1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtiger zu geklebtem Hakenkreuz ermittelt

Medieninformation: 108/2020
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 10.03.2020, 13:11 Uhr

Chemnitz

Tatverdächtiger zu geklebtem Hakenkreuz ermittelt

Zeit:     21.02.2020, 07.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:      OT Altendorf

(863) Das Dezernat Staatsschutz der Chemnitzer Kriminalpolizei konnte innerhalb kurzer Zeit einen Fall zu einer verfassungswidrigen Symbolik abschließen und einen Tatverdächtigen ermitteln.
Ausgangspunkt war eine Baustelle in der Zinzendorfstraße. An einer Glastür eines dort im Ausbau befindlichen Gebäudes hatte ein Zeuge ein mit Klebeband angebrachtes Hakenkreuz festgestellt. Die einige Tage später informierten Polizeibeamten prüften den Sachverhalt, wobei die Symbolik inzwischen bereits entfernt war.
Es wurden im weiteren Verlauf umfangreiche Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen geführt. Der Tatverdacht richtet sich letztlich gegen einen 41-jährigen Bauarbeiter (deutsche Staatsangehörigkeit), der die Tat inzwischen einräumte. Er hatte offenbar während einer Raucherpause ein aus Sicherheitsgründen an der Glastür angebrachtes Kreuz zu einem Hakenkreuz verändert. Die Akte wird nun der Staatsanwaltschaft Chemnitz zur weiteren Entscheidung übergeben. (gö)

Unterhaltungselektronik gestohlen

Zeit:     06.03.2020, 17.30 Uhr bis 09.03.2020, 10.05 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(864) Unbekannte hebelten in der Lessingstraße eine Wohnungstür auf und durchsuchten die Räume. Die Täter erbeuteten unter anderem einen Laptop, einen Fernseher und einen Receiver. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. (gö)

Tasche weckte Begehrlichkeiten

Zeit:     09.03.2020, 05.45 Uhr bis 07.15 Uhr
Ort:      OT Lutherviertel

(865) Eine im Auto zurückgelassene Tasche hatte offenbar Begehrlichkeiten geweckt. Unbekannte schlugen eine Seitenscheibe ein und griffen sich aus einem in einem Hinterhof in der Zschopauer Straße abgestellten Pkw Mitsubishi eine Umhängetasche. Der Schaden wurde insgesamt mit ca. 1 000 Euro angegeben.
Die Polizei rät, um sich den Ärger und die Rennerei für Reparaturen und Neubeschaffungen zu ersparen, keine Taschen und Wertsachen in Fahrzeugen zurückzulassen. Diebe nutzen jede sich ihnen bietende Möglichkeit, um zuzugreifen. (gö)

Langfinger hatten es auf Fahrrad abgesehen

Zeit:     09.03.2020, 18.00 Uhr bis 10.03.2020, 08.00 Uhr
Ort:      OT Kaßberg

(866) Einbrecher waren in einem Mehrfamilienhaus in der Barbarossastraße zugange. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt in ein Kellerabteil und entwendeten ein orange-schwarzes Mountainbike „KTM“. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 1 700 Euro. (gö)

Eine Verletzte und hoher Sachschaden nach Kollision

Zeit:     10.03.2020, 05.45 Uhr
Ort:      OT Kappel

(867) Am heutigen Dienstag früh ereignete sich auf der Neefestraße, in Höhe der Stelzendorfer Straße, ein Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin leicht verletzt wurde und Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 40.000 Euro entstand.
Die 57-jährige Fahrerin eines Porsche war auf der Neefestraße landwärts unterwegs und wechselte auf Höhe der Überführung Stelzendorfer Straße trotz durchgehender Fahrbahnbegrenzung vom rechten in den linken Fahrstreifen. Dabei kollidierte der Porsche mit einem im linken Fahrstreifen fahrenden Range Rover (Fahrerin: 58). Durch den Anstoß kam der Range Rover nach links von der Fahrbahn ab und stieß auf dem begrünten Mittelstreifen noch gegen einen Lichtmast sowie ein Ortseingangsschild. Die 58-jährige Fahrerin des Range Rover erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Kollision beim Überholen

Zeit:     10.03.2020, 05.25 Uhr
Ort:      OT Siegmar, Bundesautobahn 72, Hof – Leipzig

(868) Die 58-jährige Fahrerin eines Pkw BMW fuhr am heutigen Dienstag früh an der Anschlussstelle Chemnitz-Süd auf die BAB 72 auf. Kurz nach der Anschlussstelle scherte sie vom rechten Fahrstreifen zum Überholen aus und kollidierte dabei mit einem im mittleren Fahrstreifen fahrenden Pkw Peugeot. Durch den Anstoß schleuderte der Peugeot noch in die Mittelschutzplanke. Dessen Fahrerin (54) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)


