1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nicht genehmigte Versammlung in Pirna

Medieninformation: 253/2020
Verantwortlich: Marko Laske
Stand: 29.04.2020, 21:16 Uhr

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Nicht genehmigte Versammlung in Pirna

Zeit:     29.04.2020, gegen 19.00 Uhr
Ort:     Pirna

Heute Abend kam zu einer nicht genehmigten Versammlung in Pirna.

Ausgangspunkt war ein Aufruf im Internet, in welchem zu einem „Spaziergang“ auf dem Marktplatz in Pirna aufgerufen wurde. Die Polizeidirektion Dresden bereitete daraufhin einen Einsatz vor.

Gegen 19.00 Uhr versammelten sich etwa 350 Personen auf dem Marktplatz in Pirna. Kurz darauf liefen die Personen um das Rathaus. Ein Versammlungsleiter konnte nicht ausfindig gemacht werden.

Nach Einschätzung der Versammlungsbehörde handelte es sich um eine nicht genehmigte Versammlung und sie erklärte diese als beendet. Die Polizei setzte die Entscheidung durch.

So teilten die Beamten mit Lautsprecherdurchsagen der Gruppierung auf dem Markt das Ende der Versammlung mit. Gleichzeitig forderten die Einsatzkräfte die Personen auf, den Markt zu verlassen. In der Folge verließen die Menschen den Platz und entfernten sich. Gegen 19.15 Uhr befanden sich keine Personen mehr auf dem Marktplatz.

Im Rahmen des Einsatzes stellten Beamte Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung fest. In diesem Zusammenhang sind Ermittlungen eingeleitet worden.

Insgesamt rund 80 Polizeibeamte waren im Einsatz. (ml)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233