1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau, OT Hartmannsdorf: Pkw gerät nach dem Überholen ins Schleudern – Vier Verletzte

Medieninformation: 179/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 25.03.2020, 15:20 Uhr

Ausgewählte Meldung

Pkw gerät nach dem Überholen ins Schleudern – Vier Verletzte

Zeit:     24.03.2020, 14:40 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Hartmannsdorf

Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Harthstraße ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden und erheblicher Sachschaden entstand.
Ein 26-jähriger Toyota-Fahrer befuhr die Harthstraße aus Richtung Zwickau kommend in Fahrtrichtung Crimmitschau. Etwa in Höhe der Einmündung Am Damm überholte er einen Pkw. Nach dem Wiedereinscheren verlor er aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Opel-Transporter. Der 26-jährige Deutsche erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 33-jährige Opel-Fahrer sowie seine beiden Insassen im Alter von 33 und 51 Jahren wurden leicht verletzt und ambulant behandelt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 40.000 Euro. Da sie nicht mehr fahrbereit waren, wurden beide Fahrzeuge abgeschleppt. (cf)

 

Vogtlandkreis

Unbekannte stehlen Aluminiumbarren aus Sattelanhänger

Zeit:     24.03.2020, 16:15 Uhr bis 25.03.22020, 04:30 Uhr
Ort:      BAB 72 / Plauen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch die Plane eines Sattelanhängers aufgeschlitzt, der auf dem Rastplatz Vogtland-Nord an der BAB 72 in Richtung Hof abgestellt war. Von der Ladefläche entwendeten die Unbekannten diverse Aluminiumbarren, deren Gesamtwert auf circa 5.000 Euro geschätzt wurde.

Gibt es Zeugen, denen zur Tatzeit verdächtige Personen auf dem Rastplatz aufgefallen sind? Wer konnte den Abtransport des circa 500 Kilogramm schweren Diebesguts beobachten? Hinweise erbittet die Autobahnpolizei in Reichenbach, Telefon 03765 500. (cf)

 

Zwei Hakenkreuze auf Fahrbahn gesprüht

Zeit:     21.03.2020 bis 24.03.2020, 15:50 Uhr
Ort:      Plauen, OT Haselbrunn

In der Nähe des Rückertplatzes haben unbekannte Täter innerhalb der vergangenen Tage zwei Hakenkreuze auf die Fahrbahn der Seumestraße gesprüht. Der Sachschaden, der durch die zwei circa 40 x 40 Zentimeter großen Symbole in blauer Farbe entstand, konnte noch nicht beziffert werden.

Zeugen, die Hinweise zu den unbekannten Sprayern geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cf)

 

Sachbeschädigung an Pkw

Zeit:     23.03.2020, 19:00 Uhr bis 24.03.2020, 07:00 Uhr
Ort:      Plauen

In der Nacht zum Dienstag wurde ein Toyota Auris beschädigt, welcher auf der Straßberger Straße in Höhe des Hausgrundstücks 94 abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen hat ein Unbekannter gegen den hinteren rechten Kotflügel des Pkw getreten und damit einen Schaden von etwa 1.000 Euro verursacht.

Wer die Sachbeschädigung beobachten konnte und Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cf)


Unfallflucht auf Parkplatz

Zeit:     24.03.2020, 10:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Ort:      Weischlitz

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts an der Taltitzer Straße hat am Dienstagvormittag ein unbekannter Fahrzeugführer einen abgestellten Audi A6 an der hinteren Seite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 1.000 Euro zu kümmern.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cf)

 

Autofahrer kommt von Fahrbahn ab und stößt gegen Geländer

Zeit:     24.03.2020, 21:05 Uhr
Ort:      Bergen

Am Dienstagabend ereignete sich auf der B 169 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 29-Jähriger verletzt wurde.
Der Audi-Fahrer war auf der Falkensteiner Straße/B 169 aus Richtung Falkenstein kommend in Richtung Plauen unterwegs. Im Bereich der Einmündung Gartenstraße kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen ein Bachgeländer. Der 29-Jährige verletzte sich bei dem Unfall. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer alkoholisiert war: Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Deutschen einen Wert von 0,48 Promille. Die Polizisten brachten ihn zur stationären Behandlung und zur Blutentnahme in ein Krankenhaus und fertigten eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Am Pkw und am Bachgeländer entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 13.000 Euro. Der Audi wurde abgeschleppt, da er nicht mehr fahrbereit war. (cf)

 

Unfall an Grundstückseinfahrt

Zeit:     24.03.2020, 14:25 Uhr
Ort:      Auerbach, OT Rebesgrün

Eine 24-Jährige fuhr am Dienstagnachmittag mit ihrem Peugeot aus einer Grundstückseinfahrt auf die Hauptstraße. Dabei stieß sie mit dem Opel einer 58-Jährigen zusammen, welche auf der Hauptstraße in Richtung Werkstraße unterwegs war. Durch die Kollision entstand an beiden Pkw ein Gesamtschaden von etwa 5.500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (cf)


Landkreis Zwickau

Trunkenheitsfahrt

Zeit:     25.03.2020, 01:55 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Nacht zum Mittwoch befuhr eine Toyota-Fahrerin die Humboldtstraße und fiel den Polizeibeamte auf, da sie nur mit Standlicht unterwegs war. Die Polizisten hielten die 36-Jährige an und unterzogen sie einer Verkehrskontrolle. Da die Fahrerin offenbar alkoholisiert war, wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von fast zwei Promille ergab. Die Polizeibeamten stellen den Führerschein der Deutschen sicher und brachten sie zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. (cf)

 

Einbruch in Kirchengebäude

Zeit:     22.03.2020, 20:00 Uhr bis 24.03.2020, 10:30 Uhr
Ort:      Werdau

In der Zeit von Sonntagabend bis Dienstagvormittag drangen Unbekannte gewaltsam in ein Kirchengebäude an der Sidonienstraße ein. Im Inneren durchsuchten die Täter mehrere Räume und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     24.03.2020, 14:00 Uhr
Ort:      Werdau, OT Langenhessen

Am Dienstagnachmittag befuhr eine 77-jährige Deutsche mit einem VW die Crimmitschauer Straße in Richtung Neukirchen. Beim Überholen eines 49-jährigen Radfahrers stieß die VW-Fahrerin mit dem Außenspiegel gegen den 49-Jährigen. In der Folge kam der Radfahrer zu Sturz und verletzte sich leicht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. (cs)

 

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit:     24.03.2020, 21:40 Uhr
Ort:      Bernsdorf

Am Dienstagabend befuhr ein 64-Jähriger mit einem Renault-Kleinbus die Straße An der Naherholung und kam dabei von der Fahrbahn ab. Er beschädigte in der Folge die Begrenzung eines Sandkastens sowie einen Strauch. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.800 Euro geschätzt. (cs)

 

Trunkenheit im Verkehr

Zeit:     24.03.2020, gegen 20:40 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am Dienstagabend befuhr ein 55-jähriger Deutscher mit einem VW den Ostring, wurde von Beamten des Glauchauer Reviers angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der VW-Fahrer offenbar Alkohol getrunken hatte. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,5 Promille. Daraufhin wurde der 55-Jährige zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und eine entsprechende Anzeige wurde erstattet. (cs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt