1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch Firma – Drei Tatverdächtige gestellt/ Betrunkene fährt in Grabenböschung

Verantwortlich: Mandy Heimann (mh), Sandra Freitag (sf), Silvaine Reiche (sr), Alexander Bertram (ab)
Stand: 04.03.2020, 11:34 Uhr

Einbruch Firma – Fahrzeuge und Werkzeuge entwendet

Drei Tatverdächtige gestellt

Ort:      Wurzen, Dresdner Straße

Zeit:     02.03.2020, gegen 20:00 Uhr bis 03.03.2020, gegen 06:00 Uhr

 

Am Dienstagmorgen stellten die Mitarbeiter einer Firma in Wurzen fest, dass über Nacht in eine Lagerhalle eingebrochen wurde. Aus der Halle fehlten die Schlüssel für einen LKW Mercedes Atego und einen Transporter Opel Movana. Beide Fahrzeuge (im Wert von ca. 150.000 Euro) standen nicht mehr auf dem Firmengelände. Offenbar wurden sie mit den Originalschlüsseln vom Hof gefahren. Aus der Lagerhalle fehlten Werkzeugmaschinen (ein Akku-Rüttler, eine Kettensäge, zwei Stemmhämmer und ein Koffer mit spezieller Klebepistole zum Einkleben von Bewährungsstahl) im Wert von ca. 6.000 Euro.  Bei der Nachbar-Firma wurde in mehrere Fahrzeuge eingebrochen und aus einem 5-er BMW ein festinstalliertes Telefon, aus zwei Transportern (Ford Transit und Iveco Daily) festinstallierte Autoradios entwendet. Noch während der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass der entwendete Mercedes auf dem Parkplatz einer Kita in der Torgauer-Straße stand. Der Opel Movana wurde kurze Zeit später in der Ortslage Roitzsch in der Nähe der Bahngleise wieder aufgefunden. Zeugen hatten drei Personen beobachtet, die vom Fahrzeug zu einem nahegelegenen Haus gelaufen waren. In einer Wohnung stellten die Beamten einen 17-, einen 20- und einen 24-Jährigen (m, deutsch) auf die die Beschreibung passte, fest. Gegen diese Drei, die der Polizei bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt sind, laufen derzeit die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls. (ab)

 

Einbruch in Firmengelände

Ort:      Torgau, Gewerbering 51

Zeit:     04.03.2020, zwischen 03:00 Uhr und 03:10 Uhr

 

Ein 39-jähriger Mann (slowakisch) wurde heute Nacht mit einem Fahrrad und einem Flachbildfernseher auf dem Kopf gesehen. Bei der polizeilichen Kontrolle wurde feststellt, dass die Fahrradspuren bis zum Gelände einer Entsorgungsfirma führten und dort der Zaun beschädigt war. Nun prüft die Polizei, ob der Fernseher vom Gelände des Unternehmens entwendet worden ist. Der genaue Stehlschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Auch die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unklar. (sr)

 

Betrunkene fährt in Grabenböschung

Ort:      Wermsdorf, Oschatzer Straße

Zeit:     04.03.2020, 00:15 Uhr

 

Während der Streifenfahrt fiel den Beamten in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch auf der Oschatzer Straße von Lampersdorf in Richtung Mahlis ein Pkw VW auf, welcher auf einer Grabenböschung aufsetzte und sich dort fest fuhr. Im Fahrzeug saß eine Frau (deutsch, 53), welche mehrfach versuchte, den Wagen von innen zu öffnen. Erst nach mehreren Versuchen gelang es ihr. Die Polizeibeamten nahmen bei ihr Alkoholgeruch wahr. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung der Polizisten - der Test ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Der Führerschein der 53-Jährigen wurde sichergestellt und ihr Pkw abgeschleppt. Gegen die Fahrerin wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (sf)

 

 

Einbruch in Ergotherapie

Ort:     Leipzig (Wiederitzsch), Martinshöhe 9c

Zeit:     03.03.2020, 18:30 Uhr – 22:30 Uhr

 

Am Dienstagabend brachen Unbekannte in eine Ergotherapie Praxis in Wiederitzsch ein. Gewaltsam öffneten sie das Schloss an der Eingangstür und gelangten so in die Praxisräume. Die Eindringlinge durchsuchten diese und brachen mehrere Büroschränke auf. Entwendet wurden neben zwei Mini-PCs, ein Laptop und ca. 1.600 Euro Bargeld. Der Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mh)

 

Flüchtender Radfahrer festgenommen

Ort:     Leipzig (Volkmarsdorf) , Eisenbahnstraße

Zeit:     03.03.2020, 15:00 Uhr

 

Am gestrigen Nachmittag wollten Beamte der Bereitschaftspolizei einen Radfahrer (m, 31, deutsch) einer Kontrolle auf der Eisenbahnstraße unterziehen. Der Radfahrer ignorierte zunächst die Anhaltesignale und versuchte zu Flüchten. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß konnten die Beamten den Mann stellen. Schnell war der Grund der Flucht festgestellt, denn der Radfahrer führte neben einem Tütchen mit kristalliner Substanz einen verbotenen Böller mit. Auch ein Ausweisdokument und eine Bankkarte, welche auf eine andere Person ausgestellt sind, konnten aufgefunden werden.  Gegen den Radfahrer wird nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Sprengstoffgesetz und wegen Fundunterschlagung ermittelt. Aufgrund zwei offener Haftbefehle wurde der Mann schlussendlich in die JVA eingeliefert. (mh)

 

Pkw bei Flucht beschädigt

Ort:     Leipzig (Schönefeld) , Mockauer Straße/Volbedingstraße

Zeit:     03.03.2020, 18:53 Uhr

 

Am Dienstagabend kam es in Schönefeld zu einem Verkehrsunfall, nachdem sich ein Mopedfahrer einer polizeilichen Kontrolle durch Flucht entzogen hat. Der Simson-Fahrer ignorierte die Anhaltesignale der Beamten und fuhr dabei an der Kreuzung Mockauer Straße / Volbedingstraße mittig durch die an der Ampel wartenden Fahrzeuge. Dabei touchierte und beschädigte er den Außenspiegel eines Pkw, setzte jedoch ungeachtet dessen seine Flucht fort. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Knapp zwei Stunden später konnte das Kleinkraftrad in einem Park im Stadtteil Mockau, ohne Fahrer aufgefunden werden. Es wurde sichergestellt und die Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurden gegen unbekannt aufgenommen. (mh)

 

Frau von wegrollendem Auto eingeklemmt

Ort:      Wurzen, Theodor-Körner-Straße

Zeit:     04.03.2020, 07:15 Uhr

 

Am Mittwochmorgen ereignete sich ein Verkehrsunfall in Wurzen, bei dem eine 33-Jährige leicht verletzt wurde. Die Frau hatte ihr fünfjähriges Kind in den geparkten Pkw Opel gesetzt und startete diesen von der Beifahrerseite. Sie bemerkte hierbei vermutlich nicht, dass der Gang eingelegt war. Der Pkw setzte sich in Bewegung und rollte aus bisher ungeklärten Umständen mehrere Meter weit auf einen Pkw Kia. Im Rollen wurde noch ein  VW beschädigt. Die 33-Jährige versuchte noch ihr Fahrzeug zu stoppen, wurde bei dem Versuch aber zwischen ihrem und dem  Pkw  Kia eingeklemmt. Sie musste mit Hilfe der Feuerwehr befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Kind blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 5.000 Euro. (sf)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005