1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Corona – Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung / vermeintlicher Drogendealer überführt / Flucht vor der Polizei

Verantwortlich: Alexander Bertram, Birgit Höhn
Stand: 20.04.2020, 14:51 Uhr

Corona – Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Im Zeitraum von Sonntag, 06:00 Uhr, bis  Montag, 06:00 Uhr, registrierte die Polizeidirektion Leipzig 14 Einsätze mit Corona-Bezug. Die Einsätze betrafen Mitteilungen bzw. eigene Feststellungen von Treffen mehrerer Personen in Wohnungen, Innenhöfen, auf Spielplätzen und teilweise auch in Gartenanlagen. Meistens genügte ein Hinweis der Beamten hinsichtlich der an diesem Wochenende noch gültigen Corona-Schutz-Verordnung. Nur in wenigen Fällen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

 

Vermeintlicher Drogendealer überführt

Ort:        Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahn-/Konstantinstraße

Zeit:       19.04.2020, gegen 17:00 Uhr

Polizeibeamte beobachteten einen Tatverdächtigen beim unerlaubten gewerbsmäßigen Handel mit Betäubungsmitteln und unterzogen den Mann einer Kontrolle. Sie fanden bei ihm einen Bargeldbetrag im oberen zweistelligen Bereich und in seiner unmittelbaren Nähe eine auffällige Dose. Diese Chipsdose kontrollierten die Polizisten und fanden darin ein Etui mit 84 Portionseinheiten einer weißen pulverartigen Substanz, einzeln verpackt in Plastikfolie. Bei dem weißen Pulver  handelt es sich laut Vortest um Kokain. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann (25, türkisch) vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. (bh)

 

Flucht vor der Polizei wegen zahlreicher Delikte

Ort:      Eilenburg, Zscheppliner Landstraße

Zeit:     19.04.2020, gegen 19:35 Uhr

Am Sonntagabend wollten Polizisten in Eilenburg einen Opel Fontera kontrollieren. Der Fahrer (48, deutsch) gab jedoch Gas und versuchte mit stark überhöhter Geschwindigkeit zu entkommen. Die Flucht führte über die  B 107. Dabei prallte der Flüchtende in Höhe Mittelweg Eilenburg gegen einen Brückenpfeiler, setzte die Fahrt aber dennoch fort. Durch mehrfachen Spurwechsel hinderte der Fahrer die  Beamten am Überholen. Erst kurz vor Wurzen konnte der Fahrer zum Anhalten bewegt werden. Als er noch zu Fuß entkommen wollte und ihn die Beamten festhielten, wehrte er sich auf das Heftigste. Er konnte aber nicht entkommen. Wie sich herausstellte, hatte er keine Fahrerlaubnis, das Fahrzeug war stillgelegt, somit weder zugelassen noch versichert. Stattdessen waren falsche Kennzeichen am Fahrzeug angebracht. Diese waren als gestohlen gemeldet. Auch ergab ein Atemalkoholtest beim Fahrer knapp 1,8 Promille. Er musste zur Blutentnahme. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Wiederstand gegen Vollstreckungsbeamte und zahlreicher anderer Delikte verantworten. (ab)

 

Vorfahrt nicht beachtet

Ort:      Leipzig (Grünau-Siedlung), Lützner Straße Ecke Auenweg

Zeit:     19.04.2020, gegen 15:30 Uhr

Beim Einbiegen vom Auenweg in die Lützner Straße beachtete die Fahrerin eines Honda CRV einen vorfahrtsberechtigten Mazda 3 nicht. Es kam zum Zusammenstoß auf der Kreuzung, bei dem sich die Honda-Fahrerin (74, ungarisch) und der Mazda-Fahrer (41) leicht verletzten. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von 12.000€. (ab)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005