1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hauseingänge sichern

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 05.03.2020, 14:30 Uhr

 

Hauseingänge sichern

Bezug: 1. Medieninformation vom 3. März 2020

Görlitz, Rauschwalder Straße
03.03.2020, 04:35 Uhr

Der auf frischer Tat ertappte Kellereinbrecher vom Dienstag ist am Mittwoch in eine Justizvollzugsanstalt eingezogen.

Der 31-Jährige begab sich in ein Mehrfamilienhauses an der Rauschwalder Straße in Görlitz und versuchte dort in ein Kellerabteil einzubrechen. Der Versuch misslang. Zeugen beobachteten den Polen bei der Tat und riefen per Notruf die Polizei. In einem Hinterhof klickten die Handschellen.

Ein Richter ordnete am Mittwoch die Untersuchungshaft an. Der Tatverdächtige gab an, gezielt von Haus zu Haus gegangen zu sein und nach offenen bzw. nicht richtig verschlossenen Türen gesucht zu haben. In diesen Häusern stahl er dann aus Hausfluren und Kellern, alles was er fand, um es in Polen zu Geld zu machen.

Die Polizei warnt daher davor Haustüren offen stehen zu lassen. Sichern Sie Ihr Hab und Gut, verschließen Sie vor allem in der Nacht aber auch tagsüber die Eingänge zu Ihren vier Wänden. Bieten Sie Einbrechern keine günstige Gelegenheit. (al)

 

Mehrere Straftaten aufgedeckt…

Elsterheide, OT Bluno, Dorfaue, B 156
05.03.2020, 01:30 Uhr

…haben Beamte des örtlichen Polizeireviers in der Nacht zu Donnerstag auf der B 156 im Bereich Bluno.

Sie stoppten den Fahrer eines Audi und kontrollierten ihn. Es stellte sich heraus, dass der 33-Jährige mit einem nicht zugelassenen und nicht versicherten Fahrzeug unterwegs war. Außerdem prangten an dem A 6 entwendete Kennzeichen. Zudem war Deutsche nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss berauschender Mittel. Aufgrund dieser Feststellungen ordneten die Uniformierten eine Blutentnahme an. Im Kofferraum fanden die Ordnungshüter offenbar gestohlene Kennzeichentafeln.

Der Mann wird sich nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kennzeichendiebstahls zu verantworten haben. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Im Drogenrausch auf der Autobahn unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Eichelberg
04.03.2020, 08:00 Uhr

Eine leicht unsichere Fahrweise hat einer Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe am Mittwochmorgen ausgereicht, um einen 23-jährigen mit seinem Honda Accord auf den Parkplatz Am Eichelberg an der BAB 4 in Richtung Dresden zu lotsen. Das gute Auge der Beamten behielt Recht. Weitere Unsicherheiten führten zu einem Drogenschnelltest, welcher positiv auf die Einnahme von Cannabis und Amphetaminen reagierte. Die Ordnungshüter der Autobahnpolizei veranlassten eine Blutentnahme und verboten dem Berauschten die Weiterfahrt. Dem polnischen Bürger drohen nun 500 Euro Bußgeld sowie ein Monat Fahrverbot in der Bundesrepublik. (al)

 

Totalfälschung einer Fahrerlaubnis

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Löbauer Wasser
04.03.2020, 23:40 Uhr

Damit hatte ein 47-jähriger VW-Fahrer am späten Mittwochabend nicht gerechnet. Während eines Kontrolleinsatzes der Bundes- und Landespolizei nahmen Beamte seinen Führerschein auf dem Parkplatz Löbauer Wasser an der BAB 4 genauer unter die Lupe. Die Hoffnung im Dunkel der Nacht ungehindert durch die Lande zu fahren zerschlug sich schnell. Denn die erfahrenen Polizisten erkannten rasch, dass es sich bei dem vorgelegten Dokument um eine Totalfälschung handelte. Damit war für den Ukrainer die Fahrt zu Ende. Er muss sich nun strafrechtlich wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (al)

 

