1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ermittlungen zu mehreren Einbrüchen aufgenommen

Medieninformation: 101/2020
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 04.03.2020, 13:30 Uhr

Chemnitz

 

Mutmaßlichen Ladendieb gestellt – Festnahme

Zeit:     03.03.2020, 17.50 Uhr
Ort:      OT Altchemnitz

(777) In einem Einkaufsmarkt in der Heinrich-Lorenz-Straße wurde am Dienstag ein mutmaßlicher Ladendieb (31, georgische Staatsangehörigkeit) gestellt. Eine Angestellte hatte den Mann, der mit fünf Stangen Zigaretten im Wert von über 300 Euro in seiner Bekleidung das Geschäft verlassen wollte, angehalten und die Polizei verständigt. Zum Zwecke der Durchführung eines beschleunigten Verfahrens wurde der Mann vorläufig festgenommen und wird heute einem Richter vorgeführt. (gö)

Streit eskalierte

Zeit:     03.03.2020, 16.00 Uhr
Ort:      OT Markersdorf

(778) In einer Wohnung in der Faleska-Meinig-Straße war es am Dienstagnachmittag zum Streit zwischen zwei Bewohnern (w/20, m/40, deutsche Staatsangehörigkeit) gekommen, der nach bisherigen Erkenntnissen in eine wechselseitige körperliche Auseinandersetzung mündete. Dabei wurde die 20-Jährige durch den 40-Jährigen mit einem Küchenmesser verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich. Der 40-Jährige wurde in eine Fachklinik gebracht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (gö)
 

Entgegenkommenden nicht beachtet?

Zeit:     04.03.2020, 08.10 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(779) Von der Schloßteichstraße nach links auf den Schloßberg bog am Mittwochmorgen der 60-jährige Fahrer eines Pkw Dacia ab. Dabei kollidierte der Dacia mit einem entgegenkommenden, in Richtung Hechlerstraße fahrenden Radfahrer. Der 49-jährige Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. (Kg)

 

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:     03.03.2020, 17.55 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf

(780) Am Dienstag war die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Renault auf der Rabensteiner Straße in Richtung Rabenstein unterwegs. Gleichzeitig befuhr ein zehnjähriger Junge mit einem Roller den Goetheweg aus Richtung Jack-London-Straße in Richtung Am Pleißenbach. Auf der Kreuzung Rabensteiner Straße/Goetheweg kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Kind, welches dabei leicht verletzt wurde. Am Roller entstand geringer Sachschaden. (Kg)

 

Zusammenstoß auf Fahrbahnmitte

Zeit:     03.03.2020, 14.05 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(781) Von einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Straße der Nationen fuhr am Dienstag der 68-jährige Fahrer eines Pkw BMW. Gleichzeitig überquerte von der gegenüberliegenden Straßenseite aus ein 48-jähriger Mann die Straße. Mittig der Fahrbahn kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Fußgänger, wodurch der 48-Jährige stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Sachschaden wurde keiner bekannt. (Kg)

 

Bauarbeiter in Kurve erfasst

Zeit:     03.03.2020, 12.10 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(782) Die Zietenstraße in Richtung Gellertstraße befuhr am gestrigen Dienstag die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Daihatsu. Als sie dem Hauptstraßenverlauf in die Gellertstraße folgte, streifte der Daihatsu einen in der Linkskurve in der Mitte der Fahrbahn befindlichen Bauarbeiter (53). Die Autofahrerin und der Bauarbeiter wurden dabei leicht verletzt. Sachschaden wurde keiner bekannt.

Zum Unfallzeitpunkt befand sich in diesem Bereich eine Baustelle, die jedoch nicht ausgeschildert war. (Kg)

 

Pedelec nicht beachtet?

Zeit:     03.03.2020, 12.10 Uhr
Ort:      OT Gablenz

(783) Von der Ernst-Enge-Straße nach rechts auf die bevorrechtigte Carl-von-Ossietzky-Straße fuhr am Dienstagmittag der 80-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pedelec, dessen Fahrer (81) die Carl-von-Ossietzky-Straße stadtwärts befuhr. Durch den Anstoß stürzte der 81-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 600 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Einbrecher stiegen erneut in Schule ein

Zeit:       03.03.2020, 16.00 Uhr bis 04.03.2020, 05.40 Uhr
Ort:        Frankenberg

(784) Aufgrund eines weiteren Einbruchs in eine Schule am Lutherplatz führen Beamte des Polizeireviers Mittweida und der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz derzeit umfangreiche Ermittlungen.

