1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit Kaffeepäckchen und Messer ertappt

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al) und Nadja Keller (nk)
Stand: 24.03.2020, 15:00 Uhr

 

Mit Kaffeepäckchen und Messer ertappt

Niesky, Horkaer Straße
23.03.2020, 11:30 Uhr

Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes haben am Montagmittag einen Ladendieb auf frischer Tat ertappt.

Sie beobachteten den Langfinger dabei, wie er sich eine Packung Kaffee in den Rucksack steckte. Nachdem er ohne zu bezahlen den Kassenbereich passierte, stoppten ihn die Angestellten. Der Ertappte weigerte sich zunächst, sich auszuweisen. Die herbeigerufenen Polizisten fanden heraus, dass es sich um einen 29-jährigen Deutschen handelte.

In seinen Sachen fanden sie die Kaffeepackung und Druckknöpfe. Auch Funk-Türklingeln sowie Kabelknickschutz aus einem benachbarten Geschäft kamen zum Vorschein. Zudem hatte der Dieb ein Taschenmesser bei sich.

Die Beamten stellten das mutmaßliche Diebesgut im Wert von rund 30 Euro sicher. Das Messer zogen sie ebenfalls ein. Der Mann erhielt für seine Tat ein Jahr Hausverbot in dem Markt sowie eine Anzeige wegen Diebstahls mit Waffen. (al)

 

Etwa 400 Fahrzeuge überprüft - Unfallflucht geklärt

Bezug: 1. Medieninformation vom 10. März 2020

Bautzen, Tzschirnerstraße/Neusalzaer Straße
09.03.2020, 20:00 Uhr

Polizisten des Verkehrsunfalldienstes haben eine Unfallflucht vom 9. März 2020 in Bautzen aufgeklärt. In einer aufwendigen Überprüfung von etwa 400 Fahrzeugen ermittelten die Beamten die mutmaßliche 39 Jahre alte Verursacherin des Unfalls an der Kreuzung Tzschirnerstraße/Neusalzaer Straße.

Damals geriet ein Skoda Octavia beim Abbiegen in den Gegenverkehr und stieß mit einem wartenden Skoda Rapid zusammen. Dessen 32-jährige Lenkerin verletzte sich dabei. Sie war zu diesem Zeitpunkt hochschwanger.

Die Untersuchungen führten die Ermittler in ein Dorf im Norden des Bautzener Landkreises. Dort fanden Sie den gesuchten Octavia samt Unfallspuren. Dessen Fahrzeughalterin räumte die Tat ein. Gegen die Deutsche leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein. (kk)

 

Einsätze zur Einhaltung der Allgemeinverfügung

Landkreise Bautzen und Görlitz
23.03.2020

In den vergangenen 24 Stunden haben Beamte in den Landkreisen Bautzen und Görlitz wieder zahlreiche Kontrollen bezüglich der Einhaltung der Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes durchgeführt. In vielen Fällen handelten die Polizisten aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung.

Insgesamt kam es zu 28 Einsätzen, bei welchen die Ordnungshüter unerlaubte Zusammenkünfte beendeten und die Schließung geöffneter Geschäfte anordneten.

Bautzen, Steinstraße
23.03.2020, 18:30 Uhr

Das Bautzener Revier erhielt gegen Abend die Information, dass eine Bar an der Steinstraße geöffnet sei. Polizisten kamen vor Ort und trafen in der Tat zwei Gäste sowie den Betreiber der Einrichtung an. Auch Bier bekamen die Kunden ausgeschenkt. Die Polizisten veranlassten eine sofortige Einstellung des Betriebes.

Boxberg/O.L., Südstraße
23.03.2020, 15:00 Uhr

Gegen Mittag erfuhr die Polizei in Weißwasser, dass an der Südstraße in Boxberg offenbar eine Gaststätte geöffnet hatte. Eine Streife überprüfte den Hinweis. Tatsächlich hielt sich der Inhaber nicht an die Allgemeinverfügung und empfing Kunden in seinem Laden. Dies unterbanden die Ordnungshüter.