Erschreckendes Fehlverhalten

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden,
04.03.2020, 13:15 Uhr - 17:25 Uhr

Streifen der Autobahnpolizei haben am Mittwochnachmittag einen Schwerpunkt auf das Verhalten der Kraftfahrer auf der BAB 4 in beide Richtungen gelegt. In der vierstündigen Überprüfung bemerkten sie schnell diverse Verstöße. Vier Lkw-Fahrer hielten absolut nichts von der Einhaltung des Sicherheitsabstandes. Drei Brummi-Lenker telefonierten während der Fahrt mit dem Handy und ließen dabei die Verkehrssicherheit völlig außer Acht. Zwei Pkw-Fahrer waren mit ihren Fahrzeugen unterwegs, obwohl die fällige Hauptuntersuchung bereits mehr als acht Monate fällig war. Zu guter Letzt ignorierte ein Brummi-Fahrer das bestehende Lkw-Überholverbot. Die Verkehrspolizisten stoppten alle Verantwortlichen und wiesen sie auf ihr Fehlverhalten hin. Es folgten entsprechende Anzeigen in der Hoffnung auf Einsicht bei den Kraftfahrern zum Thema Verkehrssicherheit. (al)

 

Deutlich überladen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge, Parkplatz Wiesaer Forst
05.03.2020, 03:15 Uhr

Ebenfalls im Schutze der Nacht wollte ein 35-jähriger VW-Fahrer mit Anhänger die Autobahn in Richtung Polen befahren. Er hatte jedoch nicht mit den aufmerksamen Beamten der Autobahnpolizei gerechnet. Diese erkannten bei der Vorbeifahrt sofort, dass der aufgeladene Lexus auf dem Anhänger schwerer ist, als es die zugelassene Gesamtmasse erlaubt. Auf dem Parkplatz Wiesaer Forst erfolgte die Kontrolle. Dort stellten die Ordnungshüter fest, dass die erlaubte Gesamtmasse von 2.000 Kilogramm um knapp 28 Prozent überschritten war. Etwa 2.600 Kilogramm schlugen tatsächlich zu Buche und führten zur Untersagung der Weiterfahrt. Auch eine Bußgeldanzeige gegen den Polen folgte. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unfall mit leicht Verletzter

Bautzen, Kreckwitzer Straße, B 156
04.03.2020, 07:10 Uhr

Am Mittwochmorgen hat sich auf der Kreckwitzer Straße in Bautzen vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit ein Unfall ereignet. Ein 83-jähriger BMW-Fahrer bemerkte offenbar zu spät, dass die Focus-Fahrerin vor ihm an der Kreuzung Kreckwitzer Straße verkehrsbedingt anhielt. Er fuhr auf den Ford auf. Die Beifahrerin im Ford erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Rettungskräfte nahmen sie in ihre Obhut. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8.000 Euro. (al)

 

Wohnungseinbruch - Wer hat etwas gesehen?

Gaußig, Naundorfer Straße
04.03.2020, 08:30 Uhr - 10:30 Uhr

Zu einem Diebstahl aus einem Einfamilienhaus ist es am Mittwochvormittag an der Naundorfer Straße in Gaußig gekommen.

Ein bislang unbekannter Täter drang in das Haus ein und entwendete aus einer Geldkassette mehrere hundert Euro Bargeld. Sachschaden entstand nicht. Die zum Tatort gerufenen Polizeibeamten sicherten vor Ort wichtige Spuren.

Bisher gibt es keine Hinweise zu den Tätern. Daher bitten die Ermittler die Bevölkerung um Mithilfe. Wem sind im besagten Zeitraum eine Person und/oder ein Fahrzeug in Gaußig aufgefallen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten? Hinweise dazu nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0, der Polizeistandort Bischofswerda unter 03594 757 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Einbruch am helllichten Tag

