1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Stau auf der BAB 4: Stau verkürzt - Autobahn in Richtung Görlitz ab Dresden weiter meiden

Verantwortlich: Katharina Korch
Stand: 19.03.2020, 12:25 Uhr

Stau auf der BAB 4: Stau verkürzt - Autobahn in Richtung Görlitz ab Dresden weiter meiden

Bezug: 1. Medieninformation vom 19. März 2020

BAB 4, Dresden - Görlitz
19.03.2020, 12:00 Uhr

Der Stau auf der BAB 4 zwischen Dresden und Görlitz, der sich seit Montag auf Grund der Grenzkontrollen der Republik Polen in Richtung Görlitz gebildet hat, ist im Laufe des Vormittags auf etwa 30 Kilometer reduziert. Das Stauende befindet sich nun zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg in Fahrtrichtung Görlitz. Die Polizei muss weiterhin immer wieder dafür sorgen, dass die Rettungsgasse im Stau frei bleibt.

Auffahrten Richtung Görlitz ab Hermsdorf gesperrt

Aufgrund des zu erwartenden Rückreiseverkehrs zum Wochenende rechnet die Polizei erneut mit einem hohen Verkehrsaufkommen im Laufe des Donnerstages. Aus diesem Grund bleiben alle Auffahrten auf die BAB 4 ab Hermsdorf bis Görlitz vorerst gesperrt.

Tempolimit 60 km/h ab Hermsdorf in Richtung Görlitz

In Richtung Görlitz ist auf der Autobahn ab der Anschlussstelle Hermsdorf die Geschwindigkeit auf 60 km/h herabgesetzt. Damit sollen Auffahrunfälle auf das Stauende verhindert werden. Außerdem ist dies notwendig um die Sicherheit der Einsatzkräfte auf der Autobahn zu gewährleisten. Da es immer wieder zur Missachtung des lebenswichtigen Tempolimits kam, überprüft dies nun das Messteam nun die Einhaltung.

Abfahren nur für Anwohner/Lieferfahrzeuge möglich

Die Polizei kontrolliert weiter die Fahrzeuge an den Abfahrten und lässt Anwohner sowie Lieferverkehr für die Landkreise Görlitz und Bautzen passieren. So lotsen Polizeikräfte weiterhin diese Fahrzeuge von der Autobahn.

Tiertransporter im Blick

Polizisten kontrollieren weiterhin fortlaufend die Staustrecke in Bezug auf Tiertransporter. Die Beamten auf der Autobahn lotsten sie aus dem Stau. Transporter mit dem Ziel Republik Polen werden direkt zur Grenze begleitet.

Auffahrt in Richtung Dresden ab Anschlussstelle Kodersdorf

In Richtung Dresden kann erst ab der Anschlussstelle Kodersdorf auf die BAB 4 aufgefahren werden. Die Sperrung der Auffahrt Görlitz in Richtung Dresden war notwendig, da diese nur über eine gemeinsame Fahrbahn mit der Auffahrt in Richtung Grenze erreichbar ist und kein Wenden mehr möglich

Autobahn in Richtung Görlitz ab Dresden meiden

Trotz der Verringerung der Staulänge rät die Polizei bis auf weiteres allen Fahrzeuglenkern, die in Richtung Görlitz unterwegs sind, die Autobahn ab Dresden zu meiden, sollten sie nicht über die Grenze in die Republik Polen reisen dürfen und wollen.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106