1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann repetiert Schusswaffe am Fenster, Blitzer besprüht: „Putz mich“, Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen

Verantwortlich: Katharina Geyer, Philipp Jurke
Stand: 27.04.2020, 12:19 Uhr

Corona – Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

 

Im Zeitraum von Sonntag, den 26. April, 06:00 Uhr, bis Montag, den 27. April, 06:00 Uhr, registrierte die Polizeidirektion Leipzig 31 Einsätze mit Corona-Bezug. Alle Mitteilungen zu den Sachverhalten wurden überprüft. In der Mehrzahl der Sachverhalte ging es um das Nichteinhalten des Mindestabstandes entsprechend der Corona-Schutz-Verordnung.

Hervorzuheben ist ein Ereignis am späten Sonntagnachmittag. Kurz vor 17:30 Uhr sollten sich nach Mitteilung eines Anrufers in einem Baustellenbereich an der Bornaischen Straße, zwischen Pfeffingerstraße und Hammerstraße, etwa 20 bis 30 Personen aufhalten, die die Baustelle offenbar zur „Partyzone“ erklärt hatten. Lautstark Alkohol trinkend, seien zudem Passanten belästigt worden. Beim Eintreffen der Polizei hatten mehrere Personen den Bereich verlassen.

 

Mann repetiert Schusswaffe am Fenster

Ort:      Leipzig (Altlindenau), Wielandstraße
Zeit:     26.04.2020, zwischen 13:30 Uhr und 13:35 Uhr

Ein 40-jähriger Mann (deutsch/russisch) repetierte am offenen Fenster seiner Wohnung (das zu einem Hinterhof hin geöffnet war) eine Schusswaffe. Das beobachteten zwei Kinder (m, 10 und 11 Jahre), die umgehend ihre Eltern informierten, die dann die Polizei riefen. Die wenig später am Ort eingesetzten Spezialkräfte konnten den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Eine Bereitschaftsrichterin ordnete eine Wohnungsdurchsuchung an. Bei dieser stellte sich heraus, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelte. Die Polizei ermittelt. (pj)

 

Einbruch in Spätverkauf

Ort:      Leipzig (Lindenau), Merseburger Straße
Zeit:     25.04.2020, gegen 23:30 Uhr bis 26.04.2020, gegen 05:15 Uhr

Ein Unbekannter verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu einem Spätverkauf indem er die Tür des Personaleingangs mit einem Spaten aufhebelte. Anschließend begab sich der Unbekannte in das Lager des Geschäfts und durchsuchte es. Aus diesem entwendete er Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich sowie Tabakwaren in derzeit unbekannter Menge. Der Gesamtschaden ist bisher nicht bezifferbar. (pj)

 

Backwaren gestohlen

Ort:      Leipzig (Gohlis-Mitte), Coppistraße
Zeit:     26.04.2020, zwischen 04:45 Uhr und 07:45 Uhr

Am frühen Morgen des 26. April 2020 brachen unbekannte Täter in eine Bäckerei auf der Coppistraße ein. Hierfür hebelten die Einbrecher die Eingangstür auf, verschafften sich Zugang zum Tresen und versuchten die Kasse zu stehlen, was jedoch misslang. Daraufhin bedienten sich die Täter an drei Stiegen Backwaren und einer unbekannten Anzahl an Getränken. Der Sach- und Stehlschaden liegt bei geschätzt 150 Euro. (kg)

 

Blitzer besprüht: „Putz mich“

Ort:      Leipzig, Bundesstraße 2
Zeit:     27.04.2020, gegen 05:30 Uhr (Feststellungszeitpunkt)

Am Montagmorgen stellten zwei Beamte der Polizeidirektion Leipzig während einer Streifenfahrt auf der Bundesstraße 2 in Höhe des Goethesteiges einen Blitzer der Stadt Leipzig fest, der beschmiert worden war. Hier hatten Unbekannte den Blitzeranhänger mit mehreren Farben und dem Schriftzug „Putz mich“ versehen. Durch das Graffiti wurde der Blitzer in seiner Funktionalität beeinträchtigt, sodass er nun gereinigt werden muss. Wie hoch der Schaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. (kg)

 

Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen

Ort:      Zwenkau (Rüssen-Kleinstorkwitz), Zeitzer Straße (Bundesstraße 2)
Zeit:     26.04.2020, gegen 13:05 Uhr

Der Fahrer (39) eines Motorrads vom Typ Yamaha XJ 600 S fuhr auf der Bundesstraße 2 von Zwenkau kommend in Richtung Audigast. Als Sozius fuhr ein Junge (8) mit. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Yamaha-Fahrer in einer Kurve am Ortsausgang der Ortslage Rüssen-Kleinstorkwitz die Kontrolle über sein Motorrad und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Motorrad vom Typ Honda VT 500 C zusammen. Dessen Fahrer (46) und die beiden Personen der Yamaha wurden bei der Kollision lebensbedrohlich verletzt.  Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Bundesstraße musste voll gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (pj)

 

Weißer Transporter entzieht sich Verkehrskontrolle – Zeugen gesucht

Ort:      Leipzig (Probstheida), Dösner Straße
Zeit:     25.04.2020, gegen 21:55 Uhr

Polizeibeamte wollten auf der Prager Straße den Fahrer eines weißen Transporters im fließenden Verkehr einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dieser entzog sich jedoch durch Flucht. Er erhöhte die Geschwindigkeit, überfuhr rücksichtslos mehrere rote Ampeln und bog schließlich in die Dösner Straße ein. Auf Höhe des Grundstücks Nr. 12 befanden sich zu dieser Zeit eine Frau (35) und ein Mann (45), die gerade dabei waren, ihre Hunde in ihren schwarzen Dacia Duster zu laden. Der Fahrer des Transporters fuhr unterdessen ungebremst weiter, so dass die 35-Jährige und ihr Begleiter nach links in ein Gebüsch springen mussten, um nicht erfasst zu werden. Der Dacia Duster wurde aber massiv beschädigt. Der gesuchte Transporterfahrer entfernte sich anschließend weiter in Richtung Clara-Wieck-Straße und rammte dort noch einen feststehenden Poller. Die Verfolgungsfahrt musste durch die Polizeibeamten abgebrochen werden. Es wurden Ermittlungen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

Nach Zeugenaussagen soll das amtliche Kennzeichen des weißen Transporters mit der Buchstabenkombination EU - ? beginnen.

Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Fahrer, zu dessen Transporter oder allgemein zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich bei der VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 – 2910 zu melden. (pj)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005