1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungseinbruch u.a. Meldungen

Medieninformation: 191/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.03.2020, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungseinbruch


Zeit:       29.03.2020, 04.00 Uhr bis 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Unbekannte sind am Sonntagmorgen in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Bernhardstraße eingebrochen.

Die Täter drückten die Balkontür der Erdgeschosswohnung auf und durchsuchten im Wohnzimmer mehrere Schränke. Sie stahlen ein Handy und zwei Armbanduhren im Wert von insgesamt rund 320 Euro. Darüber hinaus brachen die Unbekannten im Keller vier Boxen auf. Angaben zum Diebesgut und zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (sg)

Einbruch in Firma

Zeit:       28.03.2020, 18.00 Uhr bis 29.03.2020, 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte einen Laptop aus einer Halle auf einem Firmengelände an der Behringstraße gestohlen. Die Täter entfernten die Abdeckung eines Fensters und brachen eine Bürotür auf. Sie durchsuchten das Büro und entwendeten neben dem Computer auch zwei Mopedschlüssel. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 200 Euro beziffert, der Sachschaden mit ca. 100 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Fernseher gestohlen

Zeit:       27.03.2020, 18.30 Uhr bis 28.03.2020, 14.30 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte sind in der Nacht zum Samstag in ein Gartenhäuschen an der Steinstraße eingebrochen. Die Täter stahlen unter anderem einen Fernseher sowie eine Handlampe. Der Stehlschaden wurde mit rund 200 Euro angegeben. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. (lr)


Einbruch in Geräteschuppen

Zeit:       28.03.2020, 00.05 Uhr
Ort:        Riesa

In der Nacht zum Samstag sind Unbekannte in einen Geräteschuppen einer Schule an der Magdeburger Straße eingebrochen.

Ein Zeuge hatte Geräusche gehört und mehrere Männer auf dem Gelände gesehen. Alarmierte Beamte stellten fest, dass eine Kette vor der Schuppentür durchtrennt und das Innere offenbar durchsucht wurde. Ob die Täter etwas stahlen, ist noch nicht bekannt.

In der Nähe des Tatortes stellten die Polizisten einen BMW fest, in dem sie diverses Einbruchswerkzeug fanden. Ob der Wagen im Zusammenhang mit dem Einbruch steht, ist Gegenstand der Ermittlungen. (lr)

Unfall mit vier Verletzten

Zeit:       27.03.2020, 11.30 Uhr
Ort:        Nünchritz, OT Diesbar-Seußlitz

Am Freitagmittag kam es auf der Kreuzung An der Weinstraße/Am Brummochsenloch zu einem Unfall, bei dem vier Autoinsassen verletzt wurden.

Der Fahrer (75) eines Seat Alhambra war von Nünchritz in Richtung Nieschütz unterwegs. In Diesbar-Seußlitz bog er nach links ab, ohne den entgegenkommenden Fiat Doblo (Fahrerin 46) zu beachten. Es kam zum Zusammenstoß. Der 75-Jährige sowie seine Beifahrerin (66) verletzten sich schwer. Die 46-Jährige und ihr Beifahrer (59) wurden leicht verletzt. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von rund 7.500 Euro. (lr)

Unfall mit verletztem Radfahrer

Zeit:       28.03.2020, 18.00 Uhr
Ort:        Riesa

Am Samstagabend hat sich ein Fahrradfahrer (37) auf der Kreuzung Lange Straße/Theodor-Storm-Straße bei einem Unfall verletzt.

Der 37-Jährige war auf der Lange Straße in Richtung Grenzstraße unterwegs und wollte nach links abbiegen. Ihm kam ein Volvo (Fahrer 68) entgegen. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß, wobei der Fahrradfahrer leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von rund 1.400 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass der 37-Jährige unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Sie ordneten eine Blutentnahme an und ermitteln nun gegen den Deutschen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zement auf Parkplatz verteilt – Zeugen gesucht

Zeit:       04.02.2020, 22.00 Uhr bis 05.02.2020, 07.30 Uhr
Ort:        Heidenau

Bereits Anfang Februar haben Unbekannte mehrere Zementsäcke auf einer Baustelle an der Bahnhofstraße aufgeschnitten und den Inhalt verschüttet.

Die Täter begaben sich auf das Gelände der Baustelle, schnitten zehn Säcke auf und verteilten den Zement unter anderem auf einem angrenzenden Parkplatz, wobei ein Mercedes Vito geschädigt wurde. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 800 Euro.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Geschehen machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen. (lr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233