1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mercedes-Fahrer gab Gas/Zeugen gesucht

Medieninformation: 122/2020
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 19.03.2020, 13:10 Uhr

Chemnitz

Mercedes-Fahrer gab Gas/Zeugen gesucht

Zeit:     18.03.2020, 19.00 Uhr
Ort:      OT Lutherviertel

(992) Im Bereich Augustusburger Straße/Zietenstraße wollten Polizisten gestern einen schwarzen Mercedes (S-Klasse) und dessen Fahrer kontrollieren. Doch dieser gab Gas. Dabei fuhr er im Bereich einer Baustelle in der Clausstraße mit hoher Geschwindigkeit so dicht an einem Radfahrer vorbei, dass dieser offenbar gefährdet wurde. Der Mercedes-Fahrer flüchtete dann über die Dürerstraße, Jahnstraße und Charlottenstraße. Unterstützungskräfte stellten den Mercedes kurz darauf auf dem Südring an der Kreuzung zur Markersdorfer Straße und kontrollierten das Fahrzeug und dessen 20-jährigen Fahrer (deutsche Staatsangehörigkeit). Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.
Es werden weitere Zeugen gesucht, die Angaben zur Fahrweise des Mercedes-Fahrers machen können oder durch diese behindert oder gefährdet wurden. Insbesondere wird auch der benannte Fahrradfahrer gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegen. (gö)

Simson S 51 gestohlen

Zeit:     18.03.2020, 10.30 Uhr festgestellt
Ort:      OT Lutherviertel

(993) Mittwochvormittag musste der Eigentümer eines Kleinkraftrades Simson S 51 feststellen, dass Unbekannte sein Zweirad gestohlen hatten. Im Verlauf der vergangenen Woche hatten sich die Diebe Zutritt zu einem Schuppen verschafft und die rot-schwarze Simson gestohlen. Der Zeitwert des Mopeds wurde auf rund 2 500 Euro beziffert. (ju)

Fahrgast bei Gefahrenbremsung leicht verletzt

Zeit:     18.03.2020, 15.15 Uhr
Ort:      OT Kapellenberg

(994) Weil ein Fußgänger offenbar bei „Rot“ über die Gleise in der Stollberger Straße, nahe der Straße Kapellenberg, lief, musste gestern ein Straßenbahnfahrer (37) eine Gefahrenbremsung einleiten. Dabei kam ein Fahrgast (w/21) zu Sturz und wurde leicht verletzt. Zu einem Zusammenstoß zwischen Bahn und Fußgänger kam es nicht. Der Unbekannte setzte seinen Weg fort. (gö)

Auto rollte los

Zeit:     18.03.2020, 15.05 Uhr
Ort:      OT Helbersdorf

(995) In der Lisztstraße rollte gestern ein Pkw BMW ein Gefälle hinab. Dessen Besitzer (79), der das Fahrzeug kurzzeitig verlassen hatte, versuchte noch, den Wagen aufzuhalten. Dabei wurde der 79-Jährige schwer verletzt. (gö)
 


Landkreis Mittelsachsen

Elektronikgeräte gestohlen

Zeit:     19.03.2020, 00.10 Uhr
Ort:      Freiberg

(996) Unbekannte schlugen vergangene Nacht die Glaseingangstüren eines Geschäftes in der Dresdner Straße ein und gelangten so in die Verkaufsräume. Im Inneren öffneten die Täter gewaltsam mehrere Vitrinen und entwendeten Tablets sowie Smartphones. Angaben zur genauen Menge und konkreten Schadenshöhe stehen noch aus. (gö)

Unter Alkoholeinfluss ohne Führerschein unterwegs

Zeit:     19.03.2020, 01.00 Uhr
Ort:      Freiberg

(997) Den Fahrer (33) eines Pkw Chrysler kontrollierten Polizeibeamte vergangene Nacht in der Olbernhauer Straße. Dabei wehte den Beamten eine Alkoholfahne entgegen. Ein Test sollte diese Wahrnehmung bestätigen. Ein mit dem Autofahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Einen Führerschein konnte der Mann (Staatsangehörigkeit: Republik Moldau) nicht vorweisen. Für ihn folgten eine Blutentnahme und Ermittlungen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (gö)

Zwei Schwerverletzte nach Kreuzungsunfall

Zeit:     19.03.2020, 08.10 Uhr
Ort:      Oberschöna, OT Langhennersdorf

(998) Heute Morgen kam es zu einem schweren Unfall auf der Kreuzung S 205/K7731, wobei zwei Personen schwere Verletzungen erlitten.
Die Fahrerin (52) eines Pkw Ford befuhr die K 7731 aus Richtung Langhennersdorf in Richtung Wegefahrt. Als sie dabei die S 205 querte, stieß sie mit einem bevorrechtigten Pkw Skoda zusammen, der aus Richtung Bräunsdorf in Richtung Kleinwaltersdorf unterwegs war. Durch den Anstoß kam der Skoda nach rechts ab und kollidierte mit einem Kleintansporter Ford (Fahrer 32) sowie einem Pkw Suzuki (Fahrer 62), welche aus Richtung Wegefahrt kommend an der Kreuzung warteten. Die Ford-Fahrerin sowie der Skoda-Fahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrer des Ford und des Suzuki blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich nach einer ersten Einschätzung auf etwa 65.000 Euro. (ju)

