1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verbotene Fahrt deckt Cannabisplantage auf

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 28.04.2020, 15:00 Uhr

 

Verbotene Fahrt deckt Cannabisplantage auf

Lauta, Friedrich-Engels-Straße, Oststraße
27.04.2020, 18:00 Uhr

Polizisten des örtlichen Reviers haben am Montagabend einen 41-jährigen Pkw-Fahrer an der Friedrich-Engels-Straße in Lauta kontrolliert und Verdacht geschöpft.

Der Deutsche besaß keine Fahrerlaubnis. Offenbar stand er auch unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Ein Drogenschnelltest ließ die Einnahme von Amphetaminen und Cannabis vermuten. Die Beamten verdächtigten den Peugeot-Fahrer des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und durchsuchten das Auto sowie seine Wohnung.

In seinem Domizil fanden die Beamten eindeutige Hinweise auf den unerlaubten Besitz von Drogen. Neben einer etwa ein Quadratmeter großen Cannabisplantage entdeckten die Uniformierten mehrere kleine Cliptüten mit Anhaftungen von Drogen, Cannabisschnitt und weiteren Utensilien zum Konsum. Diese Gegenstände stellten sie sicher. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten an. Anschließend zeigten sie ihn wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter Drogeneinwirkung an. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Anlage: Zwei Bilder der Cannabisplantage (ks)

 

Kontrolle Sächsische Corona-Schutzverordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
27.04.2020, 02:30 Uhr - 28.04.2020, 02:30 Uhr
 

Am Montag hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz insgesamt 34 Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutzverordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent. Darüber hinaus unterstützten sie auch andere Ordnungsbehörden. Ebenso gingen die Einsatzkräfte Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Die meisten Menschen hielten sich an die Regelungen. In einigen Fällen war jedoch das Einschreiten der Uniformierten notwendig.

Bautzen, Jan-Skala-Straße
27.04.2020, 15:30 Uhr

Polizisten haben am Montagnachmittag ein Zusammentreffen vor einem Grundstück an der Jan-Skala-Straße in Bautzen beendet. Dort fanden die Ordnungshüter drei Frauen und vier Männer im Alter zwischen 29 und 40 Jahren. Die entsprechenden Ordnungswidrigkeitenanzeigen und Platzverweise folgten.

Görlitz, Sechsstädteplatz
27.04.2020, 20:20 Uhr

Auf dem Görlitzer Sechsstädteplatz haben sich am Montagabend sechs Personen zum gemeinsamen Alkohol trinken getroffen. Uniformierte verwiesen die Betroffenen und fertigten Anzeigen.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Kontaktbeschränkungen und Regelungen bezüglich der Corona-Pandemie zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutze der Gesundheit aller. (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunsicherer Reisebus gestoppt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
26.04.2020, 11:00 Uhr

Am Sonntagmittag ist Beamten des Zolls ein vollbesetzter polnischer Reisebus aufgefallen. Der Bus befand sich offenbar in einem verkehrsunsicheren Zustand. Autobahnpolizisten untersagten die Weiterfahrt. Der Hauptrahmen war komplett durchgerostet und drohte jeden Moment auseinanderzubrechen. Ein Ersatzbus nahm die 19 Fahrgäste auf und brachte sie an ihr Ziel. Am Montag erfolgte die technische Begutachtung des Fahrzeugs. Der verkehrsunsichere Zustand bestätigte sich amtlich. Die Uniformierten erstatteten Anzeigen gegen den 39-jährigen Fahrer sowie den Halter des Reisebusses. Außerdem leiteten sie ein Einziehungsverfahren über etwa 1.400 Euro ein. (ks)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

Doberschau-Gaußig,OT Weißnaußlitz, S 119
27.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers hat am Montagabend die Geschwindigkeit der Lenker auf der S 119 in Weißnaußlitz kontrolliert. Knapp 100 Fahrzeuge passierten in zwei Stunden die Messstelle. Von ihnen waren 14 schneller als mit den erlaubten 50 km/h unterwegs. Eiligster war eine Skoda-Lenkerin mit 37 km/h zu viel auf dem Tacho. Damit kommen ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte im Zentralregister und 160 Euro Bußgeld auf die Frau zu. Sie und drei weitere Betroffene erhalten in den kommenden Wochen Post der Bußgeldstelle. Alle anderen Verstöße ahndeten die Polizisten mit einem Verwarngeld. (kk)

 

Betrunken aufgefahren

Königswartha, Hauptstraße, B 96
27.04.2020, 12:15 Uhr

Am Montagmittag haben sich bei einem Unfall auf der Hauptstraße in Königswartha zwei Pkw-Lenker leicht verletzt. Ein 55-Jähriger war mit einem Daimler-Benz samt Anhänger auf der Bundesstraße aus Richtung Bautzen kommend unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang wollte der Mann nach rechts abbiegen. Dies bemerkte ein nachfolgender 40 Jahre alter Kia-Lenker offenbar zu spät und fuhr auf. Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro entstand. Bei der Unfallaufnahme überprüften die Polizisten die Fahrtauglichkeit der Lenker. Dabei wies ein Test im Atem des Aufgefahrenen umgerechnet 1,04 Promille aus. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs dauern an. (kk)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Großharthau, B 6
27.04.2020, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes der Verkehrspolizeiinspektion haben am Montagvormittag fünf Stunden die Einhaltung der Geschwindigkeit auf der B 6 in Großharthau überwacht. In Höhe einer Kindertagesstätte besteht das innerorts übliche Tempolimit von 50 km/h. Knapp 1.400 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke. Die Beamten registrierten 37 Überschreitungen. In 35 Fällen kamen die Verkehrsteilnehmer mit einer Verwarnung mit Verwarngeld davon. Zwei Fahrzeugführer hatten es jedoch besonders eilig. Sie erhalten jetzt einen Bußgeldbescheid für ihre erhebliche Überschreitung des Tempolimits. Mit 79 km/h blitzten die Beamten eine Yamaha mit Dresdener Kennzeichen. Der Fahrer darf sich nun auf 100 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg einstellen. (ks)

 

Geschwindigkeitskontrollen

Haselbachtal OT Gersdorf, Bahnhofstraße
27.04.2020, 10:10 Uhr - 11:10 Uhr

Am Montagvormittag haben Beamte des Kamenzer Reviers eine Stunde die Geschwindigkeit auf der Bahnhofstraße im Haselbachtaler Ortsteil Gersdorf kontrolliert. Sie registrierten fünf Verstöße im Verwarngeldbereich.

Kamenz, S 94
22.04.2020, 14:30 Uhr - 15:30 Uhr

Am Nachmittag überwachten die Uniformierten die Einhaltung der Geschwindigkeit für die Dauer von einer Stunde auf der S 94 in Fahrtrichtung Burkau am Abzweig Säuritz. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit betrug 70 km/h. Die Uniformierten stellten drei Verstöße fest. In einem Fall schrieben sie eine Bußgeldanzeige. Zwei Überschreitungen lagen im Verwarngeldbereich. (ks)

 

Motorradfahrer verletzt sich schwer

Lichtenberg, Mittelbacher Straße, K 9204
27.04.2020, 16:00 Uhr

Ein 46-jähriger KTM-Fahrer hat sich am Montagnachmittag auf der Mittelbacher Straße in Lichtenberg bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Offenbar blockierte knapp 400 Meter vor dem Ortseingang Mittelbach das Hinterrad des Motorrades und der Mann stürzte. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz übernahm die Untersuchungen vor Ort und stellte das Motorrad sicher. Die K 9204 blieb bis zur Beendigung der Unfallaufnahme gesperrt.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zur Fahrweise des Bikers vor dem Unfall machen können, werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ks)

 

Holzhütte beschmiert

Kamenz, Christian-Weißmantel-Straße
26.04.2020, 18:00 Uhr - 27.04.2020, 20:25 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag die Holztür einer Hütte auf einem Abenteuerspielplatz an der Christian-Weißmantel-Straße in Kamenz mit verfassungsfeindlichen Symbolen in roter Farbe beschmiert. Ein weiteres Zeichen brannten die Unbekannten in das Holz ein. Der Sachschaden belief sich auf circa 50 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Dorfstraße
27.04.2020, 13:30 Uhr - 14:30 Uhr

Beamte des örtlichen Reviers haben am Montagnachmittag für eine Stunde die Einhaltung der Geschwindigkeit an der Dorfstraße in Schwarzkollm kontrolliert. 26 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle. Vier Fahrzeugführer hielten sich nicht an die Vorgaben. Die Ordnungshüter belegten sie mit einem Verwarngeld. Ein Lenker war mit mehr als 63 km/h zu viel auf dem Tacho unterwegs. Den Fahrzeugführer erwartet nun Post von der Bußgeldstelle. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Im Visier des Lasers

Görlitz, Promenadenstraße
27.04.2020, 08:40 Uhr - 10:50 Uhr

Görlitz, OT Schlauroth, Höhe Bushaltestelle
27.04.2020, 15:00 Uhr – 17:00 Uhr

Reichenbach/O.L., OT Biesig
27.04.2020, 14:30 Uhr - 15:40 Uhr

Am Montag haben Beamte des Görlitzer Reviers an drei Stellen die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer mit einem Laser ins Visier genommen.

So passierten am Vormittag auf der Promenadenstraße in Görlitz 55 Fahrzeuge die Messpistole. Sechs von ihnen waren schneller als mit den erlaubten 50 km/h unterwegs.

