1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere Straftaten nach Verkehrskontrolle angezeigt

Medieninformation: 233/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.04.2020, 14:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Geschäft – Tatverdächtiger gefasst


Zeit:     20.04.2020, 02.00 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

In der Nacht zum Montag ist ein zunächst Unbekannter in ein Modegeschäft am Schillerplatz eingebrochen.

Zeugen hatten den Einbruch bemerkt und einen Mann überrascht, der vom Tatort flüchtete. Der Täter hatte ein Fenster aufgehebelt und aus dem Laden Parfüm und Bargeld gestohlen. Er verursachte einen Schaden in Höhe von knapp 1.000 Euro.

Aufgrund der Beschreibung stellten Polizeibeamte kurze Zeit später einen 33-jährigen Deutschen in der Nähe des Tatortes. Gegen ihn wird nun wegen des Einbruchs ermittelt. (lr)

Körperverletzung - Zeugenaufruf

Zeit:     17.04.2020, 19.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Unbekannte haben am vergangenen Freitag einen Mann geschlagen und offenbar verletzt.

Mehrere Passanten hatten beobachtet, wie ein Quintett auf den Mann einschlug und nach ihm trat. Anschließend flüchteten die fünf Männer. Als die Zeugen dem Verletzten helfen wollten, lehnte er die Hilfe ab und entfernte sich ebenfalls unerkannt. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt sowie den Tätern und dem Geschädigten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Landkreis Meißen

Feuer in Gartensiedlung

Zeit:     19.04.2020, 20.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Am Sonntagabend brannten mehrere Gartenhäuser am Lerchenweg.

Aus noch ungeklärter Ursache geriet eine Laube in Brand. Die Flammen griffen in der Folge auf insgesamt vier Gartengrundstücke und Lauben über. Zwei Gartennutzer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (lr)

Koffer gestohlen

Zeit:     13.04.2020, 11.00 Uhr bis 17.04.2020, 17.45 Uhr
Ort:      Nünchritz

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Meißner Straße eingebrochen. Die Täter gelangten durch ein Kellerfenster in das Gebäude und stahlen einen Reisekoffer sowie ein Seil. Der Stehlschaden beträgt ca. 55 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt. (lr)

Rückleuchten gestohlen

Zeit:     09.04.2020, 14.00 Uhr bis 17.04.2020, 09.00 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte haben die Rückleuchten eines Wohnmobiles gestohlen. Das nicht zugelassene Ford-Campingmobil stand auf einem Gelände an der Lommatzscher Straße. Die Rücklichter hatten einen Wert von rund 450 Euro. (lr)

Mehrere Straftaten nach Verkehrskontrolle angezeigt

Zeit:     17.04.2020, 16.45 Uhr
Ort:      Riesa

Am Freitagnachmittag fertigten Riesaer Polizisten mehrere Anzeigen gegen einen 26-jährigen Deutschen.

Die Beamten kontrollierten auf der Alleestraße einen Audi. Dabei stellten sie fest, dass der Wagen nicht zugelassen war. Die angebrachten Kennzeichen gehörten zu einem Ford. Der 26-jährige Fahrer besaß keine Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Amphetaminen. Im Auto fanden die Polizisten eine geringe Menge Cannabis.

Gegen den Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet. Er muss sich nun unter anderem wegen Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel sowie wegen des Besitzes von Betäubungsmitten verantworten. (lr)

Kellereinbruch

Zeit:     17.04.2020, 10.00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Großenhain

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in den Keller eines Gebäudes an der Bahnhofstraße eingebrochen.

Die Täter schlugen ein Fenster ein und gelangten in den Keller. Sie versuchten offenbar mit einer vorgefundenen Spitzhacke eine Tür aufzuhebeln, um in weitere Kellerräume zu gelangen. Dies misslang. Sie stahlen nach erster Übersicht nichts, verursachten aber einen Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro. (lr)

Fahrrad gestohlen

Zeit:     16.04.2020, 19.40 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte haben am Donnerstagabend ein Fahrrad aus dem Hausflur eines Hauses an der Waldaer Straße gestohlen. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Haus und stahlen ein angeschlossenes Mountainbike Haibike SDuro im Wert von knapp 3.000 Euro. (lr)

Mit Katze zusammengestoßen

Zeit:     18.04.2020, 21.20 Uhr
Ort:      Großenhain, OT Wildenhain

Am Samstagabend verletzte sich ein Fahrradfahrer (54) bei einem Unfall auf der Neue Hauptstraße.

Der 54-Jährige war mit einem E-Bike in Richtung Görzig unterwegs. Unvermittelt querte eine Katze die Straße und stieß gegen das Vorderrad des Bikes. Der Radfahrer stürzte und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am E-Bike entstand ein Schaden von ca. 50 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruchsversuch

Zeit:     18.04.2020, 20.45 Uhr bis 19.04.2020, 05.30 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte versucht in ein Büro am Varkausring einzubrechen.

Die Täter wollten offenbar gewaltsam zwei Schlösser zum Büro aufbrechen. Sie hinterließen abgebrochene Gegenstände in den Schließzylindern. Ein Öffnen der Türen gelang nicht. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro. (lr)

Einbruch in Ford

Zeit:     19.04.2020, 08.00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Bannewitz, OT Cunnersdorf

Unbekannte sind in einen Ford Mondeo auf der Heinrich-Heine-Straße eingebrochen. Die Täter zerschlugen eine Seitenscheibe und durchsuchten den Wagen. Angaben zu gestohlenen Gegenständen oder zum Schaden liegen noch nicht vor. (lr)

Einbruch in Lager

Zeit:     20.04.2020, 01.25 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in ein Lager an der Hühndorfer Höhe eingebrochen. Die Täter drückten ein Rolltor nach oben und begaben sich in das Gebäude. Ob sie etwas stahlen ist bislang nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro. (lr)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:     17.04.2020, 16.30 Uhr bis 19.50 Uhr
Ort:      Sebnitz

Polizisten des Reviers Sebnitz haben am Freitag Geschwindigkeitskontrollen auf der Schandauer Straße durchgeführt. Sie stellten 16 Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit fest. 13 Fahrzeugführern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen. In drei Fällen erfolgte eine Bußgeldanzeige. Der unrühmliche Spitzenreiter fuhr mit gemessenen 85 km/h statt 50 km/h durch die Messstelle. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233