1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwan verletzt - Tatverdächtige gestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Nadja Keller (nk) und Katharina Korch (kk)
Stand: 06.04.2020, 15:00 Uhr

Schwan verletzt - Tatverdächtige gestellt

Weißwasser/O.L., Teichstraße
04.04.2020, 17:45 Uhr

Ein Zeuge hat am späten Samstagnachmittag zwei Personen beim Bewerfen eines Schwans an der Teichstraße in Weißwasser beobachtet. Die Täter warfen offenbar mit Flaschen nach dem Tier und brachen ihm dabei den Flügel. Ein Fachkundiger untersuchte den Vogel und übergab ihn zur Pflege an den örtlichen Tierpark. Polizisten stellten die 20 und 21 Jahre alten Tatverdächtigen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (ks)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutzverordnung und der Allgemeinverfügung

Landkreise Bautzen und Görlitz
04.04.2020, 02:30 Uhr - 06.04.2020, 02:30 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Beamte in den Landkreisen Bautzen und Görlitz insgesamt 64 Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz erstattet. Diese bezogen sich auf die Missachtung von Ausgangsbeschränkungen und Ansammlungsverbots. Obwohl die Beamten das Gespräch suchten, waren 167 Platzverweise notwendig, um die Personen zu vereinzeln. In 155 Fällen zeigten die Uniformierten Ordnungswidrigkeiten an.

Auf den Samstag entfielen 40 Strafanzeigen, 87 Platzverweise und 71 Ordnungswidrigkeitenanzeigen.

Hauptsächlich ahndeten die Ordnungshüter Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung. Das bedeutet, die Betroffenen hatten ohne einen triftigen Grund das eigene Zuhause verlassen. Die Einsatzkräfte waren einerseits an beliebten öffentlichen Orten präsent und überprüften andererseits eingegangene Hinweise von Bürgern. Neben Kontrollen von Einrichtungen und Betrieben, lösten die Polizisten auch einige private Feiern auf.

 

Bautzen, Kantstraße
04.04.2020, 21:15 Uhr

In einem Hinterhof an der Kantstraße in Bautzen trafen sich am Samstagabend Personen aus drei verschiedenen Wohnungen zusammen mit ihren Kindern. Die Polizei beendete das Zusammentreffen und erstattete Anzeige.

Burkau, OT Großhänchen, Leutwitzer Straße
05.04.2020, 17:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag erhielt die Polizei einen Hinweis über eine Gartenparty mit Lagerfeuer an der Leutwitzer Straße im Burkauer Ortsteil Großhänchen. Die Ordnungshüter belehrten sechs Erwachsene und ihre Kinder und sprachen Platzverweise aus. 

Kamenz, OT Deutschbaselitz, Großteichstraße
05.04.2020, 13:45

Am Sonntagnachmittag beobachtete ein Zeuge an der Großteichstraße im Kamenzer Ortsteil Deutschbaselitz mehrere Personen auf einem Campingplatz. Bei der Prüfung stellten Beamte elf Verstöße gegen die Sächsische Corona Schutzverordnung fest und erstatteten Ordnungswidrigkeitenanzeigen.

Görlitz, Scultetusstraße
04.04.2020, 20:50 Uhr

Am Samstagabend erhielt die Polizei in Görlitz den Hinweis, dass sich mehrere Personen auf einem Parkplatz an der Scultetusstraße aufhalten sollen. Die Beamten trafen tatsächlich fünf Männer und Frauen im Alter zwischen 20 und 48 Jahren an. Sie fertigten die entsprechenden Anzeigen.

Kodersdorf, OT Wiesa, An der Gärtnerei
05.04.2020, 17:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag kamen fünf Männer in einer Schrauberwerkstatt An der Gärtnerei in Wiesa zusammen. Die Ordnungshüter trafen einen 35-jährigen an. Alle erhalten die entsprechenden Anzeigen.

Löbau, Herwigsdorfer Straße
05.04.2020, 18:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag waren offenbar mehrere Jugendliche mit Alkohol an der Herwigsdorfer Straße in Löbau unterwegs. Die Uniformierten stellten drei 19-Jährige fest. Einen triftigen Grund konnten sie nicht nachweisen. Einer der jungen Männer reiste aus Frankfurt (Oder) zu Besuch an und durfte mit dem Zug direkt die Heimreise antreten. Bei einer Person entdeckten die Polizisten eine kleine Tüte mit Cannabisantragungen. Die Beamten stellten die verdächtigen Substanzen sicher. Es folgten drei Ordnungswidrigkeitenanzeigen sowie eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Boxberg/O.L., Diesterwegstraße
04.04.2020, 20:25 Uhr

In einem Keller an der Diesterwegstraße in Boxberg fand am Samstagabend ebenfalls eine Party statt. Die Ordnungshüter überraschten sieben Personen im Alter zwischen 24 und 48 Jahren. Sie setzten der Feierlichkeit ein Ende und zeigten die Anwesenden wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz an.

