1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kontrollen zur Einhaltung der Allgemeinverfügung

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al), Nadja Keller (nk)
Stand: 30.03.2020, 14:45 Uhr

 

Kontrollen zur Einhaltung der Allgemeinverfügung

Landkreise Bautzen und Görlitz
28.03.2020 - 30.03.2020, 02:30 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Beamte in den Landkreisen Bautzen und Görlitz insgesamt 173 Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz erstattet und 109 Platzverweise ausgesprochen.

Offensichtlich hatte das Wetter einen erheblichen Einfluss auf die Einhaltung der Allgemeinverfügung. So entfielen auf den Samstag 159 der Anzeigen und 103 der Platzverweise. Hauptsächlich ahndeten die Ordnungshüter Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung. Das bedeutet, die Betroffenen hatten ohne einen triftigen Grund das eigene Zuhause verlassen.

Die Einsatzkräfte waren einerseits an beliebten öffentlichen Orten präsent und überprüften andererseits eingegangene Hinweise von Bürgern. Neben Kontrollen von Einrichtungen und Betrieben, lösten die Polizisten auch einige private Feiern auf.

Bad Muskau, Gablenzer Straße
29.03.2020, 10:30 Uhr - 15:25 Uhr

Am Samstagvormittag erhielt die Polizei den Hinweis, dass Personen in einer Wohnung an der Gablenzer Straße in Bad Muskau deutlich vernehmbar eine Party feierten. Streifen des Reviers Weißwasser fanden den 34-jährigen Mieter und einen 30 Jahre alten Besucher beim gemeinsamen Musikhören. Die beiden Männer versuchten vergeblich den Beamten den Zutritt zur Wohnung zu verweigern. Die Polizisten erteilten dem 30-Jährigen, der sich ohne triftigen Grund außerhalb seiner vier Wände befand, einen Platzverweis. Der Deutsche reagierte mit Beleidigungen und Spuckattacken gegen die Ordnungshüter. Diese nahmen den Beschuldigten daraufhin bis Sonntagmorgen in Gewahrsam. Eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte folgte.  

Revierbereich Kamenz
29.03.2020

Die Beamten des Kamenzer Reviers stellten bei ihren Kontrollen am Sonntag unter anderem zwei Motorradfahrer fest, die sich auf Spazierfahrt von Dresden nach Kamenz befanden. Ein weiterer Bürger war auf dem Weg zu einer Fahrzeugbesichtigung für einen privaten Autoverkauf. Entsprechende Anzeigen folgten.

Bernsdorf, Fritz-Kube-Ring
28.03.2020, 18:16 Uhr

Lauta, Wöhlerstraße
28.03.2020, 20:14 Uhr

Die Hoyerswerdaer Polizei hat am Samstag zwei Hinweise zu Verstößen gegen die Allgemeinverfügung erhalten. So fanden die Beamten in einer Wohnung am Fritz-Kube-Ring in Bernsdorf eine Mieterin, die mit drei weiteren Personen zwischen 21 und 25 Jahren augenscheinlich feierte. Die Polizisten belehrten alle, verwiesen den Besuch und zeigten die Verstöße an. Auch in der Lautaer Wöhlerstraße haben sich am Samstagabend unberechtigterweise mehrere Personen zum gemeinsamen Genuss von Alkohol getroffen. Diese Ansammlung löste eine Streife ebenfalls auf. Gegen die insgesamt sieben Personen im Alter zwischen 17 und 46 Jahren folgten die entsprechenden Anzeigen.

Die Polizei bittet Sie sich unabhängig von den meteorologischen Bedingungen an die Ausgangsbeschränkungen zu halten und momentan auch von privaten Feiern abzusehen. Verstöße können mit empfindlichen Geld- bzw. Freiheitsstrafen geahndet werden. Bitte handeln Sie besonnen und schützen damit Ihre Gesundheit sowie die Ihrer Mitmenschen. (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fernfahrerstammtisch abgesagt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rasthof Oberlausitz
01.04.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

An dieser Stelle wäre die Einladung zum nächsten Fernfahrerstammtisch am 1. April 2020 fällig gewesen. Aufgrund der aktuellen Situation fallen diese monatlichen Veranstaltungen jedoch auf unbestimmte Zeit aus.

Die Polizei und insbesondere die Verkehrspolizeiinspektion möchte sich bei allen Fahrerinnen und Fahrern, Disponentinnen und Disponenten, Verladerinnen und Verladern und allen, die am Logistikprozess beteiligt sind, herzlich für ihr Durchhaltevermögen und ihre Einsatzbereitschaft bedanken. Danke dafür, dass Sie Tag für Tag und Nacht für Nacht für die Gesellschaft unterwegs sind. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Haus und Scheune in Brand

Schirgiswalde-Kirschau, OT Wurbis, Crostauer Straße
30.03.2020, 10:00 Uhr

Am Montagvormittag haben an der Crostauer Straße in Wurbis ein Haus und eine Scheune gebrannt. Offenbar ging das Feuer von einer Mülltonne aus, die mit heißer Asche befüllt war. Die Kameraden der örtlichen Feuerwehren löschten die Flammen. Verletzt hatte sich bei dem Brand niemand. Der entstandene Sachschaden belief sich auf geschätzt etwa 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

 

Leicht verletzt

Bautzen, Muskauer Straße/Kreckwitzer Straße
29.03.2020, 19:15 Uhr

Am Sonntagabend haben sich zwei Personen bei einem Unfall an der Kreuzung Muskauer Straße/Kreckwitzer Straße in Bautzen leicht verletzt. Ein 21-Jähriger, der mit seinem Seat Leon aus Richtung Niederkaina kam, missachtete offenbar die Vorfahrt eines Kleintransporters. Dieser war aus Bautzen-Burk unterwegs. Der Movano landete durch die Wucht des Aufpralls an einem Ampelmast, der dadurch abknickte. Die 47-jährige Fahrerin des Opel und auch die 20-jährige Beifahrerin aus dem Seat erlitten durch den Unfall leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 25.000 Euro.  

