1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einsatzboot der Wasserschutzpolizei besprüht

Medieninformation: 03/2020
Verantwortlich: POK Sebastian Diebel
Stand: 23.04.2020, 13:27 Uhr

 

In der Zeit vom 17.04.2020, 16:00 Uhr bis 18.04.2020, 6:30 Uhr begaben sich unbekannte Täter auf das umfriedete Gelände des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts in der Moritzburger Straße in Dresden und besprühten ein an der Slip-Anlage abgestelltes Einsatzboot der Wasserschutzpolizei.

Dabei sprühten die oder der Täter mit schwarzer und silberner Farbe auf den Bootskörper sowie auf die Front- und Seitenscheiben unter anderem „ACAB", „Bullen aufn Acker! Spargel für alle", „Hate Cops", sowie die Zahlenkombination „1312".

Am Boot entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Die Wasserschutzpolizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

  • Wer hat im Tatzeitraum Personen auf dem Gelände des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts Dresden gesehen und kann Angaben zu diesen machen?
  • Wer kann Hinweise zu den Tätern oder dem Täter geben?

Hinweise nimmt das Präsidium der Bereitschaftspolizei, Fachdienst Wasserschutzpolizei, jederzeit unter der Telefonnummer 0351/866 3525 entgegen.


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Verunreinigung

Download: Download-IconVerunreinigung.jpg
Dateigröße: 3349.81 KBytes
Pressefoto
Nahaufnahme

Download: Download-IconNahaufnahme.jpg
Dateigröße: 3235.58 KBytes

Marginalspalte

Medieninformationen als RSS

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Präsidium der Bereitschaftspolizei
    Stabsstelle Kommunikation
    Dübener Landstraße 4
    04127 Leipzig
  • Postanschrift:
    Präsidium der Bereitschaftspolizei
    Postfach 21 12 61
    04111 Leipzig
  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Montag bis Freitag 9–16 Uhr
  • Funktion:
    Almut Sichler, Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 341 58 55-20 10
  • Telefax:
    +49 341 5855-21 99
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand