1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

BAB 72 / Neuensalz: Lkw auf Autobahn umgekippt

Medieninformation: 167/2020
Verantwortlich: Christian Schünemann, Christina Friedrich
Stand: 19.03.2020, 13:30 Uhr

Ausgewählte Meldung

Lkw auf BAB 72 umgekippt

Zeit:     19.03.2020, gegen 05:10 Uhr
Ort:      BAB 72 / Neuensalz

Am zeitigen Donnerstagmorgen befuhr ein 38-jähriger Lkw-Fahrer die BAB 72 in Richtung Leipzig, kippte aus bisher ungeklärter Ursache kurz vor der Abfahrt Treuen um und blockierte in der Folge beide Fahrspuren. Der 38-Jährige verletzte sich durch den Unfall schwer und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden konnte bislang noch nicht beziffert werden. Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme und Bergung bis zum Vormittag voll gesperrt werden. (cs)

 

Vogtlandkreis

Polizisten stellen drei junge Sprayer auf frischer Tat

Zeit:     19.03.2020, gegen 01:15 Uhr
Ort:      Plauen, OT Haselbrunn

In der Nacht zum Donnerstag meldete sich ein Zeuge im Polizeirevier Plauen und teilte mit, dass drei Personen an der Bahnbrücke Chrieschwitzer Straße/Heidenreich Graffiti sprühen würden. Die Polizeibeamten konnten vor Ort tatsächlich drei Sprayer auf frischer Tat stellen, welche im Verdacht stehen, die gesamte Bahnunterführung besprüht und damit einen Sachschaden von circa 2.000 Euro verursacht zu haben. Die drei Tatverdächtigen – eine 18-Jährige und zwei Männer im Alter von 21 und 23 Jahren (alle deutsch) – wurden an die Beamten der Bundespolizei übergeben, da es sich beim Tatort um eine Bahnanlage handelt. (cf)

 

Toilettenpapier angezündet

Zeit:     18.03.2020, gegen 20:30 Uhr
Ort:      Plauen, OT Bärenstein

Am Mittwochabend haben Unbekannte im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Hainstraße eine Rolle Toilettenpapier entzündet. Diese konnte durch Hausbewohner schnell wieder gelöscht werden, sodass kein weiterer Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)

 

Einbruch in unbewohnte Wohnung

Zeit:     17.03.2020, 20:00 Uhr bis 18.03.2020, 07:45 Uhr
Ort:      Plauen

In der Nacht zu Mittwoch brachen Unbekannte gewaltsam eine Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses an der Rückertstraße auf. Nach ersten Erkenntnissen wurde daraus nichts entwendet. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 500 Euro geschätzt.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben und Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

Unbekannte stehlen Fahrzeugteile

Zeit:     01.02.2020, 12:00 Uhr bis 18.03.2020, 07:30 Uhr
Ort:      Reichenbach

Während der vergangenen Wochen verschafften sich Unbekannte Zutritt zur Ausstellungsfläche eines Autoservices an der Marienstraße. Dort entwendeten die Täter von vier abgestellten Fahrzeugen (Mercedes, Opel, Seat und Mitsubishi) die Katalysatoren. Der insgesamt entstandene Schaden wurde auf rund 1.600 Euro geschätzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweis zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

 

Landkreis Zwickau

Zwei Schaufenster beschädigt

Zeit:     17.03.2020, 15:00 Uhr bis 18.03.2020, 14:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag haben unbekannte Täter am Hauptmarkt eine Schaufensterscheibe eines Schuhgeschäfts beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro.

Zeit:     17.03.2020, 19:00 Uhr bis 18.03.2020, 07:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

An der Scheffelstraße haben Unbekannte an einer Schaufensterscheibe einer Fleischerei einen Schaden von circa 200 Euro verursacht. Die Tat ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch.

Zeugenhinweise zu beiden Sachbeschädigungen erbittet die Polizei in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Männer zeigen „Hitlergruß“ und beleidigen Polizeibeamten

Zeit:     18.03.2020, 04:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Mittwochnachmittag wurde der Polizei bekannt, dass in einer Wohnung an der Lutherstraße über einen längeren Zeitraum lautstark gefeiert wurde. Dabei ging ein 28-jähriger Tatverdächtiger mehrfach ans Fenster und zeigte den „Hitlergruß“. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Während der anschließenden Identitätsfeststellung beleidigte ein 32-Jähriger einen der Polizeibeamten. Gegen die beiden Tatverdächtigen (deutsch) wurden Anzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen bzw. wegen Beleidigung erstattet. (cf)

 

Bargeld aus Nebengebäude gestohlen

Zeit:     18.03.2020, 06:30 Uhr bis 08:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Am Mittwochmorgen gelangten unbekannte Täter in ein Nebengebäude an der Marienthaler Straße, nahe der Einmündung Werdauer Straße, und brachen dort mehrere Spinde auf. Sie entwendeten circa 150 Euro Bargeld und hinterließen einen Sachschaden von rund 15 Euro.

Wer die Unbekannten in der Nähe des Tatorts beobachten konnte oder sonstige sachdienliche Hinweise zum Diebstahl geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Einbruch in Garagen

Zeit:     17.03.2020, 13:30 Uhr bis 18.03.2020, 08:00 Uhr
Ort:      Werdau, OT Steinpleis

Unbekannte Täter drangen zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen gewaltsam in vier Garagen an der Hauptstraße (nahe der Einmündung Ruppertsgrüner Straße) und an der Kleinen Straße ein. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest – ebenso die Höhe des entstandenen Sachschadens.

Zeugen, denen zur Tatzeit verdächtige Personen an der Hauptstraße aufgefallen sind, melden sich bitte im Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761 7020. (cf)

 

Unfall beim Abbiegen

Zeit:     18.03.2020, 10:40 Uhr
Ort:      Reinsdorf

Am Mittwochvormittag befuhr ein 42-jähriger Lkw-Fahrer im Gewerbegebiet die August-Horch-Straße und in Höhe des Hausgrundstücks 30 nach links ab. Hierbei fuhr er einen zu engen Bogen und stieß mit dem entgegenkommenden Seat eines 29-Jährigen zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 7.000 Euro. Der Seat war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. (cf)

 

Frontscheibe mit Stein eingeworfen

Zeit:     18.03.2020, 18:10 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna, OT Kändler

Am Mittwochabend haben unbekannte Täter mit einem Stein die Frontscheibe eines Renault eingeworfen, welcher auf der Hauptstraße/Ecke Feldweg abgestellt war. Am Pkw entstand dadurch ein Schaden von rund 300 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Glauchau, 03763 640. (cf)

 

Autofahrer mit über 1,3 Promille unterwegs

Zeit:     18.03.2020, 21:30 Uhr
Ort:      Meerane

Am Mittwochabend hielten Polizeibeamte des Glauchauer Reviers auf dem Remser Weg einen Mitsubishi-Fahrer an und unterzogen ihn einer Verkehrskontrolle. Da sie beim Fahrer Alkoholgeruch wahrnahmen, führten die Polizisten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Die Beamten brachten den 45-jährigen Deutschen daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus, stellten seinen Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt