1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verbotene Fahrt beendet

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Kai Siebenäuger (ks), Petra Kirsch (pk)
Stand: 27.04.2020, 15:00 Uhr

 

 

Verbotene Fahrt beendet

Lauta, Lessingplatz
26.04.2020, 10:03 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagvormittag auf dem Lessingplatz in Lauta haben Polizisten die verbotene Fahrt eines 36-jährigen Opel-Lenkers beendet.

Der Mann hatte keine Ausweisdokumente bei sich und machte bei der Kontrolle gegenüber den Beamten zunächst falsche Angaben zu seiner Person. Da er sich während des Gesprächs in Widersprüche verwickelte, gab er letztlich seine richtigen Personalien preis. Zudem räumte er ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Außerdem nutzte der Deutsche den Transporter offensichtlich unbefugt. Die Ordnungshüter stellten die Fahrzeugschlüssel sicher. Es folgte eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs sowie wegen der falschen Personalienangabe. Die Staatsanwaltschaft Görlitz wird über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen entscheiden. (pk)

 

Sächsische Corona-Schutzverordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
24.04.2020, 02:30 Uhr - 27.04.2020, 02:30 Uhr

Zwischen Freitag und Sonntag hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz insgesamt 40 Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutzverordnung registriert.

Dabei lag am vergangenen Wochenende der Schwerpunkt auf Einsätzen zu in Summe sechs verschiedenen Versammlungen, deren Thema die Corona-Schutzmaßnahmen waren. Alle verliefen friedlich und ohne besondere Vorkommnisse. Die Polizisten achteten auf die Einhaltung der Abstandsregeln.

Darüber hinaus waren die Beamten waren auch im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent und unterstützten andere Ordnungsbehörden. Ebenso gingen die Einsatzkräfte Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Die meisten Menschen hielten sich an die Regelungen. In einigen Fällen war jedoch das Einschreiten der Uniformierten notwendig.

Niesky, Königshainer Straße
26.04.2020, 20:50 Uhr

Am Sonntagabend hat eine Streife eine Lagerfeuerrunde in Niesky aufgelöst. In einem Hinterhof an der Königshainer Straße hatte sich eine Gruppe von zehn Personen im Alter zwischen 17 und 26 Jahren getroffen. Es folgten die entsprechenden Anzeigen und Platzverweise für alle.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Kontaktbeschränkungen und Regelungen bezüglich der Corona-Pandemie zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutze der Gesundheit aller. (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall nach Reifen-Platzer an einem Lkw

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
27.04.2020, 05:55 Uhr

Ein 51-jähriger Sattelzug-Fahrer hat am Montagmorgen die BAB 4 in Richtung Dresden befahren, als der Reifen auf der B-Achse des Aufliegers rechtsseitig platzte. Die Karkasse verteilte sich anschließend auf der Fahrbahn. Noch während der Brummi-Fahrer seine Kombination auf den Seitenstreifen zum Stehen brachte, konnten die nachfolgenden Fahrer eines VW T 5, eines BMW und eines VW Passat den Reifenteilen nicht mehr ausweichen. An den drei Fahrzeugen entstand dabei ein Schaden von insgesamt etwa 4.500 Euro. (pk)

 

Einhaltung des Tempolimits verdeckt im Visier

BAB 4, beide Richtungen
26.04.2020, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Am Sonntag haben Beamte der Autobahnpolizei auf der BAB 4 die Einhaltung des Tempolimits verdeckt ins Visier genommen. Aus einem unauffälligen Videomessfahrzeug heraus kontrollierten die Polizisten mehrere Stunden lang. Festgestellte Verstöße wurden dabei sogleich per bewegtem Bild als Beweise gesichert.

So ertappte die Streife am Vormittag einen Hyundai-Lenker nahe der Anschlussstelle Burkau, der in Richtung Görlitz schneller als mit den erlaubten 100 km/h unterwegs war. Der Wagen mit Dresdener Kennzeichen hatte 35 km/h zu viel auf dem Tacho.

