1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Tankbetrüger gefasst

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Kai Siebenäuger (ks) und Nadja Keller (nk)
Stand: 01.04.2020, 14:30 Uhr

 

Mutmaßliche Tankbetrüger gefasst

Hoyerswerda, OT Dörgenhausen, Wittichenauer Straße
30.03.2020, 23:15 Uhr

Der Polizei sind in der Nacht zu Dienstag in Dörgenhausen zwei mutmaßliche Tankbetrüger ins Netz gegangen. Die Beamten fassten den 33-jährigen Fahrer eines Renault Velsatis und seinen 35 Jahre alten Beifahrer an der Wittichenauer Straße.

Der rote Wagen geriet ins Visier der Streife, da er bereits mehrmals das Tatfahrzeug bei Betrugshandlungen an Tankstellen im Revierbereich Hoyerswerda war. So ereigneten sich die Straftaten beispielsweise an der Spremberger Chaussee, an der B 97 und Am Autopark in Hoyerswerda. Bei der Kontrolle bemerkten die Ordnungshüter, dass die angebrachten Kennzeichentafeln offenbar gefälscht waren. Darüber hinaus fanden sich im Auto mehrere leere Benzinkanister und die Kennzeichen, die amtlich zum Renault gehörten. Das Ziel der beiden Tatverdächtigen war wohl eine Tankstelle an der Dresdener Straße.

Die Polizisten stellten die falschen Kennzeichentafeln sicher. Kriminalisten nahmen DNA-Abstriche vom 33-jährigen Slowaken und seinem mutmaßlichen deutschen Komplizen. Zudem fertigten sie Fotos von beiden Beschuldigten. Bei den Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges und der Urkundenfälschung wird die Kriminalpolizei auch prüfen, welche Taten möglicherweise noch auf das Konto der beiden Tatverdächtigen gehen. (kk)

 

Drogen sichergestellt

Görlitz, Demianiplatz, Luisenstraße
31.03.2020, 13:30 Uhr

Polizisten des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz haben am Dienstagnachmittag einen 43-jährigen Deutschen beim Verkaufen von Drogen am Demianiplatz in Görlitz beobachtet und sind eingeschritten. Bei dem 47-jährigen deutschen Käufer fanden die Beamten mehrere Gramm Cannabis. Im weiteren Verlauf durchsuchten die Ordnungshüter eine Wohnung an der Luisenstraße. Hier fanden sie weitere Betäubungsmitteln sowie einen verbotenen Schlagstock. Die Beamten stellten alles sicher. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- sowie gegen das Waffengesetz übernommen. (ks)

 

Kontrollen zur Einhaltung der Allgemeinverfügung

Landkreise Bautzen und Görlitz
31.03.2020

Am Montag haben Beamte in den Landkreisen Bautzen und Görlitz insgesamt 43 Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz erstattet und 21 Mal einen Platzverweis ausgesprochen.

Hauptsächlich ahndeten die Ordnungshüter Missachtungen der Ausgangsbeschränkung. Das bedeutet, die Betroffenen hatten ohne einen triftigen Grund das eigene Zuhause verlassen.

Die Einsatzkräfte kontrollierten an öffentlichen Orten und gingen Hinweisen aus der Bevölkerung nach.

Bautzen, Fichtestraße
31.03.2020, 23:25 Uhr

So ist eine Streife bei einer Kontrolle der Allgemeinverfügung auf der Bautzener Fichtestraße in der Nacht zu Mittwoch auf zwei Radfahrer gestoßen. Der 36-Jährige und sein zwei Jahre jüngerer Begleiter hatten keinen erforderlichen Grund unterwegs zu sein. Damit folgten Anzeigen gegen die beiden Deutschen. Darüber hinaus fanden die Polizisten offenbar Drogen bei dem Älteren. Der Beschuldigte hatte eine Cliptüte dabei, die vermutlich mit Marihuana gefüllt war. Damit ermittelt nun auch die Kriminalpolizei wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Radeberg, OT Großerkmannsdorf, Goetheweg
31.03.2020, 16:00 Uhr

Am Goetheweg in Großerkmannsdorf haben Polizisten am Dienstagnachmittag die Zusammenkunft von zwei Kindern, einem Jugendlichen und einem 18-Jährigen aufgelöst. Die Beamten übergaben die Minderjährigen an ihre jeweiligen Eltern. Auch hier folgten entsprechende Anzeigen.

Lauta, Rudolf-Breitscheid-Straße
31.03.2020, 22:40 Uhr

Am Dienstagabend haben an der Rudolf-Breitscheid-Straße in Lauta offenbar vier Personen die Ausgangsbeschränkungen ignoriert. Ein lautstarker Streit sorgte für den Einsatz der Hoyerswerdaer Polizei. Beteiligt an der Auseinandersetzung waren eine 42-Jährige sowie drei Männer im Alter von 44, 35 und 24 Jahren. Alle vier deutschen Staatsbürger erhalten eine Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. Darüber hinaus ist der 35-Jährige der Bedrohung gegen den Jüngsten sowie einer Körperverletzung zum Nachteil der Frau tatverdächtig.

