1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Handtasche und Beutel aus der Hand gerissen – Dieb gestellt/Sechs Fahrzeuge von Pflegedienst entwendet/Geldbörse entwendet

Verantwortlich: Birgit Höhn, Sandra Freitag, Philipp Jurke
Stand: 12.03.2020, 11:46 Uhr

Handtasche und Beutel aus der Hand gerissen – Dieb gestellt

Ort:        Leipzig (Lausen-Grünau), Selliner Straße
Zeit:       11.03.2020, gegen 10:45 Uhr

Am Mittwochvormittag beobachteten zwei Bauarbeiter (44, 46) einen unbekannten Mann, der sofort nach der Handtasche und dem Beutel einer Frau griff, als diese an ihm vorbeilief. Aufgrund des Zerrens an den Sachen und weil die Geschädigte (67) Tasche und Beutel nicht losließ, stürzte sie und der Unbekannte schleifte sie ein Stück mit. Dann gelang es ihm, beides in seinen Besitz zu bringen. Die beiden Bauarbeiter verfolgten den Mann, konnten ihn stellen und verständigten die Polizei. Beamte nahmen ihn (35, deutsch) vorläufig fest. Sie stellten Tasche und Beutel des Opfers sicher, übergaben ihm beides wieder. Nach den polizeilichen Maßnahmen wegen des Vorwurfs des Raubes wurde der 35-Jährige in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht und nach Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Leipzig nunmehr wegen Diebstahls wieder entlassen. Doch der Tatverdächtige hatte keine Lehren gezogen: Noch gleichen Tag wurde er wieder vorläufig festgenommen, da er in der Grassistraße ein Haus betreten hatte und dort einem Mann (21) dessen Bekleidung gestohlen hatte. Jener hatte eine Arbeitshose, einen Pullover sowie ein Basecap abgelegt, als der Langfinger zugriff. Der Geschädigte konnte ihn festhalten und verlangte die Herausgabe seiner Sachen. Der Tatverdächtige schlug deshalb nach dem jungen Mann. Eine Zeugin rief die Polizei. Der 35-Jährige wurde nun zum zweiten Male vorläufig festgenommen und nach seiner Vernehmung in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Er wird heute Nachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und hat  sich wegen versuchten räuberischen Diebstahls zu verantworten. (bh)

 

Sechs Fahrzeuge von Pflegedienst entwendet

Ort:      Leipzig (Mockau-Nord)
Zeit:     11.03.2020, gegen 21:30 Uhr bis 12.03.2020, gegen 05:00 Uhr

Unbekannte hebelten mehrere Eingangstüren auf und verschafften sich Zugang zu einer Firma. In den Räumen zerstörten die Unbekannten mittels einer Eisenstange eine Gipskartonwand und gelangten so zu den Räumen eines benachbarten Pflegedienstes. Anschließend wurde der Aufenthaltsraum des Pflegedienstes durchsucht und mehrere Schränke beschädigt. Aus einem defekten Tresorschrank wurden 15 originale Autoschlüssel der Pflegedienstfahrzeuge entwendet. Durch die Täter wurden sechs der auf dem Parkplatz befindlichen Pflegedienstfahrzeuge entwendet. Des Weiteren wurde ein niedriger dreistelliger Geldbetrag aus einer Bargeldkasse entwendet. Der Stehlschaden liegt im niedrigen sechsstelligen Bereich. Ermittlungen wegen einem Fall des besonders schweren Diebstahls wurden aufgenommen. (pj)

 

Geldbörse entwendet

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Limburgerstraße
Zeit:     11.03.2020, gegen 22:30 Uhr

Zwei Männer stiegen gegen 22:15 Uhr am Taxihalteplatz Lindenauer Markt in das Taxi eines 60-jährigen Fahrers ein. Sie gaben vor, nach Plagwitz in die Limburgerstraße zu wollen. Als das Taxi am vereinbarten Ziel ankam und der Fahrer den Fahrpreis verlangte, griff der Beifahrer nach der geöffneten Geldbörse des Fahrers. Dieser versuchte, die Geldbörse festzuhalten, der Tatverdächtige konnte ihr jedoch habhaft werden. Er und sein Mitfahrer, welcher hinten im Taxi saß, rannten davon. Die Tatverdächtigen erbeuteten eine Bargeldsumme im unteren dreistelligen Betrag. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Ort:      Torgau, Turnierplatzweg
Zeit:     11.03.2020, gegen 16:25 Uhr bis gegen 18:05 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit stellten Polizeibeamte einen 38-Jährigen (deutsch) fest, der seinen Audi A3 unter Einwirkung von berauschenden Mitteln im öffentlichen Straßenverkehr führte. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Methamphetamine. Des Weiteren stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ermittlungen wurden eingeleitet. (pj)

 

Aufhebeln eines Parkscheinautomaten gescheitert

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Brüderstraße
Zeit:     11.03.2020, gegen 14:30 Uhr bis 12.03.2020, gegen 00:00 Uhr

Unbekannte versuchten mittels eines Werkzeugs einen Parkscheinautomaten in einem öffentlichen Parkhaus aufzuhebeln. Dies gelang jedoch nicht und blieb im Versuch stecken. An dem Automaten entstand ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizei ermittelt. (pj)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005