1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vogtlandkreis und Landkreis Zwickau: Polizei führt Schulwegkontrollen durch

Medieninformation: 132/2020
Verantwortlich: Christian Schünemann
Stand: 03.03.2020, 15:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

Polizei führt Schulwegkontrollen durch

Zeit:     24.02.2020 bis 28.02.2020
Ort:      Vogtlandkreis und Landkreis Zwickau

Anlässlich des Beginns des zweiten Schulhalbjahres führte die Polizeidirektion Zwickau in der vergangenen Woche Kontrollen zur Schulwegsicherheit durch.

Bei den 56 durchgeführten Kontrollen sind insgesamt 452 Fahrzeuge kontrolliert worden. Dabei stellten die Polizisten 21 Verstöße gegen die Gurtpflicht fest. Außerdem wurde ein Fahrer mit einem Handy in der Hand festgestellt.

Zudem sind an zwölf Kontrollstellen die Geschwindigkeit kontrolliert. Insgesamt wurden dabei 319 Fahrzeuge gemessen von denen 82 zu schnell unterwegs waren. Die höchste Überschreitung wurde bei einer Kontrolle in Dorfstadt am Mittwoch gemessen. Ein 19-jähriger VW-Fahrer durchfuhr die Kontrollstelle mit 85 Stundenkilometern, bei erlaubten 30 km/h. Ihm drohen nun 280 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie zwei Monate Fahrverbot.

Im Jahr 2019 wurden 138 Unfälle mit Beteiligung schulpflichtigen Kindern im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Zwickau registriert, 48 davon auf dem Schulweg. Bei 67 dieser Unfälle waren die Kinder Insassen in Pkw. (cs)

 

Vogtlandkreis

Auch 2020 lädt die Polizei zum Fernfahrerstammtisch ein

Zeit:     04.03.2020, 19:00 Uhr
Ort:      BAB 72, FR Hof

Die Polizeidirektion Zwickau lädt alle Interessierten zum Fernfahrerstammtisch in die Rastanlage Vogtland-Nord ein. Polizeihauptkommissar Marcel Schmidt von der Verkehrspolizeiinspektion wird vor Ort zum Thema „Aktuelle Verkehrsrechtliche Änderung“ referieren und freut sich über rege Teilnahme. (cs)

 

Unbekannte stehlen aus Geschäft

Zeit:     28.02.2020, 15:00 Uhr bis 02.03.2020, 09:55 Uhr
Ort:      Plauen

Während des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in ein Ladengeschäft an der Neundorfer Straße eingebrochen. Daraus entwendeten die Täter unter anderem eine Stichsäge, einen Akku-Schrauber und eine Schlagbohrmaschine (alle der Marke Bosch), ein Dampfbügeleisen sowie ein iPad im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen entstand dabei kein Sachschaden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat, zu den Tätern oder zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Zeit:     02.03.2020, 11:55 Uhr polizeibekannt
Ort:      Plauen

Am Montag wurde ein Skoda beschädigt, der an der Neundorfer Straße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen mit einem Fahrzeug im Vorbeifahren verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (cs)

 

30-Jähriger von Unbekannten ausgeraubt

Zeit:     28.02.2020, gegen 22:30 Uhr
Ort:      Reichenbach

Am Freitagabend war ein 30-Jähriger zu Fuß in der Nähe des Krummen Weges unterwegs. Dabei wurde er von drei Unbekannten angesprochen und aufgefordert, sein Bargeld zu übergeben. Da er der Forderung nicht nachkam schlug, einer der Täter dem 30-Jährigen ins Gesicht. Daraufhin verlor er nach eigenen Angaben für wenige Minuten das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, waren die Unbekannten verschwunden. Außerdem stellte der Geschädigte das Fehlen seines Handys der Marke Huawei P20, im Wert von rund 150 Euro, fest. Durch den Vorfall wurde der junge Mann leicht verletzt, benötigte aber keine ärztliche Behandlung. Zwei der Unbekannten sollen etwa 175 – 180 Zentimeter groß gewesen sein, der Dritte etwa 165-170 Zentimeter.

Wer kann Hinweise zu einer dreiköpfigen Personengruppe geben, die sich am Tatabend in der Nähe aufgehalten hat. Zeugen wenden sich bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375 4284480. (cs)

 

Landkreis Zwickau

Einbruch in vier Pkw

Zeit:     28.02.2020, 14:00 Uhr bis 02.03.2020, 15:30
Ort:      Zwickau

Während der vergangenen Tage drangen Unbekannte gewaltsam in vier Fahrzeuge im Stadtgebiet ein. Betroffen davon waren ein Opel, ein Nissan und ein VW, die an der Hoferstraße abgestellt waren sowie ein Ford an der Olzmannstraße. Die Täter konnten aus den Fahrzeugen persönliche Dokumente, einen Laptop, Büromaterial und eine Angelausrüstung im Gesamtwert von mindestens 5.000 Euro entwenden. Der dabei entstandene Sachschaden an allen Fahrzeugen wurde auf insgesamt 1.800 Euro geschätzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Taten geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

Die Polizei rät: Lassen sie keine Wertgegenstände oder persönliche Dokumente im Fahrzeug. Das könnte Diebe anlocken. Auch das Handschuhfach und der Kofferraum sind keine sicheren Orte.

 

Unbekannte versuchen in Praxis einzubrechen

Zeit:     28.02.2020, 14:15 Uhr bis 02.03.2020, 07:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Während des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte versucht, gewaltsam in eine Praxis an der Eckersbacher Höhe einzudringen. Dies gelang den Tätern offenbar nicht. Jedoch hinterließen sie Sachschaden, der auf rund 300 Euro geschätzt wurde.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Diagnosegeräte gestohlen

Zeit:     12.02.2020, 15:00 Uhr bis 26.02.2020, 12:00 Uhr
Ort:      Neukirchen/Pleiße

Wie der Polizei am Montag angezeigt wurde, haben Unbekannte in der Zeit vom 12. bis 26. Februar 2020 aus dem Keller eines Bürogebäudes an der Lauterbacher Straße zwei Diagnosegeräte des Typs testo 350 im Wert von rund 11.000 Euro gestohlen.  Nach ersten Erkenntnissen entstand dabei kein weiterer Sachschaden.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Objektes gesehen haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     02.03.2020, 10:55 Uhr
Ort:      Hartenstein

Am Montagvormittag befuhr ein Unbekannter mit einem weißen Transporter die August-Bebel-Straße aus Richtung Zentrum und folgte dann der Thierfelder Straße. Dabei kollidierte er mit dem Opel eines 61-Jährigen, der auf der August-Bebel-Straße in Richtung Zentrum unterwegs war und sich auf der Hauptstraße befand. In der Folge setzte der Unbekannte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020. (cs)

 

79-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     02.03.2020, 11:25 Uhr
Ort:      Kirchberg

Am Montagmittag fuhr ein 65-jähriger Deutscher mit einem Opel-Transporter am rechten Fahrbahnrand der Niedercrinitzer Straße rückwärts. Dabei erfasste er einen 79-jährigen Fußgänger. Der Fußgänger wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Sachschaden entstand nach ersten Erkenntnissen nicht. (cs)

 

Nach Unfall geflüchtet

Zeit:     02.03.2020, 11:35 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort:      Meerane

Am Montag wurde ein Peugeot beschädigt, der an der Seiferitzer Allee in Höhe des Hausgrundstücks 38 abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen mit einem Fahrzeug verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Peugeot entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640. (cs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt