1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

14-Jährige überfallen – Zeugenaufruf u.a. Meldungen

Medieninformation: 135/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.03.2020, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

14-Jährige überfallen - Zeugenaufruf


Zeit:       04.03.2020, 19.30 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Gestern Abend hat ein Unbekannter ein Mädchen (14) an der Julius-Vahlteich-Straße bedrängt.

Der Mann folgte der 14-Jährigen vom Amalie-Dietrich-Platz über die Julius-Vahlteich-Straße. Auf dem Weg zu einen Parkplatz hielt er sie fest und manipulierte dabei an seinem unbedeckten Geschlechtsteil. Als das Mädchen flüchten wollte, zog er ihr an den Haaren und schlug nach ihr, so dass sie zu Fall kam. Anschließend lief er in Richtung Haltestelle Wölfnitz davon. Die 14-Jährige wurde leicht verletzt.

Der Mann war etwa 1,65 m bis 1,70 m groß, 23 bis 30 Jahre alt und schlank. Er hatte dunkelblondes Haar. Der Unbekannte trug eine dunkle Hose und einen schwarzen Pullover oder eine schwarze Jacke mit Kapuze.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder der Identität des Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Mercedes gestohlen

Zeit:       03.03.2020, 23.30 Uhr bis 04.03.2020, 11.30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch einen blauen Mercedes C 180 von der Bautzner Straße gestohlen. Der Wert des 2017 zugelassenen Wagens wurde mit rund 25.000 Euro angegeben. (sg)

Verwandtentrick – Achtung Betrug

Zeit:       04.03.2020, 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Gestern Nachmittag haben Unbekannte in mindestens drei Fällen Seniorinnen (79, 81, 84) angerufen und sich als Verwandte ausgegeben.

Die Unbekannten gaben jeweils vor für den Kauf einer Eigentumswohnung zwischen 10.000 Euro und 42.000 Euro zu benötigen. Die Frauen gingen nicht auf die Forderungen ein. Es kam zu keinem Vermögensschaden. (sg)


Landkreis Meißen

Mann verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:       26.12.2019, gegen 01.00 Uhr
Ort:        Coswig

Bereits Ende Dezember ist ein Mann (19) vor einer Bar an der Hauptstraße angegriffen worden.

Der 19-Jährige befand sich vor der Lokalität an einem Gebüsch als er unvermittelt von einem Unbekannten getreten wurde. In der Folge hielt ihn der Täter fest und stach ihm mit einem nicht bekannten schmalen Gegenstand in den Arm. Der Angreifer war ca. 190 cm groß, hatte blonde Haare und trug dunkle Bekleidung. Er hatte zur Tatzeit die Kapuze über den Kopf gezogen.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder zur Identität des Täters machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (lr)

Vermeintliche Verwandte versuchten Senioren zu betrügen

Zeit:       04.03.2020, 10.45 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:        Landkreis Meißen

Unbekannte haben am Mittwochvormittag versucht mehrere Senioren am Telefon mit dem sogenannten Verwandtentrick zu betrügen.

Zwei Frauen (77, 86) und ein Mann (80) erhielten jeweils einen Anruf einer Frau, die sich als Enkelin ausgab. Sie forderte stets 20.000 Euro zur Regulierung eines vermeintlichen Unfallschadens. Alle drei Angerufenen ließen sich nicht darauf ein und wandten sich an die Polizei. Es kam zu keinem Vermögensschaden. (sg)

Radfahrer angefahren - Zeugenaufruf

Zeit:       03.03.2020, 05.45 Uhr
Ort:        Meißen

Dienstagmorgen ist ein Fahrradfahrer (21) bei einem Verkehrsunfall auf der Zscheilaer Straße leicht verletzt worden. Bisherigen Ermittlungen zufolge stieß der Radfahrer mit einem Toyota Auris (Fahrerin 56) in Höhe der Goethe-Straße zusammen. Der genaue Unfallhergang ist unklar.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (ml)

Passantin bei Unfall verletzt

Zeit:       04.03.2020, 11.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Mittwochvormittag ist eine Fußgängerin (80) bei einem Verkehrsunfall auf der Töpfergasse verletzt worden.

Die Frau wollte die Straße Topfmarkt in Richtung Franz-Schubert-Allee überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Suzuki der vom Topfmarkt nach links in die Töpfergasse abbiegen wollte. Sachschaden entstand nicht. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Gegen Baum gefahren

Zeit:       04.03.2020, 17.15 Uhr
Ort:        Tharandt, OT Fördergersdorf

Am Mittwochnachmittag hat sich ein Hyundaifahrer (67) bei einem Unfall auf der Tharandter Straße leicht verletzt.

Der 67-Jährige war in Richtung Tharandt unterwegs. Aus ungeklärter Ursache kam er nach links von der Straße ab, fuhr auf ein Feld und prallte gegen einen Baum. Dabei verletzte er sich leicht. Es entstanden Schäden in Höhe von rund 15.000 Euro. (lr)

Wildunfall

Zeit:       04.03.2020, 06.25 Uhr
Ort:        Freital

Am Mittwochmorgen stieß ein Audi A3 auf der S 36 gegen ein Reh.

Der Fahrer (64) des Audi war in Richtung Kesselsdorf unterwegs, als unvermittelt ein Reh die Fahrbahn querte und mit dem Wagen zusammenstieß. Es entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro am Auto. (lr)
 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233