1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Transporter beschädigt - Tatverdächtige gestellt

Verantwortlich: Michael Günzel Polizeihauptkommissar
Stand: 19.04.2020, 10:30 Uhr

Transporter beschädigt - Tatverdächtige gestellt

Görlitz, Sechsstädteplatz
18.04.2020, 15:45 Uhr

Am Samstagnachmittag wurde die Polizei in Görlitz über eine Sachbeschädigung auf dem Sechsstädteplatz informiert. Ein Polizist, welcher sich im Dienstfrei befand, hatte beobachtet, wie eine Frau den Lack eines Transporters vom Typ Mercedes Sprinter zerkratzte. Den eingesetzten Polizisten gelang es, die 37-Jährige Deutsche noch vor Ort zu stellen. Zu ihren Motiven machte sie keine Angaben. Ein Alkoholtest brachte das Ergebnis von umgerechnet 1,36 Promille. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 2.000 Euro. Die Frau wird sich nun wegen Sachbeschädigung strafrechtlich zu verantworten haben. Die abschließenden Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Bischofswerda, Zum Wiesengrund
17.04.2020, 18:30 Uhr - 18.04.2020, 09:00 Uhr

Vermutlich in der Nacht zu Samstag kam es in Bischofswerda zu einem Verkehrsunfall, wobei sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug fuhr auf der Straße Zum Wiesengrund gegen einen roten Skoda Octavia und verließ die Unfallstelle. Dabei entstand ein geschätzter Schaden von rund 500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können. Diese melden sich bitte im Polizeirevier Bautzen, Tel. 03591-356-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

 

Auffahrunfall mit hohen Schaden

S 111, Bischofswerda, Dresdener Straße
18.04.2020, 15:00 Uhr

Zu einem Auffahrunfall kam es auf der Staatsstraße 111 in Bischofswerda. Eine 30-jährige Fahrerin eines Audis befuhr die Straße aus Richtung Goldbach kommend. In Bischofswerda auf der Dresdener Straße musste sie verkehrsbedingt anhalten. Die nachfolgende 40-jährige Fahrerin eines Skodas erkannte vermutlich die Situation zu spät und fuhr auf den Audi auf. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, aber es entstand ein Schaden von zirka 10.000 Euro.

 

Alkoholisierter Transporterfahrer

Ralbitz-Rosenthal, Ortsteil Schmerlitz, Radlubinstraße
18.04.2020, 20:15 Uhr

Polizisten des Polizeirevieres Kamenz führten in Schmerlitz auf der Radlubinstraße eine Verkehrskontrolle durch. Der Fahrer eines VWTransporters wurde hierbei angehalten. Ein Alkoholtest erbrachte das Ergebnis von umgerechnet ein Promille. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, mit der sich abschließend die Bußgeldstelle beschäftigen wird.

 

Geschwindigkeitskontrolle im Haselbachtal

Haselbachtal, Ortsteil Gersdorf, Bahnhofstraße
18.04.2020, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr

Polizeibeamte des Polizeirevieres Kamenz führten am Samstagabend eine Geschwindigkeitskontrolle im Haselbachtal durch. In Gersdorf positionierten sie sich auf der Bahnhofstraße mit der Laserpistole. Innerhalb einer Stunde stellten sie sechs Überschreitungen fest. Die „Schnellsten“ waren zwei Pkw-Fahrer, welche bei erlaubten 50 km/h mit 70 km/h unterwegs waren. Die Ordnungswidrigkeiten wurden vor Ort geahndet.

 

Trunkenheitsfahrt

Hoyerswerda, Ferdinand-von-Schill-Straße
18.04.2020, 23.45 Uhr

Nach einem Zeugenhinweis konnten Polizisten des örtlichen Polizeireviers in Hoyerswerda auf der Ferdinand-von-Schill-Straße den Fahrer eines VW Passat anhalten und kontrollieren. Alkoholgeruch in der Atemluft des 32-Jährigen führte zu einem Alkoholtest. Umgerechnet 1,92 Promille zeigte das Gerät an. Die Anordnung einer Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines folgten. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Alkoholisierter Fahrradfahrer

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
18.04.2020, 19:30 Uhr

Eine Streife des Polizeirevieres Hoyerswerda führte eine Verkehrskontrolle in Hoyerswerda auf dem Lausitzer Platz durch. Ein Fahrradfahrer wurde angehalten und kontrolliert. Bei dem 36- Jährigen war deutlicher Alkoholgeruch feststellbar, was zu einem entsprechenden Test führte. Das Gerät zeigte umgerechnet 1,84 Promille an. Damit war die Fahrt zu Ende und die Polizisten begleiteten den Mann zur Blutentnahme. Er wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten haben.

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Unfallstelle verlassen - Tatverdächtigen gestellt

Görlitz, Zittauer Straße
18.04.2020, 23:50 Uhr

Kurz vor Mitternacht kam es in Görlitz zu einem Verkehrsunfall, wobei sich der Verursacher pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Durch einen Zeugen wurde bekannt, dass ein Pkw, welcher von der Biesnitzer Straße kommend die Zittauer Straße befuhr, an der Einmündung zur Fischerstraße verunfallte und anschließend weiter gefahren war. Die Polizisten stellten dann fest, dass dieses Fahrzeug offensichtlich in die Fischerstraße abbiegen wollte, zwei Verkehrszeichen beschädigte und anschließend gegen eine Mauer fuhr. Das Fahrzeug konnte später auf einem in der Nähe befindlichen Parkplatz aufgefunden werden. Den 26-jährigen Fahrer trafen die Beamten dann an seiner Wohnanschrift an. Ein Alkoholtest brachte das Ergebnis von 2,07 Promille. Ein Drogentest verriet den Konsum von Amphetaminen. Es folgten die Anordnung zur Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines. Auf Grund gesundheitlicher Probleme musste er in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden von 6.000 Euro. Die Polizei ermittelt.

 

Renault beschädigt

Zittau, Zirkusallee
17.04.2020, 18:00 Uhr - 18.04.2020, 09:30 Uhr

Vermutlich in den Nachtstunden zum Samstag beschädigten unbekannte Täter ein Auto in Zittau. Der in der Zirkusallee parkende Renault Megane wurde im Bereich der Motorhaube an zwei Stellen eingedrückt. Dabei entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Von Unfallstelle geflüchtet - Zeugenaufruf

Löbau, Robert-Berndt-Straße
16.04.2020, 20:00 Uhr - 17.04.2020, 09:00 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall kam es in der Nacht von Donnerstag zu Freitag in Löbau auf der Robert-Berndt-Straße. Ein hier parkender VW Passat, Kombi, Farbe: Braun wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Dessen Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Zurück blieb ein Schaden von zirka 500 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, welche Angaben zum verursachenden Fahrzeug bzw. dessen Fahrer machen können. Diese melden sich bitte im PolizeirevierZittau, Tel. 03583-620 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

 

Wiesenbrand auf unbewohntem Grundstück

Zittau, Dornsbachstraße
18.04.2020, 16:00 Uhr

Feuerwehr und Polizei wurden am Samstagnachmittag nach Zittau in die Dornsbachstraße gerufen. Hier war es aus gegenwärtig unbekannter Ursache zum Brand einer Wiese in einem unbewohnten Grundstück gekommen. Den eingesetzten Kameraden der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude zu verhindern. Angaben zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106