1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Elektrowerkzeuge gestohlen u.a. Meldungen

Medieninformation: 224/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.04.2020, 13:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Elektrowerkzeuge gestohlen


Zeit:       08.04.2020, 17.00 Uhr bis 14.04.2020, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Lager an der Straße Zur Messe eingedrungen. Die Täter brachen die Eingangstür auf und durchsuchten das Objekt. Sie stahlen Elektrowerkzeug im Wert von rund 10.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. (sg)

Falsches Gewinnversprechen – Achtung Betrug

Zeit:       14.04.2020, 13.25 Uhr
Ort:        Dresden-Omsewitz

Ein Unbekannter hat gestern Mittag versucht einen Dresdner (70) am Telefon zu betrügen.

Der Täter offerierte dem Senior einen Gewinn von rund 50.000 Euro. Im Gegenzug sollte dieser eine Gebühr von 950 Euro per Google-Pay-Karten oder Amazon-Karten bezahlen. Der 70-Jährige ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. (sg)

Pkw-Brand

Zeit:       15.04.2020, 01.50 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht einen VW Golf auf der Wilhelm-Franz-Straße angezündet.

Die Täter setzten den Wagen auf bislang unbekannte Weise in Brand. Die Flammen beschädigten auch ein VW-Bus und ein VW-Touran. Der Gesamtschaden wurde auf rund 50.000 Euro beziffert.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (sg)


Landkreis Meißen

Falscher Polizeibeamte am Telefon – Achtung Betrug

Zeit:       14.04.2020, 12.35 Uhr
Ort:        Nünchritz

Ein Unbekannter hat am Dienstagmittag versucht eine Seniorin zu betrügen.

Der Täter gab sich am Telefon als Polizeibeamter aus und behauptete das Bargeld der Frau vor einer Diebesbande in Sicherheit bringen zu wollen. Dieses sollte sie von der Bank abholen und an einen vermeintlichen Polizisten übergeben. Die Seniorin sprach mit einem Verwandten über die Anruf und verständigte anschließend die Polizei. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (sg)

Monitor aus Bank gestohlen

Zeit:       09.04.2020, 18.15 Uhr bis 14.04.2020, 08.15 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen Monitor aus dem Vorraum einer Bank an der Goethestraße gestohlen. Die Täter durchtrennten die Sicherungsseile und stahlen den Bildschirm im Wert von rund 200 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 30 Euro beziffert. (sg)

Diesel gestohlen

Zeit:       09.04.2020, 16.15 Uhr bis 14.04.2020, 07.00 Uhr
Ort:        Schönfeld

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen an der Großenhainer Straße rund 300 Liter Diesel gestohlen. Die Täter zapften den Kraftstoff im Wert von rund 350 Euro aus einem Bagger ab, der auf einer Baustelle abgestellt war. (lr)

Unfall mit Leichtverletzten

Zeit:       14.04.2020, 17.10 Uhr
Ort:        Lampertswalde

Am Dienstagnachmittag sind zwei Männer (23, 33) bei einem Unfall auf der K 8516 verletzt worden.

Der Fahrer (23) eines Renault Trafic fuhr von Schönborn in Richtung Lampertswalde. Beim Überholen eines anderen Autos kam er nach links von der Straße ab, fuhr gegen einen Brunnen und blieb im Straßengraben stehen. Sein 33-jähriger Beifahrer sowie er selbst verletzten sich dabei leicht. Am Fahrzeug und dem Brunnen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Ladendieb mit Betäubungsmitteln

Zeit:       14.04.2020, 14.00 Uhr
Ort:        Klingenberg

Polizeibeamte des Polizeireviers Freital-Dippoldiswalde haben gestern Nachmittag eine geringe Menge Betäubungsmittel bei einem mutmaßlichen Ladendieb (23) gefunden.

Der Mann hatte sich in einem Markt am Siedlungsweg offenbar Waren im Wert von rund 15 Euro eingesteckt. Als er den Kassenbereich passieren wollte, sprach ihn ein Sicherheitsdienstmitarbeiter an und forderte die Herausgabe der Ware. Der 23-Jährige versuchte zu fliehen, konnte aber bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter festgehalten werden. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten bei dem Mann eine geringe Menge Cannabis.

Gegen den 23-jährigen Venezuelaner wird nun wegen räuberischen Diebstahls und illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233