1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Trickbetrüger durchschaut u.a. Meldungen

Medieninformation: 147/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.03.2020, 12:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Trickbetrüger durchschaut


Zeit:       09.03.20202, gegen 13.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seidnitz

Gestern Nachmittag versuchten Unbekannte eine Frau (76) aus
Dresden-Seidnitz zu betrügen.

Die Seniorin erhielt einen Anruf, indem sich der Mann am anderen Ende der Leitung als ihr Enkel ausgab und um 25.000 Euro bat. Die 76-Jährige schenkte der Geschichte keinen Glauben, beendete das Gespräch und verständigte die Polizei. Ein finanzieller Schaden trat nicht ein. (ml)

Türschlösser verklebt

Zeit:       09.03.2020 bis 10.03.2020
Ort:        Stadtgebiet Dresden

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte Türschlösser mehrere Firmen im Stadtgebiet Dresden mit einer unbekannten Substanz verklebt. Nach bisherigem Kenntnisstand sind mindestens sieben unterschiedliche Unternehmen betroffen. Abschließende Schadenangaben liegen noch nicht vor.

Zwischenzeitlich ist im Internet ein Bekennerschreiben zu den Taten aufgetaucht. Dahingehend ist eine politische Motivation naheliegend. Der Staatschutz der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Einbruch in Reisebüro

Zeit:       09.03.20202, 09.05 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

In den zurückliegenden Tagen brachen Unbekannte in ein Reisebüro an der Großenhainer Straße ein.

Die Täter hebelten ein Fenster des Gebäudes auf, stiegen in die Räume ein und durchsuchten diese. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Angaben vor. (ml)

Vermisste Jugendliche wieder da

Die seit 28. Februar 2020 vermisste 15-Jährige aus Dresden-Leuben ist wieder da (siehe Medieninformation Nr. 131/20 vom 4. März 2020). Ein Straftatverdacht liegt derzeit nicht vor. (sg)


Landkreis Meißen

Autolack zerkratzt

Zeit:       08.03.2020, 18.00 Uhr bis 09.03.2020, 07.10 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Skoda auf der Straße Auf den Kottenbergen beschädigt. Die Täter zerkratzten den Lack des Wagens mit einem unbekannten Gegenstand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (sg)

Ladendieb gestellt

Zeit:       09.03.2020, 11.00 Uhr
Ort:        Riesa

Am Montag ist ein Mann (32) in einem Einkaufsmarkt an der Chemnitzer Straße beim Diebstahl von Lebensmitteln ertappt worden.

Zeugen beobachteten ihn, als er mehrere Waren in seinem Rucksack verstaute und informierten das Personal. Die Verkäuferinnen und ein Kunde hinderten den Mann am Verlassen des Geschäftes. Alarmierte Polizisten stellten fest, dass er Lebensmittel im Wert von rund 20 Euro stehlen wollte. Der 32-jährige Deutsche stand unter dem Einfluss von Amphetaminen. (lr)

Zigaretten gestohlen

Zeit:       07.03.2020 bis 09.03.2020, 08.05 Uhr
Ort:        Ebersbach, OT Kalkreuth

Am vergangenen Wochenende geriet ein Einkaufsmarkt im Ortsteil Kalkreuth in das Visier von Einbrechern. Die Täter zerschlugen ein Fenster des Gebäudes und drangen in die Räume ein. In der Folge stahlen sie eine unbestimmte Anzahl Zigaretten. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Alkoholisierter Autofahrer gestoppt

Zeit:       09.03.2020, 17.45 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Montagabend haben Beamte des Polizeireviers Pirna einen Opelfahrer (55) gestoppt, der offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Die Polizisten kontrollierten den 55-Jährigen auf der Richard-Strauss-Straße und bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Ein Test ergab einen Wert von rund ein Promille. Der Mann musste sein Auto stehen lassen und wird sich nun wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (sg)
 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233