Die Insassen des Seat waren von Bischofswerda nach Bautzen gefahren, um ein Schnell-Restaurant zu besuchen. Das ist allerdings derzeit gemäß der Allgemeinverfügung untersagt. Sie verstießen somit gegen das Infektionsschutzgesetz. Eine Anzeige folgte. (kk)

 

Autospiegel beschädigt

Kamenz, OT Cunnersdorf, Teichweg
27.03.2020, 11:00 Uhr - 29.03.2020, 08:30 Uhr

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte in Cunnersdorf den rechten Außenspiegel eines Opel beschädigt. Der Wagen stand am Teichweg. Der Sachschaden bezifferte sich auf etwa 250 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (kk)

 

Fahrzeuge mit Osterzweigen beschädigt und abgehauen

Lauta, Wilhelm-Wagner-Straße'
28.03.2020, 16:15 Uhr

Am Samstagnachmittag hat sich ein 56-jähriger Audibesitzer bei der Polizei in Hoyerswerda gemeldet. Er zeigte an, dass eine Radfahrerin sowohl sein Fahrzeug, als auch einen VW T 4 beschädigte. Die Autos standen am Straßenrand der Wilhelm-Wagner-Straße. Die Radlerin fuhr offenbar in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Sie transportierte auf ihrem Gepäckträger Osterzweige und zerkratzte damit den Audi und Volkswagen.

Zeugen und auch der Geschädigte selbst sprachen die Verursacherin auf den Schaden an. Diese ignorierte sie jedoch und fuhr weiter. Auch als der Anzeigenerstatter die Frau an ihrer Anschrift aufsuchte und sie auf die von ihr verursachten Schäden hinwies, verhielt sich die 64-jährige Deutsche äußerst uneinsichtig. An dieser Stelle zog der Audibesitzer schließlich die Polizei hinzu. Die Schäden an den Autos beliefen sich auf geschätzte 1.700 Euro. Die Polizei ermittelt gegen die Fahrradlenkerin nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Transporter beim Abbiegen offenbar übersehen

Reichenbach/O.L., B6
30.03.2020, 07:00 Uhr

Am Montagmorgen sind auf der B6 ein Seat und ein Transporter miteinander kollidiert. Eine 42-jährige Seat-Fahrerin befuhr die S 111 und wollte auf die B6 abbiegen. Dabei missachtete sie einen von links kommenden VW-Transporter. Bei dem Unfall verletzten sich insgesamt fünf Personen. Während die Beifahrerin des Pkw nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte, mussten zwei Kinder aus dem Seat zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Der Lenker und ein weiterer Mitfahrer des Transporters erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge kamen an den Haken eines Abschleppers. Die Feuerwehr sowie ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Der Sachschaden belief sich auf etwa 40.000 Euro. (nk)

 

Kellereinbruch

Görlitz, Rauschwalder Straße
04.03.2020 - 29.03.2020, 14:20 Uhr

Einbrecher haben sich in den vergangenen Wochen gewaltsam Zugang zu einem Mehrfamilienhaus an der Rauschwalder Straße in Görlitz verschafft. Die Täter rissen drei Kellerabteile auf und entwendeten einen neuwertigen Komplettradsatz, einen Kinderwagen sowie insgesamt drei Fahrräder. Der Diebstahlschaden betrug etwa 1.400 Euro. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Sitzbank und Angelsteg beschädigt

Zittau, Westpark
28.03.2020, 12:00 Uhr - 29.03.2020, 11:40 Uhr

Unbekannte haben im Zeitraum zwischen Samstag- und Sonntagmittag im Westpark in Zittau ihr Unwesen getrieben. Sie beschädigten die Sitzbank auf einem Spielplatz sowie einen Angelsteg am Pethauer Teich. Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Geschäftsgebäude in Flammen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Lessigstraße
30.03.2020, 00:30 Uhr

In der Nacht zu Montag hat es auf einem Gelände an der Lessingstraße in Neugersdorf gebrannt. Das Feuer brach an einem Müllplatz eines Geschäftsgebäudes aus. Die Flammen griffen auf das Haus über. Schäden an der Fassade und in den Räumlichkeiten entstanden. Deren Höhe bezifferte sich auf etwa 100.000 Euro. Verletzte gab es nicht. Die Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung rückten zur Brandbekämpfung aus. Ein Brandursachenermittler wird sich am Montag mit dem Fall befassen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. (kk)

 

Küche ausgebrannt

Boxberg/O.L., OT Klitten, Eichendorfweg
28.03.2020 - 29.03.2020, 06:00 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache hat in der Nacht zu Sonntag ein Haus am Eichendorfweg in Klitten gebrannt. Offenbar entflammte das Feuer während der Abwesenheit der Bewohner. Als sie nach Hause kamen und den Brand bemerkten, verständigten sie die Feuerwehr. Die Freiwilligen Wehren aus Boxberg, Kringelsdorf, Klitten, Reichwalde, Uhyst und Kreba-Neudorf rückten an und löschten ihn. Die Küche brannte dennoch komplett aus. Der Sachschaden belief sich auf circa 50.000 Euro. Ein Brandursachenermittler wird sich im Laufe des Montags mit den Umständen des Feuers befassen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106