1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

51-jähriger Mann bei Wohnungsbrand verstorben

Verantwortlich: Corina Fröhlich (cf), Rene Kleinstück (rk)
Stand: 22.03.2020, 10:30 Uhr

51-jähriger Mann bei Wohnungsbrand verstorben

Weißwasser, Käthe-Kollwitz-Straße

21.03.2020, 19:55 Uhr

Am Samstagabend gegen 19:50 Uhr wurde über den Notruf 112 eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Käthe-Kollwitz-Straße mitgeteilt. Den Brandgeruch bemerkte eine Mitarbeiterin des ebenfalls im Erdgeschoss des Wohnhauses befindlichen Pflegedienstes und informierte die Feuerwehr. Nach ersten Informationen sollte sich in der betreffenden Wohnung noch eine Person aufhalten. Durch die eingesetzten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Weißwasser wurde aus der Erdgeschosswohnung ein lebloser Mann ins Freie geborgen, wo durch den eingesetzten Notarzt kurze Zeit später der Tod festgestellt wurde. Bei dem Mann handelte es sich um den 51-jährigen Alleinmieter der Erdgeschosswohnung. Nach der Bergung des Mannes wurde der Brand in der Wohnung gelöscht. Die weiteren im Mehrfamilienhaus befindlichen Wohneinheiten, sowie die Räumlichkeiten des Pflegedienstes wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Nach bisherigen Erkenntnissen könnte ein Toaster den Brand ausgelöst haben. Zur weiteren Klärung des Brandgeschehens wird ein Brandursachenermittler eingesetzt. Die Höhe des entstandenen Schadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. (cf)

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Alkoholisiert von der Straße abgekommen

Bautzen, Schliebenstraße

21.03.2020, 09:15 Uhr

Der 57- jährige Fahrzeugführer eines Pkw Audi kam in Bautzen auf der Schliebenstraße in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,36 Promille, was eine Blutentnahme erforderlich machte. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von ca. 22.000 Euro. (rk)

 

Tresor hält Einbruch stand

Radeberg, Robert-Blum-Weg

21.03.2020, 00:23 Uhr

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag drangen unbekannte Täter durch ein Fenster im Erdgeschoss in das Gebäude einer ansässigen Bäckerei ein. Sie zogen einen Tresor aus dem Büro in den angrenzenden Heizraum und versucht dort mit einem Trennschleifer diesen zu öffnen. Es blieb zum Glück beim Versuch, da der Tresor standhielt. Weiterhin wurde die Tür zu einem zweiten Büroraum aufgebrochen, aus welchem offensichtlich nichts entwendet wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (rk)

 

Mopedfahrer prallt gegen Lkw

Ottendorf-Okrilla, Bergener Ring

21.03.2020, 14:40 Uhr

Am Samstagnachmittag kam es in Ottendorf-Okrilla zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Mopedfahrer befuhr die Egger-Straße in Richtung Bergener Ring und beabsichtigte in diesen einzubiegen. Beim Abbiegevorgang verlor er die Kontrolle über sein Kleinkraftrad und prallte in der Folge gegen den Anhänger eines entgegenkommenden Lkw. Der 19-Jährige verletze sich dabei schwer und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1.000 Euro. Offenbar hielt der Fahrer einen Benzinkanister in der Hand, was zum Kontrollverlust geführt haben könnte. (rk)

 

Fahrrad sichergestellt

Hoyerswerda, Bautzener Allee

21.03.2020, 15:45 Uhr

Beamten des Polizeireviers Hoyerswerda kontrollierten auf der Bautzener Straße einen 33-jährigen Fahrradfahrer. Er gab an, das mitgeführte Fahrrad einige Tage zuvor in einem Gebüsch gefunden zu haben. Da er keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte wurde das Fahrrad sichergestellt. Weiterhin  fanden die Beamten im Rucksack des Mannes ein Cliptütchen mit Betäubungsmittel. Der Fahrradfahrer muss sich jetzt wegen Fundunterschlagung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (rk)

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Mercedes angegriffen

Niesky, Am langen Haag

20.03.2020, 19:30 Uhr -  21.03.2020, 09:30 Uhr

Eine aufmerksame Bürgerin bemerkte am Samstagmorgen in der Nähe des Friedhofs einen beschädigten Pkw und teilte dies der Polizei mit. Bei dem Mercedes beschädigten die unbekannten Täter die Seitenscheibe und das Schloss des Kofferraumes. Laut Aussage des herbeigerufenen Eigentümers wurde aus dem Fahrzeug aber nichts entwendet. Der verursachte Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. (cf)

 

Werkzeug aus Keller entwendet

Reichenbach, Oberer Weg

14.03.2020 – 21.03.2020, 11:40 Uhr

Als eine Mieterin in Reichenbach auf dem Oberen Weg in ihren Keller ging, musste sie feststellen, dass sich Unberechtigte in selbigen bedient hatten. Das Vorhängeschloss wurde durch die Täter aufgebrochen und im Anschluss Autozubehör, Werkzeug und ein Fernseher entwendet. Der Diebstahlswert wurde mit ca. 100 Euro beziffert. Sachschaden entstand lediglich am zerstörten Vorhängeschloss. (cf)

 

Autofahrerin prallt gegen Birke

Drehna, Kreuzungsbereich S 108 / B 156

21.03.2020, 14:50 Uhr

Am Samstagnachmittag ereignete sich in Drehna ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 61-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Opel die S 108 aus Fahrtrichtung Lohsa kommend in Richtung Uhyst. Etwa 70 Meter nach dem Kreuzungsbereich zur B 156 kam die Frau wohl aufgrund von Unaufmerksamkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Zuvor streifte sie noch den neben der Fahrbahn befindlichen Wegweiser. Die angeforderten Rettungskräfte versorgten die Pkw-Fahrerin und brachten sie in ein Krankenhaus. Durch die eingesetzten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Uhyst und Drehna wurde die Bundesstraße während der Rettungsarbeiten für knapp eine Stunde voll gesperrt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.250 Euro. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106