In Richtung Dresden, nahe der Anschlussstelle Salzenforst, stoppten die Ordnungshüter einen Pkw samt Anhänger. Das System registrierte 27 km/h mehr als die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Die Ordnungshüter suchten das Gespräch mit den Betroffenen. Beide werden in den kommenden Wochen Post der zentralen Bußgeldstelle erhalten. (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Ohne Kennzeichen unterwegs

Obergurig, OT Mönchswalde, Wilthener Straße
26.04.2020, 10:10 Uhr

Eine Streife des Polizeirevieres Bautzen hat am Sonntagvormittag in Mönchswalde zwei Krads ohne Kennzeichen gestoppt. Die Ordnungshüter kontrollierten die 28 und 29 Jahre alten Lenker an der Wilthener Straße. Dabei stellte sich heraus, dass die Yamaha und die KTM zugelassen und versichert waren. Es folgten Anzeigen wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs gegen die Deutschen. (kk)

 

Ausgewichen

Halbendorf, B 96
26.04.2020, 18:45 Uhr

Am Sonntagabend hat sich auf der B 96 in der Ortslage Halbendorf ein Verkehrsunfall ereignet. Eine 19-jährige Clio-Lenkerin war in Richtung Neu-Eulowitz unterwegs, als ihr in einer Rechtskurve ein unbekanntes Fahrzeug entgegenkam. Dieser Wagen geriet auf die Gegenfahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die junge Frau aus. Dabei stieß sie gegen einen Leitpfosten und verletzte sich leicht. Zudem entstand etwa 500 Euro Sachschaden. Der Lenker des entgegenkommenden Fahrzeugs fuhr weiter, ohne seine Unfallbeteiligung sowie seine Personalien bekannt zu geben. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (kk)

 

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Burkau, Straße der Jugend
27.04.2020, 05:45 Uhr

Aus noch unbekannten Gründen ist am frühen Montagmorgen ein 37-Jähriger mit seinem Opel Vectra zwischen Schönbrunn und Burkau von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend stieß der Wagen gegen einen Baum und schleuderte in den Gegenverkehr. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Opel Zafira. Bei dem Zusammenstoß erlitten der Vectra-Fahrer, der 27-jährige Zafira-Lenker und seine 25 Jahre alte Beifahrerin schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht beziffert. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz übernahm die Untersuchungen. Die Kreisstraße war für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme für etwa drei Stunden gesperrt. (pk)

 

Diebstahl scheitert

Haselbachtal, OT Häslich, Bergstraße
24.04.2020, 16:00 Uhr - 26.04.2020, 14:00 Uhr

Unbekannte haben am Wochenende an der Bergstraße im Haselbachtaler Ortsteil Häslich versucht die Skulptur eines Weißkopfseeadlers zu stehlen. Die Täter scheiterten und beschädigten die in Beton gegossene und mit einem Stahlrohr in einem Baumstumpf verankerte Figur. Der Sachschaden belief sich auf circa 350 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Verkehrsunfall mit verletztem Kind

Arnsdorf, OT Fischbach, Siedlungsweg
26.04.2020, 16:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat eine 61-jährige Golf-Fahrerin am Siedlungsweg im Arnsdorfer Ortsteil Fischbach einen Verkehrsunfall mit einem kleinen Kind gehabt. Die Frau war mit ihrem VW unterwegs,    als plötzlich ein Kleinkind auf die Straße lief. Der kleine Junge kam zur weiteren Behandlung und Beobachtung in ein Krankenhaus. Es entstand kein Sachschaden. (ks)

 

Betrunken mit dem Fahrrad unterwegs

Kamenz, Oststraße
27.04.2020, 00:15 Uhr

Am frühen Montagmorgen haben Polizisten des örtlichen Reviers einen 43-jährigen betrunkenen Radfahrer an der Oststraße in Kamenz kontrolliert.

Die Beamten stellten Alkoholgeruch fest. Der Mann kam den Uniformierten bekannt vor. Er fiel kurz zuvor bereits bei einem anderen Einsatz an der Hohen Straße negativ auf. Dort weigerte er sich ein Tankstellengelände zu verlassen.

Nun lehnte er einen Alkoholtest ab. Die Polizeibeamten ordneten eine Blutentnahme an. Während dieser Maßnahme leistete er Widerstand und drohte den Ordnungshütern mit geballter Faust. Als offenbar letztes Mittel sich der Anordnung zu entziehen äußerte der Deutsche mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Die Beamten setzten die Maßnahme dennoch durch und konnten die mutmaßliche Schutzbehauptung nach Prüfung ausschließen. Anschließend untersagten sie ihm die Weiterfahrt.

