1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Graffiti – Tatverdächtige gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 226/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 16.04.2020, 13:39 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Graffiti – Tatverdächtige gestellt

Zeit:       15.04.2020, 21.45 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am späten Mittwochabend haben Polizisten eine Frau (24) und einen Mann (26) am Messering gestellt, die verdächtigt sind ein Graffiti gesprüht zu haben.

Ein Zeuge hatte die Polizei informiert, dass Unbekannte gerade eine Wand am Messering besprühten. Alarmierte Beamte stellten das Pärchen in einem Transporter in unmittelbarer Nähe des Tatortes fest. In dem VW-Kleinbus fanden die Beamten eine Spraydose mit lila Farbe. An die Wand wurde ein lilafarbener Schriftzug mit Bezug zu einem lokalen Sportverein aufgebracht.

Der Schaden ist noch nicht beziffert. Gegen die beiden Deutschen wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. (lr)

Ermittlungsverfahren nach Infektionsschutzgesetz

Zeit:       15.04.2020, gegen 17.30 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Aktuell ermittelt die Polizeidirektion Dresden gegen eine Frau (65) und einen Mann (70) wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetzes.

Zeugen hatten gestern Nachmittag die Polizei über eine Menschenansammlung am Albertplatz informiert. Den Hinweisen zufolge hatten sich dort mehr als ein Dutzend Menschen augenscheinlich zu einer Kundgebung eingefunden und Aufsteller mit politischen Inhalt im Umfeld platziert.

Vor Ort stellten die Polizeibeamten nur mehr die zwei Personen fest. Sie gaben an, die Aufsteller mit platziert zu haben. Daraufhin wurde gegen die beiden ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (ml)

Einbruch in Lebensmittelmarkt - Zeugenaufruf

Zeit:       16.04.2020, 02.45 Uhr bis 04.30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Ein Unbekannter ist in der vergangenen Nacht in ein Lebensmittelgeschäft an der Schäferstraße eingebrochen.

Der Täter zerstörte die Scheibe der Eingangstür und stahl aus der Kasse rund 2.000 Euro Bargeld. Anschließend flüchtete er mit einem Fahrrad auf der Menageriestraße in Richtung Wachsbleichstraße.

Der Mann war etwa 18 bis 25 Jahre alt und ca. 1,70 m bis 1,75 m groß. Er hatte eine schlanke Statur und war mit einer schwarzen Hose und eine Steppjacke bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder zur Identität des Täters machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:       15.04.2020, 18.15 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Gestern Abend ist ein Radfahrer (31) bei einem Verkehrsunfall auf der Ostra-Allee verletzt worden.

Die Fahrerin (61) eines VW Touran wollte von der Hertha-Lindner-Straße nach links in die Ostra-Allee einbiegen. Dabei erfasste sie den 31-Jährigen, der in Richtung Postplatz unterwegs war. Der Mann wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 350 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       08.04.2020, 08.00 Uhr bis 15.04.2020, 10.20 Uhr
Ort:        Hirschstein, OT Althirschstein

Unbekannte sind in ein Einfamilienhaus am Gosenweg eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Zimmer. Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurde nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. (sg)

Kaffeemaschine aus Garten gestohlen

Zeit:       14.04.2020, 16.30 Uhr bis 15.04.2020, 09.30 Uhr
Ort:        Nünchritz

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte unter anderem eine Kaffeemaschine aus einem Garten an der Glaubitzer Straße gestohlen.

Die Täter brachen eine Laube und einen Schuppen in einer Kleingartenanlage auf und stahlen neben der Kaffeemaschine eine Taschenlampe und Kleinwerkzeug von bislang unbekanntem Wert. Die Höhe des Sachschadens wurde mit rund 200 Euro angegeben. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand von Lagerhallen

Zeit:       16.04.2020, 03.40 Uhr polizeibekannt
Ort:        Heidenau

Am frühen Donnerstagmorgen sind mehrere Hallen in einem Gewerbegebiet an der Rudolf-Breitscheid-Straße in Brand geraten.

Als Polizisten auf den Brand aufmerksam wurden, stand bereits ein Dach in Flammen. In der Folge griff das Feuer auf insgesamt vier Hallen über. In diesen befanden sich Geschäfts-und Lagerräume verschiedener Firmen.

Zur Entstehung des Feuers liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (lr)

Baumaschine beschädigt

Zeit:       14.04.2020, 10.00 Uhr bis 15.04.2020, 08.15 Uhr
Ort:        Pirna, OT Zehista

Unbekannte haben am Dienstag oder Mittwoch eine Baumaschine auf einer Zufahrt zu einer Baustelle an der Straße An der Ziegelei beschädigt.

Die Täter beschädigten mehrere Bedienelemente und das Display eines Bohrgeräts so, dass es nicht mehr genutzt werden konnte. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro. (sg)

Mutmaßliche Ladendiebe gestellt

Zeit:       15.04.2020, 18.45 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Grumbach

Beamte des Polizeireviers Freital-Dippoldiswalde haben gestern Abend drei mutmaßliche Ladendiebe (21, 24, 26) festgenommen.

Die Männer hatten sich in einem Markt an der Straße Am Gleis Lebensmittel in Taschen gesteckt. Mitarbeiter des Marktes hatten sie dabei beobachtet und die Polizei alarmiert. Zwei der Männer hielten die Angestellten bis zum Eintreffen der Beamten fest. Der 21-Jährige floh zunächst mit Waren im Wert von rund 130 Euro in einem VW Polo, konnte aber kurz darauf durch Polizisten gestellt werden.

Die drei georgischen Staatsangehörigen müssen sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls verantworten. (sg)

Feuerstätte sorgt für Großeinsatz

Zeit:       15.04.2020, 18.05 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Prossen

Eine selbstgebaute Feuerstätte sorgte am Mittwochabend für einen größeren Einsatz.

Mehrere Zeugen hatten eine massive Rauchentwicklung in Prossen gemeldet. Auf der Suche nach dem Ursprung stießen Polizeibeamte schließlich auf einen Werkstatt in einem Hinterhof an der Talstraße. Ein 36-Jähriger betrieb dort offensichtlich eine Feuerstätte der Marke Eigenbau. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233