Radibor, OT Quoos
04.03.20, 11:30 Uhr - 14:30 Uhr

Unbekannte Täter sind am helllichten Mittwoch in ein Haus im Radiborer Ortsteil Quoos eingebrochen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und durchwühlten sämtliche Schränke und Schubladen. Die Diebe entwendeten vorgefundenes Bargeld in unbekannter Höhe, einen Laptop sowie eine Münzsammlung. Die Höhe des Sach- bzw. Diebstahlschadens blieb noch unbekannt. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Berauschte Fahrt gestoppt

Sohland an der Spree, Am Markt
04.03.2020, 18:15 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers hat am Mittwochabend einen Opel Am Markt in Sohland gestoppt. Es kam der Verdacht auf, der 28-jährige Fahrer könnte unter Drogeneinfluss stehen. Ein Test brachte Gewissheit. Er zeigte den Konsum von Cannabis und Amphetaminen an. Es folgte eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins. Den Tschechen erwarten ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Drei Haftbefehle vollstreckt

Radeberg, Röderstraße
04.03.2020, 08:30 Uhr

Kamenz, Pulsnitzer Straße
04.03.2020, 09:30 Uhr

Kamenz, Poststraße
04.03.2020, 10:45 Uhr

Am Mittwochvormittag haben Kamenzer Polizisten gleich drei Haftbefehle vollstreckt.

An der Röderstraße in Radeberg erkannten die Beamten einen 37- jährigen Gesuchten. Er konnte lediglich 100 Euro der geforderten 200 Euro Geldbuße bezahlen. Die Summe reichte für die Abwendung des Haftbefehls. Den ausstehenden Geldbetrag muss der Säumige nun nachreichen.

Einen weiteren Schuldner trafen die Polizeibeamten an der Pulsnitzer Straße in Kamenz an. Der Mann konnte die Forderung in Höhe von fast 2.000 Euro nicht leisten. Die Uniformierten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Zuletzt erschien ein 42 - Jähriger auf dem Polizeirevier in Kamenz und beglich seine restliche Geldstrafe in Höhe von 40 Euro. Eine Haftstrafe wandte er somit ab. (ks)

 

Geschwindigkeit gemessen

Ohorn, S 56, Pulsnitzer Straße in beide Richtungen
04.03.2020, 07:15 Uhr - 12:15 Uhr

Auf der Pulsnitzer Straße in Ohorn besteht ein innerorts übliches Tempolimit von 50 km/h. Dessen Einhaltung überprüfte ein Messteam am Mittwochvormittag fünf Stunden lang. Insgesamt 925 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke. Davon waren lediglich fünf Fahrzeugführer schneller als erlaubt. Vier Mal blieb es bei einer Verwarnung. Nur ein Fahrer eines Audi mit Kamenzer Kennzeichen hatte es besonders eilig und wurde mit 74 km/h geblitzt. Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg. (al)

 

Pkw gestohlen

Pulsnitz, Siegesbergstraße
04.03.20, 16:00 Uhr - 18:40 Uhr

Unbekannte Diebe haben am späten Mittwochnachmittag einen 1999 zugelassenen, grünen Ford Focus, mit dem amtlichen Kennzeichen KM BS 1966, gestohlen. Das Fahrzeug hatte einen Zeitwert von etwa 1.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Automobil. (ks)

 

Betrunken mit dem Auto unterwegs

Elstra, OT Prietitz, Hennersdorfer Straße
04.03.2020, 19:50 Uhr

Am Mittwochabend haben Polizisten einen betrunkenen 27-Jährigen im Auto an der Hennersdorfer Straße im Elstraer Ortsteil Prietitz gestellt. Die Ordnungshüter vernahmen bei der Kontrolle Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest zeigte umgerechnet 1,62 Promille. Der Renault-Fahrer ließ sein Fahrzeug stehen und begleitete die Beamten zur Blutentnahme. Die Uniformierten untersagten die Weiterfahrt und zeigten den Mann wegen Trunkenheit im Verkehr an. (ks)

 

