1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Essen angebrannt – drei Frauen verletzt

Verantwortlich: Thomas Herrmann(th)
Stand: 12.04.2020, 11:30 Uhr

Essen angebrannt – drei Frauen verletzt

Lohsa OT Weißkollm, Kolonie

11.04.2020, 16:30 Uhr

In den frühen Samstagabendstunden eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem gemeldeten Küchenbrand in eine Reihenhaussiedlung in die Kolonie.

Hier hatte die 80-jährige Wohnungseigentümerin (deutsche Staatsangehörige) Essen gekocht. Aus bisher nicht bekannten Gründen vergaß sie vermutlich das auf dem Elektroherd stehende Essen. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Zwei auf das Geschehen aufmerksam gewordene Nachbarinnen (27 und 50 Jahre, deutsche Staatsangehörige) eilten der Dame zu Hilfe. In der Folge atmeten alle drei Frauen Rauchgas ein und mussten ambulant versorgt werden.

Nach erfolgter Durchlüftung war die Wohnung weiter bewohnbar. Sachschaden entstand nicht. Die Integrierte Rettungsleitstelle schickte neben der ortsansässigen Wehr die Freiwilligen Feuerwehren aus Lohsa und Friedersdorf sowie die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda in den Einsatz.

 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

_________________________

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen Burkau und Uhyst a.T.

10.04.2020, 13:15 Uhr

Beamten des Bautzener Autobahnpolizeirevieres fiel der 31-jährige Fahrer (polnischer Staatsangehöriger) eines Mercedes Sprinters auf, welcher offenbar ein Handy während der Fahrt benutzte. In einer durchgeführten Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Außerdem erwartet ihn ein Bußgeld wegen des ursprünglich festgestellten Handyverstoßes.

 

 

Landkreis Bautzen         

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Schaufensterscheibe eingeworfen – Täter gestellt

Bautzen, Rosenstraße

11.04.2020, 19:30 Uhr

Ein Zeuge teilte der Polizei mit, dass gerade ein Mann die Schaufensterscheibe eines in der Rosenstraße befindlichen Geschäftes eingeschlagen hat und sich entfernte. Sofort zum Tatort eilende Polizeibeamte erfassten eine kurze Beschreibung des Täters und folgten der vorgefundenen Blutspur.  Am Stadtwall fanden sie einen polizeibekannten 32 Jahre alten Bautzner (deutscher Staatsangehöriger) auf einer Parkbank sitzend. Die Verletzung seiner Hand und die übereinstimmende Personenbeschreibung bestätigten seine Tatbeteiligung. Der Mann musste zur medizinischen Versorgung einem Arzt vorgestellt werden.

 

Ladendieb gestellt

Radeberg, Pulsnitzer Straße

11.04.2020, 08:16 Uhr

Eine Mitarbeiterin stellte einen 56-jährigen Ladendieb. Der Mann (deutscher Staatsangehöriger) hatte Ware im Wert von ca. 122 Euro in seinem Einkaufkorb und wollte den Einkaufsmarkt über die Obst- und Gemüseabteilung verlassen.

 

Pkw ungenügend gegen Wegrollen gesichert

Hoyerswerda, Ziolkowskistraße

11.04.2020, 13:34 Uhr

Ein 37-jähriger BMW Fahrer (deutscher Staatsangehöriger) stellte seinen BMW auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes ab. Offenbar sicherte er diesen ungenügend gegen Wegrollen, so dass sich der Pkw selbständig machte und gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Renault fuhr. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zusätzlich stand er unter Einfluss von Amphetaminen. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Kettensäge entwendet

Vierkirchen OT Arnsdorf

09.04.2020, zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten aus einem unverschlossenen Schuppen eine Kettensäge STIHL MS 661 sowie diverse Zubehör im Gesamtwert von 1.870 Euro.

 

Scheiben eingeworfen – Zeuge erwischt zwei Kinder

Zittau, Alte Burgstraße

11.04.2020, 15:30 Uhr

Zwei Jungen im Alter von 7 und 9 Jahren haben mit Steinen insgesamt sieben Scheiben einer dort befindlichen Lagerhalle eingeworfen. Dabei wurden zwei in der Halle abgestellte Fahrzeuge (Mercedes und VW Touran) eines örtlichen Taxi Unternehmens beschädigt. Der Zeuge hat die Kinder bei der Tatausübung erwischt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Jungs wurden im Anschluss an ihre Eltern übergeben. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

 

Zusammenstoß mit Bus

Bad Muskau, Berliner Chaussee

11.04.2020, 11:05 Uhr

Der 70-jährige Ford Fahrer (deutscher Staatsangehöriger) stand mit seinem Pkw am linken Fahrbahnrand und hatte die Absicht von dort aus in den fließenden Verkehr einzufahren. Dabei übersah er vermutlich den ebenfalls in Richtung Jämlitz fahrenden Linienbus (Fahrerin, 20, deutsche Staatsangehörige). Es kam zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wird mit ca. 10.000 Euro beziffert. Im Linienbus befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106