1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlichen Einbrecher festgenommen u.a. Meldungen

Medieninformation: 151/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.03.2020, 14:10 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßlichen Einbrecher festgenommen


Zeit:       10.03.2020, 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

Dresdner Polizeibeamte haben gestern Abend einen Mann (34) festgenommen, der in Verdacht steht mehrere Einbrüche begangen zu haben.

Zunächst Unbekannte schlugen auf der Micktener Straße die Seitenscheibe eines Volvo XC60 ein und stahlen unter anderem einen Laptop, ein I-Pad, eine Sporttasche mit Bekleidung, 150 Euro Bargeld sowie mehrere Schlüssel.

Mit den Schlüsseln begaben sich die Täter in eine Wohnung auf der Stephanstraße und durchsuchten diese. Angaben zum Diebesgut liegen bislang noch nicht vor.

Anschließend brachen die Täter mit den Schlüsseln in eine Firma an der Charlotte-Bühler-Straße ein und durchsuchten die Räume. Alarmierte Polizeibeamte umstellten das Gebäude. Ein eingesetzter Polizeihund konnte den 34-Jährigen feststellen, der sich auf dem Firmengelände versuchte zu verstecken. Der Deutsche wurde festgenommen. Seinem Komplizen gelang die Flucht. (sg)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       08.03.2020, 23.00 Uhr bis 10.03.2020, 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Restaurant auf der Bürgerstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen unter anderem eine vierstellige Summe Bargeld. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Dieb überrascht

Zeit:       10.03.2020, 18.30 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Gestern Abend versuchte ein Mann in einem unbeobachteten Moment die Kasse in einem Geschäft am Straßburger Platz aufzuhebeln. Zwei Ladenmitarbeiterinnen (25, 29) bemerkten den Vorfall und versuchten den Täter festzuhalten. Dieser stieß die beiden Frauen beiseite und flüchtete aus dem Laden.

Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls. (ml)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       09.03.2020, 14.00 Uhr bis 10.03.2020, 10.30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind in eine Gaststätte an der Sebnitzer Straße eingebrochen und haben verschiedene Lebensmittel im Wert von rund 180 Euro gestohlen. Wie die Täter in die Räume gelangten, ist unklar. (ml)

Motorrad gestohlen

Zeit:       10.03.2020, 09.30 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte haben eine hellblaue BMW F 650 GS aus einer Tiefgarage an der Straße Am Brauhaus gestohlen. Der Wert der 13 Jahre alten Maschine beträgt etwa 1.500 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Junge angefahren

Zeit:       10.03.2020, 19.45 Uhr
Ort:        Riesa

Am Dienstagabend ist ein Junge bei einem Verkehrsunfall auf der Friedrich-Engels-Straße leicht verletzt worden.

Der Fahrer (66) eines Lkw MAN fuhr in Richtung Dr.-Külz-Straße. In Höhe der John-Schehr-Straße touchierte er den Jungen, der die Straße auf einem Fußgängerüberweg überqueren wollte. Dieser wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. (sg)

Audi beschädigt

Zeit:       10.03.2020, 7.35 Uhr bis 08.45 Uhr
Ort:        Nünchritz

Ein unbekannter Autofahrer hat am Dienstagvormittag auf der Gartenstraße einen Audi A3 beschädigt. Der Unbekannte war offenbar mit seinem Wagen gegen den geparkten Audi gestoßen und anschließend weitergefahren. Am A3 entstand ein Schaden von rund 400 Euro. (sg)

Verflüssiger gestohlen

Zeit:       06.03.2020 bis 09.03.2020, 14.00 Uhr
Ort:        Priestewitz, OT Stauda

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen Verflüssiger von einem Gelände an der Priestewitzer Straße gestohlen. Die Täter entwendeten das ca. 400 Kilogramm schwere, demontierte Gerät von einem frei zugängigen Hof. Der Wert wurde mit ca. 500 Euro angegeben.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrug – falscher Polizeibeamter

Zeit:       10.03.2020, 12.30 Uhr
Ort:        Pirna

Am Dienstag rief ein Unbekannter bei einer Frau (85) an und versuchte sie zu betrügen.

Der Anrufer behauptete Polizist zu sein, der Hinweise auf eine Straftat zum Nachteil der Frau habe. Sie sollte 20.000 Euro vom Konto abheben und dieses in die Schweiz schicken. Zur Untermauerung der Glaubwürdigkeit rief ein weiterer Mann an, der sich als Staatsanwalt ausgab.

Die 85-Jährige schenkte dem Ganzen keinen Glauben und informierte die Polizei. Es entstand kein Schaden. (lr)

In Graben gefahren

Zeit:       10.03.2020, 15.55 Uhr
Ort:        Bannewitz, OT Wilmsdorf

Am Dienstagnachmittag ist ein VW Golf auf der Poisentalstraße verunfallt.

Der Fahrer (68) war in Richtung Bannewitz unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kam er von der Straße ab und fuhr in ein Bachbett neben der Straße. Dabei verletzte er sich leicht. Am Wagen entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. (lr)

Lichtmast umgefahren

Zeit:       10.03.2020, 15.45 Uhr
Ort:        Hohnstein, OT Kohlmühle

Am Dienstagnachmittag ist ein Lkw MAN auf der Sebnitztalstraße gegen eine Laterne gefahren. Der Fahrer (30) des MAN fuhr rückwärts gegen den Lichtmast, der daraufhin umkippte. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.500 Euro. (lr) 

Wildunfall

Zeit:       10.03.2020, 21.25 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa., OT Rugiswalde

Am Dienstagabend kam es auf der S 154 zu einem Wildunfall.

Der Fahrer (39) eines Opel Vivaro fuhr auf der Sebnitzer Straße in Richtung Sebnitz, als unvermittelt ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Der Opel erfasste das Tier, das in der Folge in den Wald flüchtete. Am Auto entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233