1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Warenlager/Steine vom Friedhof gestohlen/Vier Fahrzeuge in Flammen

Verantwortlich: Birgit Höhn, Mariele Koeckeritz
Stand: 10.03.2020, 12:17 Uhr

Einbruch in Warenlager

Ort:      Leipzig (Zentrum-Süd), Karl-Liebknecht-Straße
Zeit:     05.03.2020 bis 09.03.2020, gegen 12:30 Uhr

Am gestrigen Montagmittag bemerkte die Angestellte eines Schuhgeschäfts in der Karl-Liebknecht-Straße, dass der Kellerverschlag, der als Lagerraum diente, durch Unbekannte aufgebrochen worden war. Das Lager wurde beinahe vollständig geleert. Bei der Beute handelte es sich um Schuhe. Der Stehlschaden wird derzeit auf einen mittleren fünfstelligen Betrag geschätzt. Der entstandene Sachschaden liegt im niedrigen dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen anlässlich eines besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (mk)

 

In Keller und Gaststätte eingebrochen

Ort:        Leipzig (Zentrum), Barfußgäßchen
Zeit:       09.03.2020, zwischen 04:00 Uhr und 04:30 Uhr

Nachdem sich ein Unbekannter gewaltsam Zugang zum Keller eines Mehrfamilienhauses verschafft hatte, beschädigte er vier Kellerboxen der Mieter. Eine dieser Boxen öffnete er gewaltsam, entwendete daraus jedoch nichts. Anschließend hebelte er die Tür zu einer Gaststätte auf und durchsuchte sämtliche Räume. Er stahl einen Laptop und eine Musikbox. Beim Versuch, einen festverbauten Tresor zu öffnen, scheiterte er. Danach entwendete er aus dem Kassenbereich einen Safe mit einem Tablet, drei digitalen Musikabspielgeräten samt Zubehör sowie einen Schlüssel. Danach flüchtete er mit seinem Diebesgut, versuchte zuvor jedoch noch, die Tür zu einem weiteren Restaurant gewaltsam zu öffnen. Dies gelang jedoch nicht. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (bh)

 

Steine vom Friedhof gestohlen

Ort:        Schkeuditz, Leipziger Straße
Zeit:       09.03.2020, gegen 20:30 Uhr

Am Montagabend betraten zwei unbekannte Männer das Friedhofsgelände durch ein nicht abgeschlossenes Tor und machten sich an einem Denkmal zu schaffen. Dies hatte ein Anwohner beobachtet und die Polizei verständigt. Beamte trafen wenig später auf dem Friedhof Altscherbitz ein. Allerdings waren die Unbekannten bereits verschwunden. Frische Spuren im Erdreich verrieten den Polizisten, worauf die Langfinger aus waren. Jene hatten vom Denkmal (Kreuzstatue) eine größere Anzahl von Randsteinen, die aus Sandstein bestehen, gestohlen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und Hausfriedensbruchs. (bh)

 

Vier Fahrzeuge in Flammen

Ort:        Leipzig (Connewitz), Bernhard-Göring-Straße
Zeit:       10.03.2020, gegen 02:15 Uhr

Heute Nacht riefen Anwohner sowohl die Feuerwehr als auch die Polizei und teilten mit, dass mehrere parkende Fahrzeuge auf der Bernhard-Göring-Straße/Ecke Wiedebachstraße brennen. Wenig später löschten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Süd die Flammen. Bei den Fahrzeugen handelte es sich um ein Quad, zwei Kleinkrafträder der Marken Schwalbe und Piaggio  sowie um einen Opel Astra. Das Quad und die Kleinkrafträder brannten vollständig ab. Der Pkw wurde stark beschädigt. Die Geschädigten erstatteten Anzeige. Die Schadenshöhe wurde mit einer niedrigen fünfstelligen Summe angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (bh)

 

Unfall mit gestohlenem Pkw

Ort:     Wurzen (Nemt), Alte Poststraße
Zeit:    09.03.2020, gegen 13:00 Uhr

Gestern Nachmittag meldete ein Hinweisgeber der Polizei, dass er soeben von Eilenburg in Richtung Wurzen gefahren sei und einen, auf einem Feld stehenden, weißen Transporter der Marke Renault bemerkt hatte. Als er anhielt, konnte er erkennen, dass das Fahrzeug einen Unfall gehabt hat. Besonders auffällig verhielt sich eine Person in dem Transporter, die den Innenraum durchsuchte. Der junge Mann im Inneren des Fahrzeugs gab an, dass es sich um seinen Transporter handelt, zeigte den PKW-Schlüssel vor und lehnte jede Hilfe ab. Misstrauisch geworden durch das jugendliche Aussehen und auch das Verhalten des Mannes, rief der Hinweisgeber die Polizei und fuhr anschließend weiter. Als die Streifenbeamten vor Ort eintrafen, konnten sie das Unfallfahrzeug feststellen. Bei der Überprüfung des Transporters wurde bekannt, dass dieser erst einige Stunden zuvor in Eilenburg als gestohlen gemeldet worden war. Der junge Mann, der durch den Hinweisgeber im Fahrzeug gesehen wurde, befand sich nicht mehr am Unfallort. Erst bei der Suche im Umkreis konnten die Beamten einen polizeibekannten 17-Jährigen (deutsch) feststellen. Dieser erklärte sofort, dass er zwar gerade von der Unfallstelle komme, den Unfall aber nicht verursacht habe. Den Fahrzeugschlüssel des Transporters händigte er den Beamten aus. Im Laufe der weiteren Ermittlungen konnten weitere Zeugen bekannt gemacht werden, die den jungen Mann am Steuer des Unfallfahrzeugs gesehen hatten. Zum Unfallzeitpunkt stand er nach eigenen Angaben unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (mk)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005