Auf das unkooperative Verhalten folgen nun Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruchs. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

E-Bikes und Werkzeug gestohlen

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
23.04.2020, 16:00 Uhr - 26.04.2020, 10:00 Uhr

Zwischen Donnerstagnachmittag und Sonntagvormittag sind Einbrecher gewaltsam in eine Garage an der Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda eingebrochen. Die Unbekannten stahlen zwei E-Bikes und einen Werkzeugkasten. Nach den beiden grauen Rädern der Marke BBF im Wert von knapp 4.000 Euro fahndet nun die Polizei. Ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Frau ersucht um Hilfe

Görlitz, Louis-Braille-Straße
25.04.2020, 00:15 Uhr

Am frühen Samstagmorgen ist die Polizei einem Hinweis zu einer Hilfe suchenden jungen Frau an der Louis-Braille-Straße in Görlitz nachgegangen. Die aufgelöste und offenbar verzweifelte 18-Jährige bat um Hilfe. Rettungskräfte und Polizisten des örtlichen Reviers kümmerten sich um die Frau. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sie mit einer Personengruppe im Stadtpark. Dort bekam sie offenbar gesundheitliche Probleme. Die Frau äußerte den Verdacht in ihrer hilflosen Lage eventuell Opfer einer Straftat geworden zu sein. Bundespolizisten stellten die Personalien der Personengruppe fest. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zu den Hintergründen des Tatverdachts. (ks)

 

Pkw beschädigt

Görlitz, Heilige-Grab-Straße
23.04.2020, 16:00 Uhr - 26.04.2020, 17:30 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in Görlitz an der Heilige-Grab-Straße einen grauen Polo beschädigt. Die Täter ritzten mit einem spitzen Gegenstand die Buchstaben S und E in den Lack der hinteren Tür auf der Beifahrerseite. Der Sachschaden belief sich auf circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

 

Radfahrerin bei Unfall verletzt - Zeugen gesucht

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Einmündung Hauptstraße/ Fröbelstraße
27.04.2020, 09:20 Uhr

Am Montagvormittag hat sich eine 87-jährige Radfahrerin auf der Hauptstraße in Neugersdorf bei einem Zusammenstoß mit einem Auto verletzt. Die Polizei sucht nach dem am Unfall beteiligten Pkw sowie dessen Fahrer und bittet Zeugen um Mithilfe.

Etwa gegen 09:20 Uhr war der unbekannte Lenker mit seinem Wagen auf der Fröbelstraße unterwegs und wollte nach links in die Hauptstraße einbiegen. Dabei übersah er die entgegenkommende Radfahrerin, die vom Karl-Marx-Platz geradeaus in die Fröbelstraße fuhr. Auf Grund der Kollision kam die Frau zu Fall.

Der Unbekannte hielt zunächst an und sprach mit der Gestürzten. Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Die Verletzte kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Zum Unfallbeteiligten ist bekannt, dass es sich um einen älteren Herren gehandelt haben soll. In seinem Auto saß zudem noch eine Beifahrerin.

Wer Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Insassen machen kann, wird gebeten sich beim Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62- 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Schaukel gestohlen

Seifhennersdorf, Südstraße
25.04.2020, 20:00 Uhr - 26.04.2020, 10:00 Uhr

Am Sonntagmorgen haben die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Südstraße in Seifhennersdorf festgestellt, dass Diebe in der Nacht in ihrem Garten waren. Dort fehlte die Schaukel des Klettergerüsts. Dafür hatten die Langfinger eine alte Pool-Leiter zurückgelassen, die vermutlich von einem anderen Grundstück stammte. Polizeibeamte nahmen den Tatort kriminaltechnisch in Augenschein und dokumentierten die Spuren. Darüber hinaus stellten sie die Pool-Leiter sicher. Wie hoch der Sachschaden ausfiel, ist noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

 

Kradfahrer schwer verletzt

S 108, Uhyst - Lohsa
26.04.2020, 16:55 Uhr

Bei einem Unfall auf der S 108 hat sich am Sonntagnachmittag ein Kradfahrer schwer verletzt. Der 55-Jährige war hinter einem 56-jährigen Motorradlenker zwischen Uhyst und Lohsa unterwegs, als beide einen Opel und einen Audi überholen wollten. Dabei setzte einer der Pkw-Fahrer ebenso zu einem Überholvorgang an. Als erdie Krafträder bemerkte, brach er diesen ab. Der vordere der Biker bremste ab. Der folgende Motorradfahrer fuhr auf seinen Begleiter auf und stürzte. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro entstand. (kk)

 

Waldbrand

Boxberg, OT Dürrbach
26.04.2020, 19:05 Uhr

Am Sonntagabend haben im Boxberger Ortsteil Dürrbach etwa 100 Quadratmeter Waldboden gebrannt. Starke Rauchentwicklung und Flammen über dem Wald sorgten für den Einsatz der örtlichen Freiwilligen Wehren. Die Kameraden löschten den Brand, der offenbar von einem ausgehöhlten Baumstamm ausging. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Bandstiftung aufgenommen. (kk)

 

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106