1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand u.a. Meldungen

Medieninformation: 212/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.04.2020, 09:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungsbrand


Zeit:     08.04.2020, 19.50 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Am Mittwochabend hatte es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Albertstraße gebrannt.

Die Wohnung wurde schwer beschädigt. Eine Schadenssumme ist nicht bekannt. Neun Hausbewohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation behandelt werden.

Nach ersten Ermittlungen steht ein 24-jähriger Deutscher in Verdacht das Feuer gelegt zu haben. Er wurde festgenommen. Gegen ihn wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt. (lr)

Autos aufgebrochen

Zeit:     07.04.2020, 19.15 Uhr bis 08.04.2020, 08.45 Uhr
Ort:      Dresden-Tolkewitz

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in drei Autos in einer Tiefgarage an der Marienberger Straße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in die Tiefgarage des Mehrfamilienhauses. Sie schlugen an einem Ford, einem VW sowie einem Hyundai die Seitenscheiben ein und durchsuchten die Wagen. Gestohlen haben sie nach erster Übersicht nichts. Der Sachschaden beträgt rund 900 Euro. (lr)


Landkreis Meißen

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Zeit:     08.04.2020, 21.25 Uhr
Ort:      Riesa

Am späten Mittwochabend stellten Riesaer Polizisten einen Autofahrer (55) auf der Bahnhofstraße, der unter der Einwirkung von Alkohol unterwegs war.

Die Beamten wollten einen BMW kontrollieren. Der Fahrer hielt zunächst nicht an. Erst nach mehreren Lautsprecherdurchsagen stoppte der 55-Jährige den Wagen. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Mann mit über 2,2 Promille unterwegs war. Zudem hatte er keine Fahrerlaubnis.

Er musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten und sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall

Zeit:     08.04.2020, 09:00 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Ladenberg

Am Mittwoch sind auf der Kreuzung Giesensteiner Straße/Ladenberg ein Skoda und ein Ford zusammen gestoßen.

Der Fahrer (81) des Skoda fuhr auf der Giesensteiner Straße von Bad Gottleuba in Richtung Pirna. Als er an der Kreuzung nach links in den Ladenberg abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Ford (Fahrerin 47), der vom Ladenberg kam. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wurde auf rund 8.000 Euro beziffert. (lr)

Holzhütte abgebrannt – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     08.04.2020, 17.15 Uhr
Ort:      Kreischa

Am Mittwochnachmittag hat eine Hütte in der Nähe des Turnerwegs gebrannt.

Neben der Hütte sind rund 40 qm Wiese und mehrere Bäume durch die Flammen beschädigt worden. Der Schaden ist noch nicht beziffert.

Zeugen hatten eine Jugendgruppe am Tatort beobachtet. Aufgrund der Beschreibung stellten alarmierte Polizisten drei Tatverdächtige (14, 14 und 15) in Theisewitz. Der 15-Jährige hatte ein Einhandmesser einstecken.

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung gegen die drei Deutschen und gegen den
15-Jährigen zusätzlich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (lr)

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Zeit:     08.04.2020, 09.30 Uhr
Ort:      Rabenau, OT Obernaundorf

Am Mittwochvormittag ist es auf der Poisenwaldstraße zu einem Verkehrsunfall mit geringem Sachschaden gekommen. Ein unbekannter Pkw war in Richtung Wilmsdorf unterwegs. Dabei streifte er einen entgegenkommenden Peugeot 306 (Fahrer 82). Es entstand ein Schaden von rund 50 Euro. Der Unbekannte fuhr ohne anzuhalten weiter.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Autofahrer machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233