1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

In Keller eingebrochen - Tatverdächtiger gestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks) und Anja Leuschner (al)
Stand: 03.03.2020, 13:40 Uhr

 

In Keller eingebrochen - Tatverdächtiger gestellt

Görlitz, Rauschwalder Straße
03.03.2020, 04:35 Uhr

Ein zunächst unbekannter Täter hat sich am frühen Dienstagmorgen unberechtigt Zugang zu einem Mehrfamilienhaus an der Rauschwalder Straße in Görlitz verschafft und ist dann in einen Keller eingebrochen.

Offenbar misslang das Eindringen in den Fahrradabstellraum. Der 31-jährige polnische Tatverdächtiger flüchtete daraufhin. Zeugen meldeten den Vorfall der Polizei. Die Ordnungshüter fahndeten intensiv und stellten den Einbrecher in einem Hinterhof fest. Nun klickten die Handschellen. In einem Beutel des Langfingers entdeckten die Uniformierten neuwertige Schuhe und Schuhpflegeartikel. Der entstandene Sachschaden belief sich vorerst auf etwa 50 Euro. Die Kriminalisten vernahmen den Beschuldigten. Es stellte sich heraus, dass der Mann noch in sieben weiteren Eigentumsdelikten aufgrund von Spurenauswertungen als Tatverdächtiger gilt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an. Eine Entscheidung der Staatsanwaltschaft über die Fortdauer der Freiheitsentziehung stand noch aus. (ks)

 

Ladendiebstahl - Täter Dank Zeugenhinweis ermittelt

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße
02.03.2020, 19:00 Uhr

Dem Hinweis eines aufmerksamen Bürgers ist es zu verdanken, dass Polizisten aus Görlitz am Montagabend zwei Tatverdächtige samt Diebesgut an der Christoph-Lüders-Straße festnehmen konnten.

Der Zeuge beobachtete die 27- und 32-jährigen polnischen Tatverdächtigen. Beide waren mit Fahrrädern und einem Fernseher unterwegs. Die Ordnungshüter stellten die Männer. Sie überprüften die Umstände und ordneten den Diebstahl des Flimmerkastens einem nahe gelegenen Einkaufsmarkt zu. Die Uniformierten schrieben Anzeigen gegen die Langfinger und entließen beide nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft. Den Fernseher händigten sie dem Eigentümer wieder aus. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zu viel geladen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg
02.03.2020, 09:50 Uhr

Der 36-jährige Fahrer eines Kleintransporters Iveco war sich keiner Schuld bewusst, als ihn am Montagvormittag eine Streife der Autobahnpolizei auf den Parkplatz Am Wacheberg lotste. Die „Tieflage“ des Fahrzeuges stach den Beamten ins Auge und eine Wägung brachte es dann schwarz auf weiß. Die Waage zeigte statt der erlaubten 3.500 Kilogramm 4.370 Kilogramm an. Das entsprach einer Überladung um über 25 Prozent und führte zur Untersagung der Weiterfahrt. Auch eine entsprechende Anzeige erhielt der polnische Staatsbürger. (al)

 

Brummi-Verstöße

BAB 4, Görlitz - Dresden, Dresden - Görlitz
02.03.2020, 07:20 Uhr - 12:50 Uhr

Zwei Streifenwagenbesatzungen haben sich am Montagvormittag das Verhalten der Brummi-Fahrer auf der BAB 4 in beide Richtungen genauer angesehen und dabei einige Verstöße festgestellt.

In insgesamt vier Fällen ignorierten die Lenker die Lkw-Überholverbote komplett und fuhren munter auf der linken Spur. Die Ordnungshüter hielten alle Fahrer an und wiesen sie auf ihr Fehlverhalten hin. Auch eine entsprechende Anzeige sowie 70 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg waren die Folgen.

Außerdem nahmen die Polizisten drei Lkw genauer unter die Lupe; denn die zulässigen Abmaße ihrer Gefährte wurden offensichtlich nicht eingehalten. Mit 4,13 Metern waren sie alle deutlich zu hoch. Ob die 60 Euro Bußgeld und der Punkt im Zentralregister Wirkung zeigen, bleibt abzuwarten. (al)

 