Offenbar in der Nacht zum heutigen Mittwoch hatten sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt ins Schulgebäude verschafft und in der weiteren Folge mehrere Büros durchwühlt. Ob die Täter auch etwas entwendet haben, muss noch ebenso geklärt werden wie die Höhe des einbruchsbedingten Sachschadens.

Im Zuge der Ermittlungen zum aktuellen Fall werden ebenso auf Grundlage der gesicherten Spuren am Tatort sowie weiterer Erkenntnisse Zusammenhänge zu weiteren Einbruchsdiebstählen in Frankenberg in jüngster Vergangenheit geprüft. (Ry)

 

Parkendes Auto gestreift

Zeit:     04.03.2020, 05.50 Uhr
Ort:      Mittweida

(785) Beim Auffahren von der Rathenaustraße auf die Schillerstraße streifte am Mittwoch früh ein Pkw Honda (Fahrerin: 51) einen parkenden Pkw Volvo, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Vier Verletzte nach Kollision auf Kreuzung

Zeit:     03.03.2020, 12.00 Uhr
Ort:      Hartha

(786) Der 46-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai fuhr am Dienstagmittag von der Aschershainer Straße nach links auf die bevorrechtigte S 36 in Richtung Waldheim. Dabei kollidierte der Hyundai mit einem auf der Staatsstraße in Richtung Waldheim fahrenden Pkw Nissan (Fahrerin: 59). Bei dem Unfall wurden nach dem derzeitigen Kenntnisstand die Nissan-Fahrerin schwer und der Hyundai-Fahrer sowie zwei im Hyundai mitfahrende Kinder leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 16.000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Ermittlungen zu mehreren Einbrüchen aufgenommen

Zeit:       03.03.2020, 18.00 Uhr bis 04.03.2020, 05.15 Uhr
Ort:        Aue-Bad Schlema, OT Aue

(787) In der Alfred-Brodauf-Straße und in der Straße Altmarkt verschafften sich unbekannte Täter durch aufgebrochene Türen Zutritt in jeweils ein Geschäft. In beiden Fällen erbeuteten die Einbrecher Bargeld und Lebensmittel. An der Tür eines weiteren Geschäfts in der Schwarzenberger Straße versuchten sich die Täter vergeblich. Die Tür hielt dem Einbruchsversuch stand. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 1 500 Euro.

Aufgrund der Begehungsweise und der örtlichen Nähe der Tatorte gehen die Ermittler des Polizeireviers Aue derzeit davon aus, dass in allen genannten Fällen dieselben Täter agiert haben. Ob die Unbekannten auch für einen Einbruch in einen Baucontainer in der Bahnhofstraße verantwortlich sind, der sich ebenfalls offenbar über Nacht ereignet hat, muss hingegen noch geprüft werden. In diesem Fall konnten die Täter eine Kettensäge, einen Akkuschrauber sowie einen Benzinwinkelschleifer im Gesamtwert von ca. 1 100 Euro aus dem Container erbeuten. Der einbruchsbedingte Sachschaden ist hingegen vergleichsweise gering. (Ry)

 

Bagger auf Baustelle beschädigt

Zeit:       03.03.2020, 15.00 Uhr bis 04.03.2020, 06.30 Uhr
Ort:        Aue-Bad Schlema, OT Aue

(788) Von einem Mitarbeiter einer Firma wurde die Polizei auf eine Baustelle im Wiesenweg gerufen. Der Grund dafür war ein Bagger, der durch unbekannte Täter nahezu gänzlich entglast worden war. Im Führerhaus fanden die Polizisten mehrere faustgroße Steine, mit welchen die Täter die Scheiben eingeworfen hatten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 5 000 Euro. (Ry)

 

In Kurve überholt

Zeit:     03.03.2020, 16.15 Uhr
Ort:      Thum, OT Herold

(789) Die Zschopauer Straße (S 232) aus Richtung Drebach in Richtung Ehrenfriedersdorf befuhr am Dienstagnachmittag der 23-jährige Fahrer (deutsche Staatsangehörigkeit) eines Pkw VW. In einer Rechtskurve scherte er hinter einem Lkw zum Überholen aus und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 43). Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9 000 Euro. Die Straße war im Bereich der Unfallstelle für knapp vier Stunden voll gesperrt. Eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs wurde aufgenommen. (Kg)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106