Weißwasser, Bautzener Straße
31.03.2020, 11:10 Uhr

Eine Streife hat am Dienstagvormittag das Treffen zweier Männer an einem Wahrzeichen an der Bautzener Straße in Weißwasser unterbunden. Ein 36-Jähriger und sein halb so alter Begleiter tranken dort gemeinsam Alkohol. Die Polizisten belehrten, erteilten Platzverweise und zeigten die Verstöße an.  

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Ausgangsbeschränkungen und Regeln bezüglich der Corona-Pandemie zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutze der Gesundheit aller. Verstöße werden zudem mit empfindlichen Geld- bzw. Freiheitsstrafen geahndet. (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunsicher

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Wiesaer Forst
31.03.2020, 12:25 Uhr

Eine Streife hat am Dienstagmittag auf der BAB 4 in Richtung Görlitz einem verkehrsunsicheren Sattelzug die Weiterfahrt untersagt. Die Beamten stoppten das Gefährt eines 55-jährigen Polen am Rastplatz Wiesaer Forst und fanden mehrere erhebliche Mängel an dem Laster. So entdeckten die Polizisten eine durchgerissene Bremsscheibe an der Scania-Zugmaschine. Auch der Auflieger von Krone war defekt. Teile der Bremsanlage zeigten keine Funktion. Darüber hinaus fehlte das komplette Profil an einem Reifen. Ein Gutachter bescheinigte die Verkehrsunsicherheit des Fahrzeugs. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. (kk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Betrügerisches Gewinnversprechen

Göda, OT Nedaschütz
30.03.2020
31.03.2020, 11:00 Uhr Polizei bekannt

Am Montag hat eine 40-Jährige aus Nedaschütz zwei Anrufe von Betrügern erhalten. So versprach eine Frauenstimme 49.900 Euro aus einer Online-Lotterie. Als Bedingung für die Auszahlung nannte sie den Kauf von 18 Playstore-Karten im Wert von 900 Euro und telefonische Übermittlung der Codes. Die Angerufene folgte den Anweisungen. Bei dem erneuten Anruf war auf einmal die Rede von einem fast doppelt so hohen Gewinn. Da dieser nun steuerpflichtig sei, forderte die Stimme am anderen Ende die Überweisung von 5.000 Euro. Die Geschädigte wurde stutzig und überwies kein Geld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

 

Versicherungskennzeichen abgelaufen

Neukirch/O.L., S 119
31.03.2020, 13:55 Uhr

Eine Streife hat am Dienstagnachmittag in Neukirch einen Zweiradfahrer mit abgelaufenen Versicherungskennzeichen gestoppt. Der 64-Jährige war mit seinem Leichtkraftrad auf der S 119 unterwegs. Auf Grund der fehlenden Pflichtversicherung untersagten die Beamten die Weiterfahrt. Über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen für den Deutschen wird die Staatsanwaltschaft Görlitz entscheiden. (kk)

 

Brand in Mehrfamilienhaus

Bautzen, Otto-Nagel-Straße
31.03.2020, 23:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat es in einem Mehrfamilienhaus an der Otto-Nagel-Straße in Bautzen gebrannt. Offenbar legte ein Unbekannter das Feuer im Hausflur. Die Brandmeldeanlage schlug an. Noch bevor die alarmierte Feuerwehr eintraf, hatten Bewohner die Flammen gelöscht. Verletzte gab es nicht. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht beziffert. Polizisten sicherten Spuren. Mit deren Auswertung und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Unfallflucht unter Alkoholeinfluss

Kamenz, Siedlungsweg
31.03.2020, 08:45 Uhr

Am Dienstagmorgen ist ein VW-Transporter auf dem Siedlungsweg in Kamenz beim Ausparken gegen einen Pkw Seat gestoßen. Nach dem Schadensereignis stieg der Transporter-Lenker kurz aus seinem Fahrzeug, besichtigte die Beschädigungen und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Geschädigte beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei. Die Beamten ermittelten den mutmaßlichen Verursacher und statteten ihm ein Besuch ab. Dabei überprüften sie seine Verkehrstüchtigkeit. Ein Atemalkoholtest bei dem 66-jährigen Deutschen ergab einen Wert von umgerechnet 1,56 Promille. Die Ordnungshüter ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr sowie dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Der Sachschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. (nk)

 

Ladendiebe ertappt

Radeberg, Dresdener Straße
31.03.2020, 17:00 Uhr

Am Dienstagabend hat ein Angestellter eines Einkaufmarktes an der Dresdner Straße in Radeberg einen Diebstahl beobachtet. Er sprach die beiden Personen nach Passieren des Kassenbereichs an. Die Ertappten stritten alles vehement ab. In einer mitgeführten Tasche befanden sich Waren im Wert von circa 52 Euro. Das jeweils 47-jährige deutsche Pärchen muss sich nun wegen Diebstahl und des Verstoßes gegen die Allgemeinverfügung verantworten. Mit den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (nk)

 