Unbeleuchtet auf dem Standstreifen

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz
02.03.2020, 22:30 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am späten Montagabend eine völlig unbeleuchtete Solo-Sattelzugmaschine von Renault auf der BAB 4 in Richtung Görlitz zwischen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz entdeckt. Trotz Wartezeit vor Ort und etlicher Überprüfungen konnten die Verkehrspolizisten den verantwortlichen Fahrer nicht ausfindig machen. Ob er wegen überfüllter Parkplätzte ein anderes Nachtquartier gesucht hatte oder technische Probleme am Lkw auftraten, blieb unklar. Auf Grund des Gefahrenpotentials beauftragten die Beamten schließlich ein Abschleppunternehmen mit der Bergung des Lasters und stellten ihn vorerst sicher. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Drahtesel auf Abwegen

Bautzen, Wilhelm-Ostwald-Straße
01.03.2020, 18:00 Uhr - 02.03.2020, 10:00 Uhr

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Montag im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Wilhelm-Ostwald-Straße in Bautzen herumgetrieben. Sie entwendeten ein Mountainbike der Marke Cube im Wert von rund 620 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Bautzen, Am Stadtwall
02.03.2020, 07:15 Uhr - 17:00 Uhr

Am Montag stahlen Diebe ein Citybike der Marke Falter aus einem Unterstand an der Straße Am Stadtwall in Bautzen. Das anthrazitfarbene Zweirad hatte einen Wert von circa 600 Euro.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und schrieb die Räder zur Fahndung aus. (al)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Bischofswerda, Kamenzer Straße vor Grundschule
02.03.2020, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Auf der Kamenzer Straße in Bischofswerda ist mittels Verkehrszeichen die Geschwindigkeit auf maximal 30 km/h reduziert. Dies dient dem Schutz der Kinder an der dortigen Grundschule. Am Montagvormittag überprüfte ein Messteam die Einhaltung des Tempolimits fünf Stunden lang. Rund 1.100 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle. Darunter registrierte das System 60 Überschreitungen. In 55 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Fünf Fahrzeugführer hatten es so eilig, dass sie das Limit deutlich überschritten und nun einen Bußgeldbescheid erhalten werden. Schnellster war der Fahrer eines Opel mit Bautzener Kennzeichen. Dieser fuhr mit 68 km/h durch die Lichtschranke und war somit mehr als doppelt so schnell unterwegs als erlaubt. Für diesen Verstoß erwarten ihn 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Skoda auf Abwegen

Demitz-Thumitz, August-Bebel-Straße
02.03.2020, 19:00 Uhr - 03.03.2020, 08:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag einen Skoda an der August-Bebel-Straße in Demitz-Thumitz gestohlen. Der zehn Jahre alte, schwarze Wagen hatte einen Zeitwert von rund 3.000 Euro. Die Soko Kfz leitete die internationale Fahndung nach dem Octavia ein und eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Drei Fahrräder gestohlen

Radeberg, Dresdener Straße
28.02.2020, 16:00 Uhr - 02.03.2020, 08:00 Uhr

Kamenz, Geschwister-Scholl-Straße
01.03.2020, 14:00 Uhr - 02.03.2020, 15:00 Uhr

Kamenz, OT Jesau, Macherstraße
28.02.2020, 07:10 Uhr - 02.03.2020, 15:30 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Fahrraddiebe in Radeberg und Kamenz ihr Unwesen getrieben. Insgesamt entwendeten die Langfinger drei Drahtesel.

In Radeberg stahlen die Unbekannten an der Dresdener Straße ein Fahrrad Ghost Kato blue S im Wert von circa 500 Euro. An der Macherstraße in Kamenz sahen es die Räuber auf ein Rad von Cube im Wert von ungefähr 200 Euro ab. An der Geschwister-Scholl-Straße drangen die Diebe in einen Keller ein und stahlen ein hochwertiges E-Bike TREK Rail. Der Kaufpreis belief sich auf mehrere tausend Euro.

Die Kriminalpolizei befasst sich nun mit den Ermittlungen. (ks)

 

Haftbefehl vollstreckt

Radeberg, Dresdener Straße
02.03.2020, 18:30 Uhr

Am Montagabend haben an der Dresdener Straße in Radeberg die Handschellen geklickt. Kamenzer Polizisten empfingen einen per Haftbefehl gesuchten 36-Jährigen im Polizeistandort Radeberg. Der Säumige bat darum in eine Justizvollzugsanstalt gebracht zu werden. Die ausstehende Geldstrafe in Höhe von knapp 1.500 Euro konnte er nicht aufbringen. Die Beamten entsprachen seinem Anliegen und brachten ihn ins Gefängnis. (ks)

 