Im Görlitzer Stadtteil Schlauroth stellten die Uniformierten am Nachmittag ihren Laser in Höhe der Bushaltestelle auf. Bei maximal gestatteten 30 km/h registrierten die Ordnungshüter 15 Überschreitungen unter den insgesamt 87 Gemessenen.

Ob sich die Fahrzeuglenker an die innerorts üblichen 50 km/h in Biesig hielten, überprüften Beamte am Nachmittag. Dabei durchfuhren 57 Wagen die Messstelle. Bis auf einen beachteten alle das Tempolimit.

Die Verstöße der Betroffenen lagen im Verwarngeldbereich. Die Ordnungshüter hielten alle an und ahndeten vor Ort. (kk)

 

Pkw gegen Zaun gefahren

Waldhufen, OT Nieder Seifersdorf, Arnsdorfer Straße
27.04.2020, 17:35 Uhr

Die Fahrt eines 21-jährigen BMW-Lenkers hat am Montagnachmittag in Nieder Seifersdorf an einem gemauerten Zaunpfahl geendet. Der Mann war auf der Arnsdorfer Straße in Richtung S 122 unterwegs, als er in einer Rechtskurve ins Schlingern geriet. Durch den Unfall verletzte er sich leicht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Pkw-Fahrer offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test wies umgerechnet 0,56 Promille in seinem Atem aus. Die Ordnungshüter veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Beschuldigten sicher. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (kk)

 

Wald in Brand - Mann verstorben

Rothenburg/O.L., OT Uhsmannsdorf
27.04.2020, 16:40 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat es in einem Waldstück im Uhsmannsdorfer Ortsteil Rothenburg gebrannt. Ein 78-Jähriger versuchte die Flammen auf der etwa 200 Quadratmeter großen Fläche zu löschen. Dabei verlor er das Bewusstsein und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Dort verstarb der Mann wenige Stunden später. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Keller aufgebrochen

Görlitz, Gartenstraße
19.04.2020 - 26.04.2020, 19:00 Uhr

Unbekannte Täter haben innerhalb der letzten Woche einen Keller in einem Mehrfamilienhaus an der Gartenstraße in Görlitz aufgebrochen. Die Langfinger entwendeten zwei Fahrräder sowie diverse weitere Gegenstände. Der Diebstahlschaden betrug etwa 2.000 Euro. Die Fahndung nach den Zweirädern läuft international. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Baumaschinen aufgebrochen

Kodersdorf, Görlitzer Allee
24.04.2020, 17:00 Uhr - 27.04.2020, 05:45 Uhr

Unbekannte Täter haben am Wochenende mehrere Baumaschinen an der Görlitzer Allee in Kodersdorf aufgebrochen. Die Diebe öffneten Staufächer und Tankverschlüsse. Aus den Ablagen entwendeten die Täter Fahrzeugbatterien, Seile, Spezialwerkzeug sowie Dieselkraftstoff aus den Tanks. Der Wert der entwendeten Sachen belief sich auf etwa 1.200 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Einbruchversuch misslingt

Kottmar, OT Walddorf, Auf dem Kottmar
24.04.2020 - 25.04.2020

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Samstag versucht in zwei Räumlichkeiten eines Vereins an der Straße Auf dem Kottmar in Waldorf einzubrechen. Die Diebe scheiterten bei ihrem Vorhaben.  Die Sachschadenshöhe betrug circa 250 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Wohnanhänger macht sich selbständig

Zittau, Goldbachstraße
27.04.2020, 12:45 Uhr

Ein Wohnanhänger hat sich am Montagmittag an der Goldbachstraße in Zittau selbständig gemacht. Ein 53-jähriger VW-Lenker zog den Caravan hinter sich her, als sich dieser plötzlich vom Zugfahrzeug löste. Dabei überfuhr das mobile Heim einen Stromsicherungskasten. Der Sachschaden betrug insgesamt circa 5.000  Euro. (ks)

 

Pkw in Flammen

Rietschen, Am Wasserwerk
17.04.2020, 18:20 Uhr

Am Montagabend hat Am Wasserwerk in Rietschen ein Skoda in Flammen gestanden. Kameraden der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr löschten den Brand. Offenbar hatte der Halter des Fabia zuvor Bremsenreiniger auf die Bremsscheiben gegeben und war anschließend mit dem Wagen aus der Garage gefahren. Polizisten überprüften die Fahrtauglichkeit des 65-Jährigen. Dabei wies ein Test umgerechnet 1,78 Promille im Atem des Mannes aus. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Beschuldigten sicher. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht beziffert. Die Polizei ermittelt. (kk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Foto der Cannabisplantage - Bild 1

Download: Download-IconIndoorplantageXLautaXII.jpg
Dateigröße: 253.33 KBytes
Pressefoto
Foto der Cannabisplantage - Bild 2

Download: Download-IconIndoorplantageXLauta.jpg
Dateigröße: 272.47 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106