1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchte Brandstiftung – Tatverdächtige festgenommen u.a. Meldungen

Medieninformation: 228/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.04.2020, 14:10 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Versuchte Brandstiftung – Tatverdächtige festgenommen


Zeit:       17.04.2020, 00.10 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Dresdner Polizeibeamte haben in der vergangenen Nacht eine Frau (30) festgenommen, die offenbar versucht hatte einen Mercedes auf einem Parkplatz am Merianplatz anzuzünden.

Nach einer Reihe von Brandstiftungen in den Nächten zuvor im Dresdner Westen war die Polizeidirektion Dresden auch mit mehreren Zivilstreifen im Bereich unterwegs (siehe u. a. Medieninformationen Nr. 220/20 vom 14. April 2020 und Nr. 224/20 vom 15. April 2020).

Eine dieser Streifen sah die Frau, die sich an dem Mercedes zu schaffen machte. Die Beamten nahmen sie fest, als sie offensichtlich versuchte den Wagen in Brand zu stecken. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten später, auch eine geringe Menge Crystal. Außerdem war das Fahrrad der Frau zur Fahndung ausgeschrieben.

Die 30-jährige Deutsche muss sich nun wegen versuchter Brandstiftung, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie des Verdachts der Hehlerei verantworten. 

Ob sie für weitere Brandstiftungen verantwortlich ist, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (sg)

Mann überfallen

Zeit:       16.04.2020, 19.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Zwei Unbekannte haben gestern Abend einen Mann (20) überfallen.

Die beiden sprachen den 20-Jährigen am Bahnhof Mitte an und lockten ihn im weiteren Verlauf unter eine Brücke. Dort bedrohten sie den Mann mit einem Messer, schlugen ihn und sprühten ihm Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend stahlen sie ihm ein Handy sowie die Geldbörse mit rund 200 Euro. Der 20-jährige Guineer wurde leicht verletzt.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes. (sg)

Einbruch in Café

Zeit:       15.04.2020, 16.00 Uhr bis 16.04.2020, 09.15 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in ein Café an der Königsbrücker Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Hintertür des Lokals auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen drei Flaschen Alkohol im Gesamtwert von rund 20 Euro. Der Sachschaden blieb bislang unbeziffert. (sg)

Unfall mit Verletzten

Zeit:       16.04.2020, 18.35 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Am Donnerstagabend sind auf der Kreuzung Hansastraße/Fritz-Reuter-Straße ein Audi und ein Renault zusammengestoßen. Die Fahrer wurden dabei verletzt.

Der Audi (Fahrer 49) war auf der Fritz-Reuter-Straße in Richtung Bischofsweg unterwegs. Eine 54-Jährige fuhr mit dem Renault auf der Hansastraße in Richtung Autobahn. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß. In der Folge schleuderte der Renault in eine Baustelle und kam erst in einer Baugrube zum Stehen. Beide Fahrer verletzten sich. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 14.000 Euro. Der Schaden an der Baustelle ist noch nicht beziffert. (lr) 


Landkreis Meißen

Kennzeichentafel gestohlen

Zeit:       15.04.2020, 20.00 Uhr bis 16.04.2020, 12.00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte haben die hintere Kennzeichentafel eines Audi A6 auf der Schillerstraße gestohlen. Die Täter verursachten dabei an der Halterung einen Schaden von rund 20 Euro. (sg)

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Zeit:       16.04.2020, 21.55 Uhr
Ort:        Großenhain

Ein Großenhainer (24) hat gestern Abend auf der Bahnhofstraße versucht Beamte des Reviers Großenhain anzugreifen.

Die Polizisten waren zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 24-Jährigen und einer Frau (21) gerufen worden. Als sie die beiden trennten, wandte sich der Mann gegen die Polizeibeamten. Diese setzten Pfefferspray ein und legten ihm Handfesseln an.

Da der 24-jährige Deutsche die Beamten bedrohte, muss er sich nun neben Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte unter anderem auch wegen Bedrohung verantworten. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall

Zeit:       16.04.2020, 10.50 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Donnerstagvormittag sind auf der Güterbahnhofstraße ein MAN (Fahrer 55), ein Mercedes Sprinter (Fahrer 43) und ein Opel Astra (Fahrer 43) zusammengestoßen.

Der Opelfahrer war in Richtung Dresden unterwegs und wollte nach links in ein Grundstück abbiegen. Der nachfolgende Sprinter stoppte hinter ihm. Der 55-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und schob den Sprinter auf den Opel auf. Der Fahrer des Mercedes wurde leicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (sg)

Einbruch in Wohnhaus

Zeit:       15.04.2020, 23.00 Uhr bis 16.04.2020, 06.30 Uhr
Ort:        Freital, OT Burgk

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in ein Wohnhaus am Bernhardts Weg eingebrochen.

Die Täter verschafften sich Zugang über eine Terrassentür, augenscheinlich ohne einen Sachschaden zu hinterlassen. Anschließend stahlen sie aus den Wohnräumen einen Rucksack und eine Tasche. Darin befanden sich unter anderem ein Tablet, Bargeld und persönliche Dokumente. Der Wert des Diebesgutes wurde auf ca. 2.000 Euro beziffert. (sg)

Alkoholisierte Autofahrer gestoppt

Beamte des Polizeireviers Sebnitz haben zwei alkoholisierte Autofahrer gestoppt.

Zeit:       16.04.2020, 16.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am Donnerstagnachmittag kontrollierten die Polizisten auf der Götzingstraße einen Audi. Ein Alkoholtest vor Ort ergab beim Fahrer (51) einen Wert von über 0,8 Promille. Er muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

Zeit:       17.04.2020, 01.25 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa.

In der vergangenen Nacht kontrollierten Beamte auf der Schillerstraße einen 19-jährigen VW-Passat-Fahrer. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 0,4 Promille. Da der 19-Jährige sich noch in der Probezeit befand, fertigten die Polizisten eine entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige. (sg).

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233