In beiden Fällen erstatteten die Ordnungshüter Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Görlitz, Bahnhofstraße
23.03.2020, 19:15 Uhr

In einem Einkaufsmarkt an der Bahnhofstraße in Görlitz hat sich am Abend ebenfalls noch ein Vorfall mit Bezug zum Corona-Virus ereignet.

Eine Mitarbeiterin bat einen Kunden darum, sich einen Einkaufswagen zu nehmen. Dieser Aufforderung kam der Mann nicht nach. Er zeigte sich stattdessen sehr erbost gegenüber der Angestellten. Es folgten diverse Beleidigungen und Beschimpfungen der Frau gegenüber. Ein weiterer Mitarbeiter schaltete sich zur Unterstützung seiner Kollegin in die Auseinandersetzung ein. Daraufhin beschimpfte der nunmehr Tatverdächtige auch ihn. Außerdem begann er sein Gegenüber anzuspucken. Er kommentierte sein Handeln damit, dass der Angestellte nun auch Corona bekäme.

Zwei Streifen eilten zum Tatort und stellten den 19-Jährigen. Daraufhin gab der Deutsche zu nicht an dem Virus erkrankt zu sein und dass seine Aussage aus der Wut heraus entstand. Die Beamten erstatteten Anzeigen wegen Körperverletzung sowie Beleidigung. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Die Polizei bittet weiterhin um besonnenes Handeln. Die Sicherheitsvorkehrungen dienen dem Schutz der Bevölkerung. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Eisplatte zersplittert Frontscheibe

BAB 4, Dresden - Görlitz, nahe der Anschlussstelle Bautzen-Ost
23.03.2020, 12:05 Uhr

Auch wenn der kalendarische Frühling bereits Einzug gehalten hat, lassen die Minustemperaturen in den Nächten die Feuchtigkeit zu Eis erstarren. Gerade Planen-Lkw sind davon besonders betroffen.

So ist am Montagmittag auf der BAB 4 nahe der Anschlussstelle Bautzen-Ost eine Eisplatte vom Dach eines unbekannten Lkw gerutscht. Das gefrorene Wasser landete auf der Frontscheibe eines MAN, der dahinter in Richtung Görlitz unterwegs war. Das Glas zersplitterte in tausend kleine Teile. Der unverletzte Fahrer konnte sein Gefährt noch auf den Pannenstreifen lenken. Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro entstand. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr weiter. Mit den Ermittlungen befasst sich der Verkehrsunfalldienst.

Zur Verhinderung solcher Unfälle stehen noch bis zum 31. März 2020 sogenannte Schneegerüste für die Lkw-Lenker zur Verfügung. Damit gelangen die Brummifahrer an das Dach ihrer Lkw und können mögliche frostige Fracht entfernen. (kk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Schweres Gerät gestohlen - Zeugen gesucht

Obergurig, OT Singwitz
13.03.2020 - 23.03.2020

Zwischen dem 13. und 23. März 2020 haben unbekannte Täter eine hydraulische Hammerspitze von einem umzäunten Gewerbegrundstück in Singwitz entwendet. Das hohe Gewicht des hydraulischen Gerätes lässt darauf schließen, dass die Täter einen Kran und ein größeres Fahrzeug zum Abtransport benötigten. Der Wert des Diebesgutes betrug circa 3.500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, welche Aussagen zum Diebstahl machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (nk)

 

Leichte Körperverletzung bei Unfällen

Sohland an der Spree, Schloßstraße
23.03.2020, 10:40 Uhr

Am Montagvormittag hat ein 63-jähriger Pkw-Fahrer beim Abbiegen eine 62-jährige Radfahrerin in Sohland angefahren.

Der Fahrer bog von der Schloßstraße nach rechts in die Bahnhofsstraße ab. Dabei übersah er die vorfahrtsberechtigte Radlerin. Die Frau erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro.