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
05.04.2020, 17:15 Uhr

An der Bautzener Straße in Weißwasser stellten Polizisten drei Männer im Alter von 42 und 49 Jahren fest. Die drei Betroffenen tranken Bier. Sie erhielten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Ausgangsbeschränkungen und Regeln bezüglich der Corona-Pandemie zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutze der Gesundheit aller. Verstöße werden zudem mit empfindlichen Geld- bzw. Freiheitsstrafen geahndet. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunnel Königshainer Berge
03.04.2020, 08:15 Uhr - 12:15 Uhr

Am Freitagvormittag hat die Polizei auf der BAB 4 am Tunnel Königshainer Berge in Richtung Dresden eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. 16 von rund 700 Fahrzeugen überschritten das erlaubte Tempolimit von 80 km/h. Sechs Lenker waren mehr als 20 km/h zu schnell und müssen sich auf einen Bußgeldbescheid einstellen. Zehn Verstöße lagen darunter und werden mit einem Verwarngeld belangt. Ein Mercedes-Benz-Fahrer hatte es mit 125 km/h am Eiligsten. Ihn drohen ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. (nk)

 

Rettungsgasse nicht freigehalten

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Kodersdorf und Görlitz
04.04.2020, 14:00 Uhr

Am Samstagnachmittag hat sich durch die Corona-Kontrollen des polnischen Grenzschutzes auf der BAB 4 in Richtung Polen ein kilometerlanger Rückstau gebildet. Beamte des Autobahnpolizeireviers durchfuhren diesen, um die Freihaltung der Rettungsgasse zu kontrollieren. Sie schauten auch nach hilfsbedürftigen Personen im Stau. Dabei stellten die Beamten einen polnischen Lkw fest, welcher sich nicht ordnungsgemäß einreihte und dadurch die Rettungsgasse blockierte. Die Kontrolleure fertigten eine Anzeige gegen den 59-jährigen Polen. (nk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Gartenlaube aufgebrochen

Bischofswerda, Siegfried-Rädel-Straße
01.04.2020, 11:30 Uhr - 05.04.2020, 10:00 Uhr

Einbrecher sind in den vergangenen Tagen in eine Gartenlaube an der Siegfried-Rädel-Straße in Bischofswerda eingebrochen. Sie stahlen Tontechnik sowie diverse Gartengeräte. Der Stehlschaden belief sich auf rund 1.000 Euro. Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Figuren auf Grab zerstört

Bautzen, Muskauer Straße
05.04.2020, 08:40 Uhr

Am Sonntagvormittag hat ein Unbekannter an der Muskauer Straße in Bautzen mit einem Hammer Grabschmuck zerschlagen. Er begab sich auf das Friedhofsgelände und zerstörte einen Engel aus Gips sowie weitere Figuren. Besucher der Anlage sprachen den Mann an. Daraufhin verließ der Tatverdächtige den Friedhof in Richtung Gesundbrunnen. Der Sachschaden betrug etwa 50 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Ohne triftigen Grund und betrunken unterwegs

Bautzen, Gesundbrunnenring/Max-Planck-Straße
05.04.2020, 22:35 Uhr

Nur eine Gefahrenbremsung hat am Sonntagabend den Zusammenstoß eines Funkstreifenwagens mit einem Radfahrer in Bautzen verhindert.

Ein 22-Jähriger radelte die Max-Planck-Straße entlang und querte dort den Gesundbrunnenring ohne vorher anzuhalten oder auf den fließenden Verkehr zu achten. Die schnelle Reaktion der Beamten verhinderte Schlimmeres. Sie hielten den Radler daraufhin an. Bei der Kontrolle bemerkten die Ordnungshüter Alkoholgeruch. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,32 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und zogen den Führerschein des Beschuldigten ein. Außerdem war der Deutsche ohne triftigen Grund in Bautzen unterwegs und handelte damit ordnungswidrig im Sinne der Sächsischen Corona Schutzverordnung. Es folgten die entsprechenden Anzeigen. (al)

 

Zwei Brände in Königsbrück

Königsbrück, Steinborner Straße
04.04.2020, 14:00 Uhr
05.04.2020, 18:30 Uhr

Am Wochenende hat es an der Steinborner Straße in Königsbrück zweimal gebrannt.

Am Samstagnachmittag entzündeten Unbekannte zwei Müllsäcke und einen Papierstapel an einem ehemaligen Gewerbe. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand und verhinderten ein Übergreifen auf eine Fabrikhalle sowie den angrenzenden Wald. An dem älteren Gebäude entstand kein Sachschaden.

Am späten Sonntagnachmittag brannte in der Nähe des Solarparks ein leerstehendes, baufälliges Gebäude. Auch hier zündeten Unbekannte offenbar Unrat an. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Feuerwehr löschte die Flammen.

Am Montag kam an beiden Örtlichkeiten ein Brandursachenermittler zum Einsatz. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks).

