dach ca. 250 Meter weit auf der Fahrbahn. In Folge der Kollision kam der VW Caddy wieder auf den rechten Fahrstreifen und kollidierte dort mit dem Pkw Opel Meriva, dem er zuvor ausgewichen war. Die drei beteiligten Fahrzeuge wurden beschädigt und es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 22.000 Euro. Die Fahrerin des VW Golf wurde dabei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn 14 war bis ca. 19:45 Uhr voll gesperrt. Gegen den 44-Jährigen wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (sf)


Mehrere Verletzte bei körperlicher Auseinandersetzung

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße
Zeit:     01.03.2020, gegen 04:20 Uhr

In einem Lokal in der Eisenbahnstraße eskalierte in der Nacht zum Sonntag ein Streit unter Gästen. Mehrere Personen (m, eritreisch) hatten eine verbale Auseinandersetzung mit einem weiteren Gast (m, bulgarisch). Der Letztgenannte verließ das Lokal, um kurze Zeit später mit mehreren Landsleuten zurückzukommen. Diese schlugen unvermittelt mit Holzlatten und Knüppeln auf die Kontrahenten des vorausgegangen Streites ein. Sieben Personen wurden dabei verletzt. Zwei der Geschlagenen (m, 19 und 30, eritreisch) wurden zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Einer der Angreifer (m, 37, bulgarisch) konnte durch die hinzugerufenen Polizeibeamten gestellt werden, die anderen Täter flüchteten vom Tatort. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (ab)


Einbruch in Bildungseinrichtung

Ort:      Eilenburg, Bergstraße
Zeit:     01.03.2020, gegen 17:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag brachen Unbekannte in eine Bildungseinrichtung in der Bergstraße in Eilenburg ein. Die Unbekannten hebelten zunächst eine Zugangstür zum Mehrfamilienhaus auf und verschafften sich so Zutritt zur Einrichtung. Es wurden zwei Computer, ein Video-Beamer und weiteres Technikzubehör für Computer entwendet. Der Stehlschaden wurde auf eine Summe im unteren vierstelligen Bereich beziffert. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

 

Opel Insignia entwendet

Ort:      Markkleeberg, Städtelner Straße
Zeit:     29.02.2020, gegen 22:00 Uhr bis 01.03.2020, gegen 10:00 Uhr

In Markkleeberg entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag einen weißen PKW Opel Insignia Sports Tour (Kennzeichen: HOR-S 5000). Auf dem Dach des PKW waren Dachgepäckträger montiert. Die Eigentümer hatten das Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Hotels abgestellt. Am Sonntagmorgen stellten sie den Diebstahl fest und informierten die Polizei. Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Die Sonderkommission Kfz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlung aufgenommen. (ab)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005