Landkreis Mittelsachsen

Diebe waren zugange


Zeit:     08.03.2020, 20.30 Uhr bis 09.03.2020, 07.00 Uhr
Ort:      Bobritzsch-Hilbersdorf, OT Niederbobritzsch

(869) Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht von Sonntag zu Montag Zutritt in das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Schmiedegasse. Die Eindringlinge entwendeten anschließend einen Schlüsselbund und gelangten damit in eine angrenzende Garage. Dort erbeuteten die Täter aus einem abgestellten Auto unter anderem eine Tasche sowie persönliche Dokumente im Wert von einigen hundert Euro. (mg)

Gartenlaube brannte nieder

Zeit:     10.03.2020, gegen 00.45 Uhr polizeibekannt
Ort:      Mittweida

(870) In der Heinrich-Heine-Straße kamen in der vergangenen Nacht Polizei und Feuerwehr in einer Kleingartenanlage zum Einsatz. Vor Ort war aus bislang unbekannter Ursache eine Gartenlaube in Brand geraten und vollständig niedergebrannt. Ein Übergreifen der Flammen auf eine benachbarte Laube konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Auch ein angrenzend stehendes Trampolin wurde beschädigt. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des eingetretenen Schadens liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (mg)

Kollision auf Kreuzung

Zeit:     09.03.2020, 17.10 Uhr
Ort:      Lichtenau, OT Oberlichtenau

(871) Auf der Kreuzung Sachsenstraße/Auffahrt zur Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Ost kollidierten am Montag zwei Pkw miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro entstand. Die Fahrerin eines Pkw Suzuki achtete beim Befahren der Kreuzung offenbar nicht auf das „Rot“ der Ampel, sodass es zur Kollision kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit:     10.03.2020, 07.05 Uhr
Ort:      Roßwein

(872) An der Anschlussstelle Döbeln-Ost fuhr am Dienstagmorgen die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda von der Bundesautobahn 14 ab und im weiteren Verlauf nach links auf die B 175 in Richtung Döbeln auf. Auf der Bundesstraße kollidierte der Skoda mit einem aus Richtung Döbeln kommenden, bevorrechtigten Opel-Kleinbus (Fahrer: 37). Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)


Überholer und Linksabbieger kollidierten

Zeit:     10.03.2020, 06.45 Uhr
Ort:      Erlau, OT Crossen

(873) Ein Pkw Mercedes und ein Pkw BMW waren am Dienstag früh auf der S 200 aus Richtung Geringswalde in Richtung Erlau unterwegs. Ungefähr 300 Meter vor dem Ortseingang Erlau setzte die 19-jährige Mercedes-Fahrerin zum Überholen des BMW an, der seinerseits jedoch links abbiegen wollte. Es kam zur Kollision zwischen dem Mercedes und dem BMW, wonach der Mercedes nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 7 000 Euro. Die Mercedes-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen, der BMW-Fahrer (48) blieb unverletzt. (Kg)

Erzgebirgskreis
 

Brand beschäftigte Einsatzkräfte

Zeit:     09.03.2020, 11.15 Uhr polizeibekannt
Ort:      Annaberg-Buchholz

(874) Polizei und Feuerwehr kamen am Montagvormittag in der Daniel-Knapp-Straße zum Einsatz. Im Dachstuhl eines Einfamilienhauses war es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand gekommen. Die Löscharbeiten durch die Feuerwehr dauerten bis gegen 13.40 Uhr an. Verletzt wurde niemand. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Die betroffenen Mieter sind indes anderweitig untergebracht worden. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. Ein Brandursachenermittler wird heute den Brandort untersuchen. Die Ermittlungen dauern an. (mg)

Einbruch in Geschäft

Zeit:     06.03.2020, 18.00 Uhr bis 09.03.2020, 10.00 Uhr
Ort:      Annaberg-Buchholz

(875) Über die Hintertür drangen Unbekannte in der Klosterstraße in ein Geschäft ein. In der Folge durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten und verschwanden unter anderem mit Bargeld und einem Telefon. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (mg)

Sachbeschädigung am Schrägaufzug

Zeit:     08.03.2020, 18.30 Uhr bis 22.30 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(876) Unbekannte beschädigten im Hammerweg eine Sicherheitsglasscheibe des Schrägaufzugs. Der Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (gö)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106