Brand in Wohnung

Kamenz, Burgstraße
05.03.2020, 06:00 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen hat ein 59-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Burgstraße in Kamenz offenbar seinen eingeschalteten Herd vergessen. In Folge dessen entzündeten sich vermutlich auf dem Herd stehende Verpackungen. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Kameraden der Feuerwehr lüfteten die Wohnung. Rettungssanitäter untersuchten den Wohnungseigentümer vor Ort. Bewohner des Hauses verletzten sich nicht. Der Sachschaden blieb gering. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (ks)

 

Wolf nach Zusammenstoß verendet

Elsterheide, OT Klein Partwitz, S 234
04.03.2020, 06:30 Uhr

Am Mittwochmorgen ist es auf der S 234 zwischen Klein Partwitz und der B 156 zu einem Wildunfall gekommen. Dabei stieß der Fahrer eines Renault Megane mit einem Wolf zusammen. Der Fahrzeugführer konnte dem Isegrim vermutlich nicht mehr ausweichen. Das Tier verendete. Verantwortliche des Wolfsbüros übernahmen den Wolf. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. (al)

 

Verkehrszeichen entwendet

Spreetal, OT Burgneudorf, Spremberger Straße
03.03.2020, 17:00 Uhr - 04.03.2020, 07:15 Uhr

Mitarbeiter einer Firma, welche derzeit auf einer Baustelle entlang der K 9215 und der S 130 tätig sind, haben am Mittwochmorgen den Diebstahl mehrerer Verkehrszeichen festgestellt. Die Gefahren-, Geschwindigkeits- und Zusatzzeichen, welche die unbekannten Diebe mitnahmen, standen entlang des Baustellenbereiches. Die Höhe des Schadens belief sich auf geschätzte 800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Einbruch in Wohnung

Hoyerswerda, Bautzener Allee
28.02.2020, 13:00 Uhr - 04.03.2020, 13:30 Uhr

Offenbar am Wochenende sind unbekannte Täter in eine Wohnung an der Bautzener Allee in Hoyerswerda eingebrochen. Die Diebe durchsuchten die Räume und nahmen einen Panasonic Fernseher sowie ein silber-graues Mountainbike mit. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 700 Euro. An der Wohnungstür entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Unfall unter Alkoholeinfluss und mit Fahrerflucht

Elsterheide, OT Nardt, Am Damm
04.03.2020, 20:15 Uhr

Ein 60-jähriger BMW-Fahrer hat am Mittwochabend auf der Straße Am Damm in Nardt einen Unfall verursacht. Im Anschluss fuhr er einfach davon.

Der Mann stieß gegen eine Laterne und verließ dann die Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro. Zeugen erkannten jedoch den im Ort wohnenden Fahrzeugführer und verständigten die Polizei. Da das Kennzeichen des BMW bekannt war, suchten Polizeibeamte den Unfallverursacher zu Hause auf und konfrontierten ihn mit seinem Fehlverhalten. Dabei stellten sie auch fest, dass der Betroffene offenbar nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab den Wert von umgerechnet 1,9 Promille. Aufgrund dessen baten die Ordnungshüter den Deutschen zur Blutprobe und stellten seinen Führerschein sicher. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen Verursachung eines Verkehrsunfalls unter Einfluss von Alkohol in Verbindung mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. (al)

 

Unsauberkeit führt zu tätlicher Auseinandersetzung

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
04.03.2020, 21:15 Uhr

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung unter Asylbewerbern indischer und pakistanischer Herkunft ist die Polizei am Mittwochabend an die Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda geeilt.

Zwei Ehepaare beleidigten sich gegenseitig und gerieten sowohl verbal als auch körperlich aneinander. Auslöser für den Streit war nach Angaben der 33-jährigen indischen Frau die Sauberkeit in der Gemeinschaftsküche. Darüber stritten die Parteien bereits mehrfach. Am Mittwoch eskalierte die Situation aber derart, dass auch die Ehemänner eingriffen. Es kam zu gegenseitigen Schlägen, bei welchem ein 35-jähriger Inder Verletzungen erlitt. Sanitäter brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die beiden Frauen zogen sich leichte Verletzungen zu. Die Polizisten erstatteten Anzeigen wegen Körperverletzung, mit denen sich nun die Kriminalpolizei beschäftigt. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Drei Fahrräder aus Hausflur entwendet