Bautzen, OT Kleinwelka, B 96
24.03.2020, 07:20 Uhr     

Am Dienstagmorgen ist ein 30-jähriger Pkw-Lenker von der B 96 in Kleinwelka abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Mitsubishi-Fahrer war auf der Bundesstraße in Richtung Bautzen unterwegs. Der Mann erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro. (nk)

 

Ein gefährlicher Bierbauch…

Radeberg, Christoph-Seydel-Straße, Badstraße
23.03.2020, 10:15 Uhr

…hat sich am Montagvormittag auf der Christoph-Seydel-Straße in Radeberg durch die Plane eines Lkw gewölbt. Der 58-jährige Fahrer hatte knapp 25 Tonnen Bierkisten auf Paletten geladen. Doch die Fracht war nicht gesichert und rutschte nach einer Kurve auf die linke Seite. Die Plane des Anhängers war kurz vor dem Zerreißen. Der Sattelzug drohte umzukippen. Kräfte des Verkehrsüberwachungsdienstes sicherten die Stelle ab, während der Lenker seine Ware umlud und festzurrte. Erst dann durfte der Litauer weiterfahren. Zuvor erhielt der Betroffene allerdings noch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Anlage: Zwei Fotos des Transporters (kk)

 

Zwei Haftbefehle vollstreckt

Radeberg
23.03.2020, 13:00 Uhr

Die Kamenzer Polizei hat am Montagmittag mit gleich zwei Haftbefehlen der Staatsanwaltschaft Dresden einen 39-jährigen Deutschen gesucht. Die Beamten fanden den Mann in Radeberg. Insgesamt summierte sich die Freiheitsstrafe auf über drei Jahre. Eine Polizeistreife brachte den Mann in eine Justizvollzugsanstalt. (nk)

 

Brand einer Parkbank

Kamenz, Neschwitzer Straße
23.03.2020, gegen 16:00 Uhr

Am Montagnachmittag hat ein aufmerksamer Bürger an der Neschwitzer Straße in Kamenz den Brand einer öffentlichen Sitzbank bemerkt. Wie das Feuer entstand, ist bislang unklar. Der spontane Helfer griff sofort zum Feuerlöscher und verhinderte so Schlimmeres. Trotzdem kam es zur Verrußung einer angrenzenden Fassade. Es entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro. Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt die Kriminalpolizei. (nk)

 

Zeugin deckt Trunkenheitsfahrt auf

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Sandwäsche
23.03.2020, 18:15 Uhr

Am Montagabend hat eine Mitarbeiterin eines Einkaufmarktes an der Sandwäsche in Schwarzkollm die Polizei über einen möglicherweise betrunkenen Autofahrer informiert. Die Verkäuferin hatte zuvor einen Disput mit dem Mann. Dieser belustigte sich einerseits über die eingeleiteten Schutzmaßnahmen für die Marktmitarbeiter und beleidigte eine Kassiererin. Die Angestellten vermuteten, dass der Kunde angetrunken war. Bevor er ging, kaufte er Alkohol. Er stieg anschließend in seinen VW und fuhr davon.

Die Verkäuferin teilte der Polizei das Kennzeichen des Golf mit. Die Beamten ermittelten daraufhin die Anschrift des Halters. Sie suchten diesen auf und stellten das noch warme Auto sowie den beschrieben Betrunkenen fest.

Die Polizisten konfrontierten ihn mit dem Vorwurf der Trunkenheitsfahrt. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,86 Promille. Im Anschluss baten die Beamten den 51-jährigen Deutschen zur Blutentnahme und zogen seinen Führerschein ein.

Der Beschuldigte wird sich wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr vor der Staatsanwaltschaft Görlitz zu verantworten haben.

