1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere Straftaten nach Fahrzeugkontrolle angezeigt

Medieninformation: 107/2020
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 09.03.2020, 13:30 Uhr

Chemnitz

Mutmaßliche Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Zeit:     08.03.2020, 17.05 Uhr
Ort:      OT Rabenstein

(841) Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Südwest stellten dank eines aufmerksamen Zeugen am Sonntagnachmittag zwei mutmaßliche Einbrecher.
Ein Bewohner (61) hatte Einbruchsgeräusche aus den im Erdgeschoss befindlichen Lagerräumen seines Wohnhauses in der Oberfrohnaer Straße gehört und war ihnen nachgegangen. Daraufhin ertappte er zwei mutmaßliche Einbrecher und verständigte die Polizei. Alarmierte Beamte konnten das Duo noch vor Ort stellen. Es handelt sich um zwei deutsche Staatsangehörige im Alter von 39 und 41 Jahren.
Wie sich herausstellte, hatten sie die Hintertür aufgebrochen, anschließend mehrere Räume durchsucht und diverse Werkzeuge zum Abtransport bereitgestellt. Es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer aus der Dienststelle entlassen. Die Ermittlungen wegen Einbruchsdiebstahls dauern an. (mg)

Einbruch in Lokal

Zeit:     07.03.2020, 13.00 Uhr bis 08.03.2020, 11.30 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(842) Unbekannte stiegen in der Straße der Nationen über ein aufgehebeltes Fenster in ein Lokal ein. Nach erstem Überblick wurden aus den Räumlichkeiten Bücher, Geschirr und Kerzenständer gestohlen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (gö)

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Zeit:     07.03.2020, 21.00 Uhr bis 08.03.2020, 19.40 Uhr
Ort:      OT Markersdorf

(843) In der Faleska-Meinig-Straße sind Unbekannte in einen dort abgestellten VW-Transporter eingebrochen. Die Täter griffen sich aus dem Fahrzeug diverse Werkzeuge, wie unter anderem einen Abbruchhammer, einen Winkeltrennschleifer und einen Akkuschrauber. Abschließende Angaben zum Gesamtschaden stehen noch aus. (gö)

Gartenlaube brannte nieder – Ergänzungsmeldung

Zeit:     07.03.2020, gegen 21.50 Uhr polizeibekannt
Ort:      OT Röhrsdorf

(844) Nachdem am Samstag im Rehgartenweg eine Gartenlaube brannte (siehe Medieninformation Nr. 106 der Polizeidirektion Chemnitz vom 8. März 2020, Meldung 832), liegen nunmehr die Ergebnisse des Brandursachenermittlers vor. Nach derzeitigen Erkenntnissen wird von einer technischen Brandursache ausgegangen. (gö)
 

Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung

Zeit:     08.03.2020, 15.10 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(845) Die Polizei wurde am Sonntagnachmittag in die Moritzstraße gerufen, weil dort gut ein Dutzend Personen in eine Auseinandersetzung geraten sei. Bei Eintreffen der Polizei ergriff ein Teil der Beteiligten die Flucht. Beamte konnten in der Reitbahnstraße eine 13-köpfige Personengruppe im Alter zwischen 15 und 53 Jahren (überwiegend männlich mit syrischer und libanesischer Staatsangehörigkeit) ausmachen, von denen zwei (m/17, m/18) Verletzungen aufwiesen und ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sowie das Zustandekommen der Verletzungen sind bislang unklar. Die Ermittlungen zum Geschehen sowie zur jeweiligen Tatbeteiligung wurden aufgenommen. (gö)

Fahrtrichtung nicht beachtet?

Zeit:     08.03.2020, 21.10 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(846) Zwei Pkw Audi waren am Sonntagabend auf der Augustusburger Straße bzw. Brückenstraße in Richtung der Kreuzung Bahnhofstraße/Brückenstraße/Augustusburger Straße unterwegs. Beim Befahren der Kreuzung achtete der von der Augustuburger Straße kommende Audi-Fahrer (29) offenbar nicht auf die vorgeschriebene Fahrtrichtung, sodass es zur Kollision mit dem von der Brückenstraße kommenden Audi (Fahrer: 35) kam. Der 35-jährige Audi-Fahrer und seine Beifahrerin (34) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)

Anstoß beim Anschieben

Zeit:     08.03.2020, 12.05 Uhr
Ort:      OT Gablenz

(847) In der Kantstraße, Höhe Dürerstraße, schob am Sonntagmittag ein 73-jähriger Mann seinen Pkw VW an und kollidierte dabei mit zwei parkenden Fahrzeugen (Ford-Transporter, Pkw Citroën). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Mauer beschmiert