Görlitz, Sohrstraße
04.03.2020, 01:00 Uhr - 07:00 Uhr

Unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen drei Fahrräder aus einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Sohrstraße in Görlitz entwendet. Der Diebstahlschaden der Zweiräder der Marken Cube, Leader Fox und Sirius belief sich auf etwa 2.100 Euro. Die Fahndung nach den Drahteseln läuft. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Zwei Haftbefehle vollstreckt

Görlitz, Biesnitzer Straße
04.03. 2020, 15:15 Uhr

Görlitz , Luisenstraße
04.03.2020, 18:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben Polizisten in Görlitz zwei Haftbefehle vollstreckt.

Zuerst suchten Ordnungshüter einen per Haftbefehl gesuchten 27-Jährigen an der Biesnitzer Straße auf. Durch die Zahlung der geforderten Geldstrafe in Höhe von über 1.000 Euro wandte der Mann die drohende Ersatzfreiheitsstrafe ab. Wie es der Zufall wollte stießen die Uniformierten bei dem Säumigen noch auf zwei Marihuanablüten. Die Beamten sicherten die Drogen und erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Im zweiten Fall trafen die Gesetzeshüter eine 23-Jährige an der Luisenstraße an. Auch sie wandte die drohende Ersatzfreiheitsstrafe durch Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 200 Euro ab. (ks)

 

Hauswand beschmiert

Görlitz, Krölstraße
Unbekannt
Polizei bekannt: 04.03.2020, 16:00 Uhr

Görlitzer Polizisten haben am Mittwochnachmittag Kenntnis über eine beschmierte Hauswand an der Krölstraße erhalten. Unbekannte Täter beschädigten offenbar mittels blauer Farbe die Fassade mit einem Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Sachschaden blieb noch unbekannt. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Polizisten beleidigt

Görlitz, Berliner Straße
04.03.2020, 16:45 Uhr

Ein 19-Jähriger hat am Mittwochnachmittag an der Berliner Straße in Görlitz zwei Polizisten beleidigt. Zunächst zeigte er dem vorbeifahrenden Funkstreifenwagen mit seiner rechten Hand den erhobenen Mittelfinger. Die Beamten kontrollierten den jungen Mann und durchsuchten ihn nach einem Ausweis. Nun spuckte der Tatverdächtige den Ordnungshütern vor die Füße. Zuletzt beleidigte der die weibliche Beamtin persönlich in ehrverletzender Form. Die Uniformierten zeigten den Heranwachsenden wegen Beleidigung an. (ks)

 

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Seifhennersdorf, Rumburger Straße
28.02.2020, 12:00 Uhr - 04.03.2020, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter sind offenbar am Wochenende in zwei unbewohnte Häuser an der Rumburger Straße in Seifhennersdorf eingebrochen. Die Diebe entwendeten eine Zwischentür im Wert von circa 300 Euro. Außerdem schlugen sie ein Fenster ein. Der Sachschaden belief sich auf circa 1.600 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Rasern auf der Spur

Dürrhennersdorf, K 8677, Schönbacher Straße
04.03.2020, 15:30 Uhr - 19:30 Uhr

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Schönbacher Straße in Dürrhennersdorf beträgt 50 km/h. Der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion Görlitz überwachte die Einhaltung am Mittwochnachmittag vier Stunden lang. Rund 250 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke, welche insgesamt 13 Mal mit Blitz auslöste. In elf Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. Nur zwei Fahrer überschritten das Tempolimit erheblich und bekommen nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines Mercedes mit Zittauer Kennzeichen. Das System erfasste ihn mit 89 km/h. Ihm drohen 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Schaufenster beschädigt

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
02.03.2020 - 04.03.20202, 17:30 Uhr

Vandalen haben in den vergangenen Tagen das Schaufenster eines Geschäftes an der Bautzener Straße in Weißwasser beschädigt. Der Schaden an der gesplitterten Scheibe belief sich auf etwa 3.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund der Sachbeschädigung. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106