Die Polizei bedankt sich bei der Zeugin für den hilfreichen Hinweis. (nk)

 

Autospiegel abgetreten

Hoyerswerda, Scadoer Straße
21.03.2020, 17:00 Uhr - 23.03.2020, 05:00 Uhr

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende einen an der Scadoer Straße in Hoyerswerda abgestellten Ford beschädigt. Die Täter traten mutmaßlich einen Seitenspiegel des Fahrzeuges ab. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (nk)

 

Einbrecher stehlen Toilettenpapier

Hoyerswerda, Ludwig-van-Beethoven-Straße
22.03.2020, 22:00 Uhr - 23.03.2020, 11:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in einen Keller an der Ludwig-van Beethoven-Straße in Hoyerswerda eingebrochen. Die Diebe erbeuteten neben Wasser und Wein, auch einen Vorrat von derzeit hoch im Kurs stehendem Toilettenpapier. Die Täter hinterließen keinen Sachschaden. Die gestohlenen Vorräte hatten einen Wert von rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Firmeneinbruch

Niesky, Plittstraße
20.03.2020, 16:00 Uhr - 23.03.2020, 07:00 Uhr

Unbekannte haben sich in den vergangenen Tagen an einem Firmengebäude an der Plittstraße in Niesky zu schaffen gemacht. Sie brachen in das Gebäude ein und stahlen eine Bohrmaschine, zwei dazugehörige Akkus sowie ein Schnellladegerät. Das Diebesgut hatte einen Wert von circa 700 Euro. Der Sachschaden belief sich auf rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Drei leicht Verletzte bei Unfall

Görlitz, Jakobstraße, Hospitalstraße
23.03.2020, 09:00 Uhr

Am Montagmorgen hat ein Verkehrsunfall in Görlitz drei Verletzte gefordert. Eine 62-Jährige war mit ihrem Ford auf der Jakobstraße unterwegs. Sie wollte die Kreuzung Wilhelmsplatz/Hospitalstraße geradeaus überqueren. Dabei übersah sie offenbar den von rechts kommenden Transporter eines 58-Jährigen.

Auf der Kreuzungsmitte stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Daraufhin kam der Fiesta nach links von der Straße ab, überfuhr zwei Poller und ein Verkehrszeichen. Schließlich blieb er an einer Hauswand stehen. Der Fahrer des Transporters erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die Fahrerin des Ford und ihr 29-jähriger Beifahrer kamen ebenfalls in eine Klinik. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 14.000 Euro. (al)

 

Berauschte Fahrt gestoppt

Görlitz, Reichenbacher Straße
23.03.2020,  20:25 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Polizeireviers hat am Montagabend eine Alkoholfahrt auf der Reichenbacher Straße beendet. Ein Test bei dem 30-jährigen Fahrer ergab einen Wert von umgerechnet 1,06 Promille. Die Polizisten bemerkten außerdem, dass das verbaute Fahrwerk des Audi nicht von einem Sachverständigen abgenommen wurde. Dies bedeutete das Ende der abendlichen Fahrt für den Deutschen. Es folgten entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige. (al)

 

Drohne aus Keller gestohlen

Weißwasser/O.L., Prof.-Wagenfeld-Ring
21.03.2020, 19:00 Uhr - 23.03.2020, 15:00 Uhr

Einbrecher haben sich am vergangenen Wochenende gewaltsam Zugang zu einem Keller am Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser verschafft. Sie entwendeten eine Drohne, einen Mini-Helikopter, diverse Reinigungsmittel sowie Getränke. Die Beute der Diebe hatte einen Wert von circa 1.000 Euro. Der Sachschaden betrug rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. (al)

 

Verfassungsfeindliches Symbol auf Mauer

Weißwasser/O.L., Glückaufstraße
23.03.2020, 08:45 Uhr polizeibekannt

Unbekannte Täter haben in den vergangenen Tagen eine Betonmauer an der Glückaufstraße in Weißwasser mit schwarzer Farbe besprüht. Sie hinterließen ein verfassungsfeindliches Symbol. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion übernahm die Ermittlungen. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Bierbauch Lkw innen

Download: Download-IconBierbauchXLkwXinnen.jpg
Dateigröße: 28.07 KBytes
Pressefoto
Bierbauch Lkw außen

Download: Download-IconBierbauchXLkwXauXen.jpg
Dateigröße: 18.14 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106