 

Feuerschale löst Brand aus

Ohorn, An der Buschmühle
05.04.2020, 18:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat offenbar die Feuerschale eines 47-Jährigen An der Buschmühle in Ohorn einen Brand ausgelöst. Das Feuer sprang auf einen Nadelbaum, einen Betonmischer und eine Kreissäge über. Kameraden der Feuerwehren von Ohorn, Pulsnitz und Bretnig-Hauswalde verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf das Nachbargrundstück sowie den angrenzenden Wald und löschten das Feuer. Der Sachschaden belief sich auf circa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. (ks)

 

Zwei Personen bei Unfall tödlich verletzt

Nebelschütz, S 94
06.04.2020, 12:30 Uhr

Am Montagmittag hat sich auf der S 94 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. In Höhe des Abzweigs Nebelschütz stießen zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Dabei verletzten sich zwei Insassen derart schwer, dass sie noch am Unfallort verstarben. Der Verkehrsunfalldienst nahm die Untersuchungen zum Unfall auf. (al)

 

Flüchtender Ladendieb - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Lipezker Platz - Ratzener Straße
04.04.2020, 16:30 Uhr - 17:30 Uhr

Am Samstagnachmittag haben Angestellte eines Lebensmittelgeschäfts am Lipezker Platz in Hoyerswerda einen Dieb ertappt. Der Täter flüchtete in ein nahegelegenes Wohngebiet. Er soll mit einer grau-schwarzen Daunenjacke und einer bräunlichen Hose bekleidet gewesen sein. Eine Suche im Tatortumfeld blieb erfolglos. Der Ladendieb hinterließ auf seiner Flucht ein als gestohlen gemeldetes Fahrrad sowie ein braunes Portmonee. In der Geldbörse befanden u.a. sich Bargeld verschiedener Währungen und Kundenkarten. Die Beamten stellten beides sicher.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei mögliche Zeugen des Diebstahl oder der Flucht des Täters. Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (nk)

 

Mit gestohlenem Fahrrad unterwegs

Hoyerswerda, Ludwig-van-Beethoven-Straße
04.04.2020, 22:30 Uhr

Am Samstagabend ist eine Radfahrerin auf der Ludwig-van-Beethoven-Straße in Hoyerswerda ohne Licht unterwegs gewesen. Dies erweckte die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife. Die Beamten stoppten die 34-jährige Radlerin und kontrollierten sie. Dabei stellte sich heraus, dass das weiße 28“-Bike von Ghost Speedline 5700 nicht ihr gehörte. Das Rad war bereits im Jahr 2017 als gestohlen gemeldet worden. Die Ordnungshüter stellten es daraufhin sicher. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, musste die Frau ihren Nachhauseweg zu Fuß antreten. Die Kriminalpolizei prüft wie die Frau zu dem Fahrrad gekommen ist. (nk)

 

Zwei Brände an einem Tag

Hoyerswerda, OT Zeißig, Dorfaue
05.04.2020, 06:20 Uhr

Lohsa, OT Groß Särchen, Am Bahnhof
05.04.2020, 12:45 Uhr

Am Sonntagmorgen hat vermutlich der unsachgemäße Umgang mit noch heißer Asche an der Straße Dorfaue in Zeißig zu einem Brand geführt. Durch das Feuer gerieten auch ein Nebengelass sowie angrenzende Wohnräume in Mitleidenschaft. Es kamen keine Personen zu Schaden. Rettungskräfte brachten einen 40-jährigen Mann vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Er konnte es kurze Zeit später wieder unverletzt verlassen. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch nicht bezifferbar.

Auch am Sonntagmittag ist vermutlich heiße Asche in einem Müllbehälter die Ursache für einen Brandausbruch an einer Finnhütte Am Bahnhof in Groß Särchen gewesen. Es geriet zunächst Kompost in Brand. Von dort aus griff das Feuer schließlich auf die Laube über. 47 Kameraden der Feuerwehr waren mit 10 Einsatzfahrzeugen vor Ort und löschten den Brand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 5.000 Euro. Auch hier verletzte sich niemand. (nk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Gitarre als Tatwerkzeug

Görlitz, Luisenstraße
04.04.2020, 23:50 Uhr - 05.04.2020, 10:00 Uhr

Eine Gitarre als Tatwerkzeug hat offenbar ein Unbekannter in der Nacht zu Sonntag an der Luisenstraße in Görlitz verwendet. Damit beschädigte er das Dach eines Skoda. Neben einem geschätzten Sachschaden von rund 5.000 Euro hinterließ der Täter auch das Saiteninstrument am Tatort. Die Kriminalpolizei ermittelt. (kk)

 

Unfallort offenbar pflichtwidrig verlassen

Görlitz, Blumenstraße
04.04.2020, 20:00 Uhr - 05.04.2020, 05:00 Uhr

Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Sonntag an der Görlitzer Blumenstraße beim Ausparken mit seinem Pkw einen anderen Wagen beschädigt. Anschließend fuhr der Lenker pflichtwidrig davon. Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstand. Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen Audi A3 älteren Baujahrs mit polnischen Kennzeichen gehandelt haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

 

70 Liter Mutterboden gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Ameisenweg
05.04.2020 11:00 Uhr

Am Sonntagmittag hat ein 47-Jähriger am Ameisenweg in Ebersbach circa 70 Liter Mutterboden von einem großen Haufen auf einem Feld entwendet. Der Deutsche verließ damit seine Wohnung auch ohne triftigen Grund im Sinne der Rechtsverordnung. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106