Zeit:     06.03.2020, 13.45 Uhr bis 09.03.2020, 06.45 Uhr
Ort:      Hartha

(848) Unbekannte beschmierten die Außenmauer eines Schulgeländes in der Pestalozzistraße mit verfassungsfeindlichen Symbolen. Mit schwarzer Farbe wurde unter anderem ein Hakenkreuz angebracht. Die Kosten zur Beseitigung der Schmierereien werden auf einige hundert Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung. (gö)

Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt

Zeit:     09.03.2020, 09.00 Uhr
Ort:      Döbeln

(849) Von einem Grundstück auf die Burgstraße fuhr am Montagmorgen der 51-jährige Fahrer eines Pkw Dacia und kollidierte dabei mit einem auf dem Radweg vorbeifahrenden Radfahrer (38). Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. (Kg)

Brand im Keller

Zeit:     09.03.2020, 06.55 Uhr polizeibekannt
Ort:      Freiberg

(850) Feuerwehr und Polizei rückten am Montag früh in die Buchstraße aus. Im Keller eines Mehrfamilienhauses war es zu einem Brand und damit einhergehend zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Vier Personen hatten sich aus dem Gebäude in Sicherheit gebracht. Dabei kam ein Mann (34) zu Fall und verletzte sich leicht. Der Sachschaden wurde auf ca. 2 000 Euro geschätzt. Ein Brandursachenermittler untersucht derzeit den Keller und prüft dabei insbesondere eine technische Brandursache. (gö)

Ergänzung 15.00 Uhr: Im Ergebnis der Brandursachenermittlung wird von Brandstiftung ausgegangen. Die Ermittlungen laufen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

Alkoholika aus Lagerhalle gestohlen

Zeit:     06.03.2020, 11.30 Uhr bis 08.03.2020, 10.20 Uhr
Ort:      Freiberg

(851) Nahe der Leipziger Straße schlugen Unbekannte das Fenster einer Lagerhalle ein und drangen in das Innere ein. Auf der Suche nach Brauchbarem verschwanden die Täter nach derzeitigem Kenntnisstand mit mehreren Flaschen Alkoholika. Angaben zur Höhe des Stehl- und Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Verfassungswidrige Schmierereien an Betonwand

Zeit:     05.03.2020, 08.00 Uhr bis 09.03.2020, 08.00 Uhr
Ort:      Frankenberg

(852) An einem Freizeitplatz in der Schlachthofstraße haben Unbekannte eine etwa 1,70 Meter mal 1,0 Meter große Betonwand mit verfassungswidrigen Symbolen beschmiert. Mit grüner Farbe wurde unter anderem ein Hakenkreuz gesprüht. Die Polizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (gö)

Ampel nicht beachtet?

Zeit:     08.03.2020, 16.40 Uhr
Ort:      Frankenberg

(853) Am Sonntagnachmittag befuhr die 55-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Jochen-Köhler-Straße (B 169) in Richtung Hainichen. Unmittelbar nach der Kreuzung Jochen-Köhler-Straße/Klingbach/Merzdorfer Sraße achtete sie offenbar nicht auf das „Rot“ der Fußgängerbedarfsampel, sodass es zur Kollision mit einer 26-jährigen Radfahrerin kam. Die 26-Jährige überquerte die Bundesstraße in Richtung Merzdorfer Straße. Sie wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4 000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Mehrere Straftaten nach Fahrzeugkontrolle angezeigt

Zeit:     08.03.2020, 07.40 Uhr
Ort:      Annaberg-Buchholz

(854) Nach einem Zeugenhinweis kam die Polizei am Sonntag früh im Erdbeerweg zum Einsatz. Dort war ein Pkw VW abgestellt, in dem ein 33-jähriger Mann saß. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich bei den am VW angebrachten Kennzeichen offenbar um Fälschungen handelte. Im Fahrzeug wurden zudem unter anderem geringe Mengen Betäubungsmittel und zahlreiche Werkzeuge aufgefunden. Der 33-Jährige (deutsche Staatsangehörigkeit) war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, was ein Drogenvortest ergab (Amphetamine und Opiate). Den VW stellten die Beamten sicher. Es wird nunmehr geprüft, ob er möglicherweise gestohlen wurde oder mit Diebstahlshandlungen in Verbindung gebracht werden kann. Der 33-Jährige wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Betäubungsmittelgesetz, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter dem Einfluss berauschender Mittel dauern an. (gö)

Einbrecher in Kellern unterwegs

Zeit:     07.03.2020, 17.30 Uhr bis 08.03.2020, 09.30 Uhr
Ort:      Annaberg-Buchholz und Schlettau