Mit Pony zusammengestoßen

Wittichenau, Maukendorfer Straße
02.03.2020, 17:00 Uhr

Zu einem Unfall mit einem ungewöhnlichen Verursacher ist es am Montagnachmittag auf der Maukendorfer Straße in Wittichenau gekommen. Hier war eine Frau mit ihrem Toyota von der Hoyerswerdaer Straße in Richtung Maukendorf unterwegs, als plötzlich ein Pony die Straße überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Tier und Auto. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Auch das Pferd blieb dem Anschein nach unverletzt. Ein Tierarzt nahm sich des Vierbeiners an. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. (al)

 

Bei nächtlicher Kontrolle erwischt…

Lauta, Körnerplatz
03.03.2020, 02:05 Uhr

…haben Polizisten am frühen Dienstagmorgen einen 20-Jährigen im Bereich des Körnerplatzes in Lauta. Der junge Mann war dort mit einem Kia unterwegs, obwohl er unter dem Einfluss von Alkohol stand. Das Messgerät zeigte einen Wert von umgerechnet 0,9 Promille an. Die Fahrt des Deutschen war nun beendet und er musste den Beamten zur Dienststelle folgen. Hier erstatteten die Uniformierten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, mit der sich nun die zuständige Bußgeldstelle weiter befassen wird. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch in Firma

Waldhufen, OT Jänkendorf
28.02.2020, 16:00 Uhr - 02.03.2020, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter sind am Wochenende in ein Gebäude im Ortsteil Jänkendorf in Waldhufen eingebrochen. Die Diebe entwendeten von der Ladefläche eines abgestellten Transporters mehrere Motorkettensägen sowie weitere Arbeitsmaschinen im Gesamtwert von circa 4.000 Euro. Es entstand kein Sachschaden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Basaltstein gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Karl-Liebknecht-Straße
01.03.2020, 15:00 Uhr - 02.03.2020, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag einen Basaltstein an der Karl-Liebknecht-Straße in Neugersdorf gestohlen. Der Stehlschaden des Vulkangesteins, in der Größe 70 x 55 x 20 Zentimeter, belief sich auf circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Schwerverletzter Mopedfahrer - Zeugen gesucht

Löbau, Ostsiedlung
02.03.2020, 13:40 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am Montagnachmittag in Löbau ereignet hat.

Ein 16-jähriger war mit seiner Simson auf der Straße Ostsiedlung in Richtung B 6 unterwegs. Dort kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus. Dabei erlitt der Jugendliche schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf circa 10.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz übernahm vor Ort die weiteren Ermittlungen und bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe.

Wer hat den Unfallhergang beobachtet oder kann Hinweise zur Fahrweise aller Unfallbeteiligten vor der Kollision geben. Zeugen werden gebeten sich mit dem Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 03591 367 - 0 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (al)

 

In Gartenlauben eingebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Spreedorfer Straße
01.03.2020, 17:30 Uhr - 02.03.2020, 15:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag insgesamt sieben Gartenlauben an der Spreedorfer Straße in Neugersdorf aufgebrochen. Die Diebe verursachten einen Sachschaden von ungefähr 450 Euro. Der Stehlschaden blieb noch unbekannt. Ordnungshüter sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Simson gestohlen

Zittau, Külzufer
02.03.2020 16:50 Uhr - 17:05 Uhr

Unbekannte Täter haben am Montagnachmittag am Külzufer in Zittau eine Simson gestohlen. Das komplett neu aufgebaute Kleinkraftrad S 51 hatte einen Wert von ungefähr 3.000 Euro. Die Diebe öffneten am Tatort offenbar noch zwei Garagen gewaltsam. Augenscheinlich entwendeten sie aber nichts. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet international nach dem Zweirad. (ks)

 

Einbruch in Wohnung

Zittau, Schrammstraße

02.03.2020, 15:30 Uhr - 03.03.2020, 01:10 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag eine Wohnung an der Schrammstraße in Zittau heimgesucht. Die Diebe durchsuchten alle Räumlichkeiten. Sie entwendeten einen Laptop, ein Tablet, Modeschmuck sowie zwei Kameras im Gesamtwert von circa 1.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 100 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Toyota gestohlen

Weißwasser/O.L., Am Tierpark
01.03.2020, 20:00 Uhr - 02.03.2020, 10:30 Uhr

Autobesitzer haben am Montag festgestellt, dass Diebe in der Nacht ihren Toyota gestohlen hatten. Die Täter entwendeten das Fahrzeug von der Straße am Tierpark in Weißwasser. Der weiße Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen GR SR 95 hatte einen Zeitwert von ungefähr 20.000 Euro. Die Soko Kfz schrieb das Auto zur internationalen Fahndung aus und übernahm die Ermittlungen. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106