Grill-Dieb wurde rabiat

Zeit:     18.03.2020, 18.10 Uhr
Ort:      Roßwein

(999) In einem Geschäft in der Haßlauer Straße wurde gestern ein mutmaßlicher Dieb (23, deutsche Staatsangehörigkeit) von einem Mitarbeiter (26) gestellt. Der 23-Jährige war dabei beobachtet worden, wie er sich zwei Einweggrills im Wert von einigen Euro aus den Auslagen nahm und dann das Geschäft verließ, ohne zu bezahlen. Dabei wurde er von den Mitarbeitern angehalten, woraufhin es zur Rangelei kam. Verletzt wurde niemand. Gegen den 23-Jährigen wird nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt. (gö)

Auto überschlug sich

Zeit:     18.03.2020, 13.40 Uhr
Ort:      Leisnig, OT Naundorf

(1000) Auf der S 34 zwischen Leisnig und Naundorf kam es gestern zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin (32) leicht verletzt wurde. Die 32-Jährige war mit einem Pkw Ford unterwegs und hatte nach bisherigen Erkenntnissen einen Traktor überholt, der gerade auf ein Feld abbog. Dabei kam der Ford von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 6 000 Euro beziffert. Die S 34 war kurzzeitig voll gesperrt. (gö)

Fahrräder im Visier von Dieben

Zeit:     17.03.2020, 11.30 Uhr bis 18.03.2020, 12.00 Uhr
Ort:      Frankenberg

(1001) Unbekannte haben in der Winklerstraße zwei Fahrräder gestohlen. Sie waren unter einem Unterstand eines Mehrfamilienhauses abgestellt und mit einem Schloss verbunden. Verschwunden sind ein schwarzes „Bulls“ und ein grau-grün-schwarzes „Stevens“. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf ca. 1 200 Euro. (gö)

Moped abgedrängt?/Zeugen gesucht

Zeit:     18.03.2020, 19.55 Uhr
Ort:      Striegistal, OT Mobendorf

(1002) In der Richard-Wiltzsch-Straße am Ortseingang Mobendorf kam gestern einer 19-jährigen Mopedfahrerin ein unbekannter Pkw entgegen. Dieser fuhr offenbar so weit mittig, sodass die Kradfahrerin mit der Simson ausweichen musste, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab und letztlich zu Sturz. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der unbekannte Pkw fuhr weiter in Richtung Mobendorf. Der Sachschaden an der Simson wird auf ca. 500 Euro geschätzt.
Es werden Zeugen gesucht, die weitere Angaben zum Unfallhergang oder zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer/in machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter der Rufnummer 03727 980-0 entgegen. (gö)

Diebe nutzten Gelegenheit – Handtasche aus Pkw gestohlen

Zeit:     18.03.2020, 11.55 Uhr bis 12.15 Uhr
Ort:      Burgstädt

(1003) Diebe nutzten gestern eine sich ihnen bietende Gelegenheit und stahlen aus einem Pkw eine zurückgelassene Handtasche.
Die Unbekannten hatten in der Damaschkestraße eine Seitenscheibe an einem Fiat eingeschlagen und sich die Tasche vom Beifahrersitz gegriffen. In ihr befanden sich Ausweise, persönliche Gegenstände und Bargeld. Mit einer in der Tasche befindlichen Geldkarte hoben die Diebe nur wenige Minuten später auch mehrere hundert Euro von einem Konto ab. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 1 000 Euro.

Die Polizei rät:
Ein Auto ist kein Tresor!
Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe!
Lassen Sie auch bei kurzer Abwesenheit keine Taschen oder Wertsachen in Ihrem Fahrzeug zurück!
Diebe brauchen nur Sekunden, um in den Wagen zu gelangen und die Dinge zu stehlen! (ju)
 


Erzgebirgskreis

52-Jähriger durch Unbekannte verletzt/Zeugengesuch

Zeit:     18.03.2020, 19.30 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(1004) In der Sachsenfelder Straße wurde gestern eine Anwohnerin auf einen Mann aufmerksam, der offenbar von drei unbekannten augenscheinlich Jugendlichen geschlagen und verletzt wurde. Sie sah das Trio nur noch wegrennen. Der alkoholisierte Geschädigte (52) wurde nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen, auch zu den Hintergründen der Auseinandersetzung, aufgenommen.
Weitere Zeugen, die Angaben zum Geschehen oder den unbekannten Beteiligten machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Aue unter Telefon 03771 12-0 zu melden. (gö)

Bargeld erbeutet

Zeit:     18.03.2020, 00.30 Uhr bis 18.03.2020, 07.55 Uhr
Ort:      Olbernhau

(1005) Unbekannte drangen am Markt über ein eingeschlagenes Fenster in eine öffentliche Einrichtung ein. Die Täter suchten nach Brauchbarem, öffneten gewaltsam Schränke und verschwanden schließlich mit etwas Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. (gö)

Jugendliche in leerstehendem Bahnhofsgebäude und auf Bahnhofsgelände

Zeit:     18.03.2020, gegen 20.00 Uhr
Ort:      Zschopau

(1006) Gestern Abend ging bei der Polizei ein Zeugenhinweis ein, wonach sich mehrere Personen im leerstehenden Bahnhofsgebäude an der Straße Alter Bahnhof aufhalten sollen. Alarmierte Beamte stellten daraufhin acht Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren auf dem Bahnhofsgelände fest. Wer sich von den drei Mädchen und fünf Jungen, wie von den Zeugen beschrieben, im Bahnhofsgebäude aufhielt, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs. Die Jugendlichen wurden vom Gelände verwiesen und zum Teil den Erziehungsberechtigten übergeben. (ju)

Radfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:     18.03.2020, 09.55 Uhr
Ort:      Schneeberg

(1007) Von der B 169 bog gestern die Fahrerin (54) eines Pkw Streetscooter in eine Grundstückseinfahrt ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf einem Radweg entgegenkommenden Fahrradfahrer (64). Der 64-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt etwa
1 000 Euro Sachschaden. (gö)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106