Einbruch

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Sandwäsche
01.04.2020, 30.03.20, 18:15 Uhr - 31.03.20, 08:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in einen Einkaufsmarkt an der Sandwäsche in Schwarzkollm eingebrochen. Die Diebe stahlen Spirituosen im Wert von etwa 250 Euro. Zudem hinterließen die Täter einen Sachschaden in Höhe von circa 400 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Görlitz, Reichenbacher Straße
31.03.2020, 16:00 Uhr

Ordnungshüter des Görlitzer Reviers haben am Dienstagnachmittag an der Reichenbacher Straße in Görlitz einen 24-jährigen VW-Fahrer gestoppt. Der Deutsche stand offenbar unter Drogeneinfluss. Dies bestätigte ein Drogentest im Bereich der Amphetamine. Bei der Kontrolle gab der Betroffene zudem falsche Personalien an. Die Beamten prüften dies und erkannten schnell den Grund. Der Polo-Lenker besaß keine Fahrerlaubnis. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Der Mann muss sich nun wegen des Fahrens unter Drogeneinwirkung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Außerdem zeigten die Uniformierten eine Ordnungswidrigkeit wegen der falschen Namensangabe an. (ks)

 

Ladendieb überführt

Görlitz, Berliner Straße, Luisenstraße
31.03.2020, 17:45

Ein Angestellter eines Marktes an der Berliner Straße in Görlitz hat am späten Dienstagnachmittag einen Ladendieb überführt. Der Zeuge beobachtete einen 23-jährigen Polen beim Diebstahl von Parfüm im Wert von circa 58 Euro. Als er den Dieb nach dem Kassenbereich ansprach, flüchtete dieser. Der couragierte Verfolger stellte den Täter nach wenigen Metern an der Luisenstraße. Bei der Flucht kam ein unbeteiligter Pkw zu leichtem Schaden. Herbeieilende Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und kümmerten sich um den Unfall. Ein Alkoholtest bei dem mutmaßlichen Langfinger zeigte kein Ergebnis. Anders verhielt sich der Drogentest. Er reagierte positiv im Bereich der Amphetamine. Der Beschuldigte muss sich wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Ladendiebstahls verantworten. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)   

 

Gesuchter bei Verkehrsverstößen ertappt

Löbau, Ahornallee/Äußere Zittauer Straße
31.03.2020 13:45 Uhr

Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland hat am Dienstagnachmittag in Löbau bei der Ahndung gleich mehrerer Verkehrsverstöße einen 53-jährigen Gesuchten ertappt.

So hielt der Mann mit einem Lancia an der Kreuzung Ahornallee/ Äußere Zittauer Straße bei roter Ampel mit Grünpfeil nicht an der Haltelinie an. Zudem hatte der Betroffene den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Doch auch sein Fahrzeug war alles andere als verkehrssicher. Der Endschalldämpfer drohte abzufallen. Die Polizisten stoppten den Lenker, untersagten die Weiterfahrt des Wagens und zeigten die Ordnungswidrigkeiten an.

Während der Kontrolle bemerkten die Ordnungshüter, dass es sich bei dem Deutschen um einen per Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Meiningen gesuchten handelte. Ein Tag Gefängnis drohte wegen einer nicht gezahlten Geldbuße. Der Säumige beglich nun die 54 Euro und verhinderte damit seinen Aufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt. Wegen der Verkehrsverstöße droht dem Betroffenen nun erneut ein Bußgeld. (kk)

 

Starkstromkabel im Visier

Seifhennersdorf, Querstraße
31.03.2020, 00:05 Uhr

In der Nacht zu Dienstag hatte es ein Dieb in Seifhennersdorf offenbar auf ein Starkstromkabel abgesehen. Der Unbekannte versuchte dieses an einem Haus an der Querstraße zu durchschneiden. Dabei entdeckte ihn ein Anwohner. Noch bevor Sachschaden entstand, trat der Täter die Flucht an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

 

Lkw rammt Streifenwagen

Weißwasser/O.L., OT Krauschwitz, B 156
31.03.2020, 13:00 Uhr

Am Dienstagmittag ist ein Sattelzug Daimler Benz auf der B 156 in Richtung Weißwasser beim Wenden mit einem Polizeiauto kollidiert. Im Dienstfahrzeug befanden sich keine Personen. Die 43-jährige Lenkerin musste aufgrund einer Umleitung am Abzweig Gablenz umdrehen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.100 Euro. (nk)

 

Kleinkraftrad entzieht sich Kontrolle

Schleife, OT Rohne, Forstweg
31.03.2020, 16:25 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat sich ein Kleinkraftradfahrer am Forstweg in Rohne einer Polizeikontrolle entzogen. Der 34-Jährige flüchtete über einen Gehweg. Vier Fußgänger wichen dem Moped aus. Die Polizisten brachen die Verfolgung ab, um niemanden zu gefährden. Anschließend ermittelten sie den Halter des Zweirades. Der räumte nun ein keinen Versicherungsschutz zu haben. Die Polizisten überprüften zudem seine Fahrtüchtigkeit. Ein Test zeigte den Einfluss von Amphetaminen. Die Polizei ermittelt in dem Fall wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen des Fahrens unter Drogeneinwirkung. (nk)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106