(855) In der Karlsbader Straße in Annaberg-Buchholz und der Straße Rosenparksiedlung in Schlettau waren Einbrecher in Kellern unterwegs.
Die Unbekannten hatten gewaltsam acht Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses in der Karlsbader Straße geöffnet. Angaben zu möglichem Diebesgut stehen noch aus.
In der Rosenparksiedlung gelang es nach bisherigen Erkenntnissen, eine Kellerbox aufzubrechen, aus der Getränke und Lebensmittel gestohlen wurden. Aus einem Fahrradraum hatten die Einbrecher ein E-Bike mitgenommen, welches in einem nahegelegenen Garagenkomplex wieder aufgefunden wurde. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (gö)

Parteibüro beschmiert

Zeit:     07.03.2020, 22.45 Uhr bis 08.03.2020, 07.30 Uhr
Ort:      Lugau

(856) In der Nacht von Samstag zu Sonntag beschmierten Unbekannte die Hausfassade sowie das Fenster eines Parteibüros in der Stollberger Straße. Durch die schwarzen Schriftzüge entstand Sachschaden in derzeit noch nicht bekannter Höhe. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum des Landeskriminalamtes Sachsen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (mg)

Alarm verschreckte mutmaßliche Einbrecher/Zeugen gesucht

Zeit:     08.03.2020, 21.20 Uhr
Ort:      Neukirchen, OT Adorf

(857) Ein Anwohnerin (40) hatte Sonntagabend in der Burkhardtsdorfer Straße Alarmgeräusche aus einem benachbarten Ladengeschäft gehört und war ihnen nachgegangen. Daraufhin sah sie zwei mutmaßliche Einbrecher auf Fahrrädern in Richtung Ortsmitte flüchten. Ersten Erkenntnissen zufolge erbeuteten die Täter nichts.
Der 40-Jährigen zufolge handelte es sich bei den Tätern um zwei augenscheinlich junge Personen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren. Eine trug eine schwarze Jacke mit Reflektoren, die andere eine beigefarbene Jacke.
Zeugen, die Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben oder Angaben zu den beschriebenen Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0 entgegen. (mg)

Bargeld und Laptops aus Büro gestohlen

Zeit:     06.03.2020, 18.00 Uhr bis 09.03.2020, 06.50 Uhr
Ort:      Stollberg

(858) Am Roßmarkt drangen Unbekannte über ein Fenster in ein Büro ein und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten. In der Folge verschwanden die Täter unter anderem mit Bargeld und zwei Laptops. Es entstand ein Gesamtschaden von einigen tausend Euro. (mg)

Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

Zeit:     09.03.2020, 07.45 Uhr
Ort:      Jahnsdorf, Bundesautobahn 72, Hof – Leipzig

(859) Etwa drei Kilometer nach der Anschlussstelle Stollberg-Nord bremste am Montagmorgen die 55-jährige Fahrerin eines Pkw Volvo verkehrsbedingt. Die
Fahrerin (20) eines Pkw Opel fuhr auf den Volvo, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro entstand. Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. (Kg)

Fußgängerin touchiert

Zeit:     08.03.2020, 17.50 Uhr
Ort:      Breitenbrunn, OT Rittersgrün

(860) Die Karlsbader Straße (S 271) aus Richtung Tellerhäuser in Richtung Raschau befuhr am Sonntag der 19-jährige Fahrer eines Pkw VW. Als er an einer am Fahrbahnrand laufenden Fußgängerin (78) vorbeifuhr, touchierte das Auto die Frau, die dabei leicht verletzt wurde. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. (Kg)

Abgekommen und Baum gestreift

Zeit:     09.03.2020, 01.30 Uhr
Ort:      Grünhain-Beierfeld, OT Grünhain

(861) In der Nacht zum Montag war der 44-jährige Fahrer eines Pkw Seat auf der Oswaldtalstraße (S 222) in Richtung Waschleithe unterwegs. Ungefähr 300 Meter nach dem Ortsausgang Grünhain soll Schwarzwild über die Straße gewechselt sein, dem der 44-Jährige nach links auswich. In der Folge kam der Seat nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und streifte einen Baum. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5 000 Euro. Der Seat ist nicht mehr fahrbereit. Der
44-Jährige (deutsche Staatsangehörigkeit) blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt. (Kg)

Landkreis Leipzig

Abgekommen und mit Schutzplanke kollidiert

Zeit:     08.03.2020, 19.15 Uhr
Ort:      Borna, Bundesautobahn 72, Hof – Leipzig

(862) Gut drei Kilometer vor der Anschlussstelle Borna-Süd kam am Sonntagabend ein VW-Bus nach links von der Richtungsfahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Dabei erlitt der 44-jährige Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 500 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106