1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Graffiti-Sprayer gestellt/Fahrrad gestohlen – zwei Tatverdächtige gestellt/„Drohne“ mit Patronenhülsen

Verantwortlich: Alexander Bertram, Philipp Jurke
Stand: 03.04.2020, 11:59 Uhr

Graffiti-Sprayer gestellt

Ort:      Leipzig (Connewitz), Bornaische Straße
Zeit:     03.04.2020, gegen 01:25 Uhr

Der Tatverdächtige (29, deutsch) sprühte mehrere Schriftzüge an eine Hauswand. Er konnte durch Polizeibeamte auf frischer Tat gestellt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung durch Graffiti wurden aufgenommen. (pj)

 

Fahrrad gestohlen – zwei Tatverdächtige gestellt

Ort:      Eilenburg, Lutherstraße
Zeit:     02.04.2020, gegen 12:55 Uhr

Durch einen Hinweisgeber wurde bekannt, dass ein Fahrrad, welches im Bereich der Fischeraue (Garagenkomplex) lag, durch zwei unbekannte Personen entwendet worden ist. Im Rahmen einer Fahndung konnten ein Mann (34, deutsch) und eine Frau (19, deutsch) festgestellt werden, die das Fahrrad mit sich führten. Die Polizeibeamten stellten die Identitäten der beiden fest und durchsuchten sie. Hierbei wurden unter anderem eine Dose mit kristallinem Inhalt, eine Wasserpfeife, ein Einhandmesser sowie ein Mobiltelefon gefunden. Alle Gegenstände wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (pj)

 

Versuchter Diebstahl eines Motorrads

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Kohlgartenstraße
Zeit:     02.04.2020, gegen 19:10 Uhr bis gegen 19:20 Uhr

Durch einen Hinweisgeber wurde bekannt, dass sich in einem Parkhaus eine Person unrechtmäßig aufhalten und an einem Motorrad manipulieren soll. Ein Unbekannter versuchte, vermutlich mittels eines Winkelschleifers, ein an dem Motorrad angebrachtes Schloss zu durchtrennen. Als der Hinweisgeber den Unbekannten ansprach, nahm dieser sein Werkzeug auf und entfernte sich zügig vom Ort. Das Motorrad konnte somit nicht entwendet werden. Dennoch entstand an diesem ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Außerdem entstand an einem Rolltor des Parkhauses ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt. (pj)

 

Papiercontainer in Flammen

Ort:      Grimma, Karl-Marx-Straße
Zeit:     02.04.2020, gegen 23:10 Uhr

Durch Unbekannte wurden drei Papiercontainer entzündet, welche schließlich vollständig abbrannten. Der Brand konnte durch Einsatzkräfte der Feuerwehr von Grimma gelöscht werden. Eine Außenwand des Beruflichen Schulzentrums Grimma, welches sich in unmittelbarer Nähe befindet, wurde durch das Feuer ebenfalls auf einer Fläche von etwa vier mal acht Metern beschädigt. Sowohl am Putz als auch an der Dämmung entstanden infolge der Hitze Verwerfungen. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (pj)

 

„Drohne“ mit Patronenhülsen

Ort:      Markranstädt (Großlehna), Zum Schrägweg
Zeit:     02.04.2020, gegen 12:00 Uhr

Polizeibeamte erfuhren von einem Hinweisgeber, dass vermutlich eine Drohne mit Munition, auf dem Grundstück eines Bauunternehmens abgestürzt sei. Bei der Prüfung stellten die Beamten fest, dass es sich um einen lackierten Fahrradgepäckträger handelte, auf dem eine Halterung für eine mobile Kamera (Action-Cam), ein Bluetooth Lautsprecher und Spielzeug-Patronenhülsen aus Plastik aufgeklebt waren. Es besteht kein Straftatverdacht. (pj)

 

Geparktes Fahrzeug beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Ort:      Rackwitz, Kömmlitzer Straße
Zeit:     27.03.2020, gegen 06:50 Uhr bis gegen 12:30 Uhr

Am 27.03.2020 zeigten die Eigentümer eines grauen VW Passat eine Unfallflucht an. Diese soll sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Kömmlitzer Straße in Rackwitz ereignet haben. Die aufnehmenden Beamten stellten eine Beschädigung an der rechten Fahrzeugseite fest. Diese zog sich von der Motorhaube über die gesamte rechte Fahrzeugseite. Die Anzeigeerstatter gaben an, dass ein anderes, unbekanntes Fahrzeug beim Ein- und Ausparkten den Schaden angerichtet hätte und davongefahren wäre. An der Schranke der Parkplatzausfahrt fanden die Beamten graue Fahrzeugteile, die zum beschädigten Fahrzeug passen könnten. Auch war grauer Lack an der Schranke erkennbar.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfall, zum Fahrzeug und zum Fahrer/zur Fahrerin geben können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (ab)

 

Corona - Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Verordnung: Nervenstarker Arzt

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Liebigstraße
Zeit:     02.04.2020, gegen 17:10 Uhr

Am gestrigen Donnerstag ging in der Polizeidirektion Leipzig ein Notruf der Zentralen Notaufnahme des Uniklinikums Leipzig ein. Es wurde bekannt, dass ein mutmaßlicher COVID 19-Patient die Weiterbehandlung in dem Krankenhaus ablehnte und vorhatte, das Gelände zu verlassen. Die Polizeibeamten begaben sich sofort in die Zentrale Notaufnahme des Krankenhauses. Hier legten die Beamten, die von der Universitätsklinik zur Verfügung gestellte Schutzausrüstung an. In der Zwischenzeit nahm sich ein Arzt dem Patienten an und konnte diesen von der Notwendigkeit einer Behandlung überzeugen. Ein weiteres Eingreifen der Beamten war nicht notwendig.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005