1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gestohlene Waren eingetauscht, u.a. Meldungen

Medieninformation: 138/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.03.2020, 14:17 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Diebstahl aus Sporthalle und Kellereinbruch


Zeit:       05.03.2020, 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen/Johannstadt

Am Donnerstagabend haben sich Unbekannte zunächst Zugang zu einer Sporthalle an der Thomaestraße verschafft. Aus einem Umkleideraum stahlen sie eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten sowie einen Schlüsselbund.

Kurze Zeit später bemerkten Anwohner eines Hauses an der Fetscherstraße zwei unbekannte Männer im Keller. Diese hatten bereits mehrere Kellerboxen aufgebrochen, flüchteten aber ohne Diebesgut. Offenbar waren sie mit dem zuvor entwendetem Schlüssel in das Haus gelangt. An den Kellern entstand ein Schaden von rund 100 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl und Einbruch. (lr)


Landkreis Meißen

Gestohlene Waren eingetauscht

Zeit:       05.03.2020, 15.45 Uhr bis 17.15 Uhr
Ort:        Radebeul

Gestern Nachmittag ereignete sich in Radebeul ein bemerkenswerter Diebstahl.

Ein Unbekannter stahl aus einer Fahrradtasche an der Sidonienstraße verschiedene Drogeriewaren samt dem dazugehörigen Kassenzettel. Mit den Sachen ging er kurzerhand in den nahegelegenen Markt und tauschte die Waren im Wert von etwa 29 Euro wieder ein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Seniorin betrogen - Zeugenaufruf

Zeit:       05.03.2020 gegen 15.00 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Nachmittag hat ein Unbekannter eine Frau (88) aus Riesa um rund 1.600 Euro betrogen.

Der Täter meldete sich an der Wohnungstür der Seniorin und gab sich als Mitarbeiter der Rentenkasse aus. Er teilte der 88-Jährigen mit, dass sie mit Versicherungsbeiträgen in Rückstand geraten wäre. Diese müssen nun beglichen werden. Daraufhin gab die Seniorin dem vermeintlichen Rentenkassenmitarbeiter rund 1.600 Euro. Mit dem Geld verließ der Täter die Wohnung an der Poppitzer Straße. Später bemerkte die Frau den Betrug und meldete den Fall der Polizei.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer hat eine verdächtige Person im Bereich der Poppitzer Straße gesehen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Riesa entgegen. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Geschwindigkeitskontrolle mit weitreichenden Folgen

Zeit:       05.03.2020, 15.30 Uhr bis 16.55 Uhr
Ort:        Pirna

Mehrere Straftaten deckten Beamte des Polizeireviers Pirna gestern auf der Kohlbergstraße auf, die eigentlich eine Geschwindigkeitskontrolle durchführen wollten.

Als ein Radfahrer (37) die Polizisten bemerkte, war er offenbar derart abgelenkt, dass er gegen die Gehwegkante fuhr und stürzte. Der 37-jährige Deutsche blieb unverletzt. Als die Beamten sich nach seinem Wohlergehen erkundigten, stellten sie fest, dass er unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von rund zwei Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme. Der 37-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Wenig später stellten die Beamten einen VW Polo (Fahrer 24) fest, der mit 45 km/h statt der erlaubten 30 km/h unterwegs war. Der 24-jährige Deutsche war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand darüber hinaus unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Auch in diesem Fall veranlassten die Polizisten eine Blutentnahme und leiteten ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein.

Darüber hinaus stellten die Polizeibeamten fünf weiterer Geschwindigkeitsverstöße fest. Zwei Autofahrer hatten den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt. Die Fahrer entrichteten vor Ort ein Verwarngeld. (sg)

Unfall mit hohem Sachschaden

Zeit:       05.03.2020, 15.30 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Postelwitz

Am Donnerstagnachmittag stießen auf der B 172 ein Skoda Fabia und ein Audi A 3 zusammen.

Die Fahrerin (35) des Skoda fuhr auf der Straße Steinbrüche in Richtung Bad Schandau und wollte nach links abbiegen. In dieselbe Richtung war eine 29-jährige Audifahrerin unterwegs. Sie überholte den Skoda, der abbog, als sich die Autos nebeneinander befanden. Es kam zum Zusammenstoß, wobei ein Schaden von ca. 15.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (lr)

 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233