1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen u.a. Meldungen

Medieninformation: 255/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.04.2020, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen


Zeit:       30.04.2020, 00.15 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

In der Nacht zum Donnerstag haben Dresdner Polizisten einen Mann (36) festgenommen, der in Verdacht steht mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

Der 36-Jährige war als Radfahrer auf der Dürerstraße unterwegs. Polizeibeamte wollten ihn kontrollieren. Daraufhin flüchtete er, konnte aber nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Erste Tests ergaben, dass er das Fahrrad unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln gefahren hatte. Der Alkoholtest ergab rund 0,5 Promille, der Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine und Cannabis.

Zudem führte der Mann eine nicht unerhebliche Menge Rauschgift mit. Er hatte mehrere Tütchen mit Haschisch, Marihuana, Crystal und Exctasy dabei. Außerdem eine größere Bargeldsumme. In der Wohnung des Deutschen fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel sowie Utensilien die zum Handel mit Betäubungsmitteln geeignet sind.

Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Er muss sich nun wegen Handels mit Betäubungsmitteln sowie Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten. (lr)

Bargeld aus Laden gestohlen

Zeit:       28.04.2020, 18.30 Uhr bis 29.04.2020, 06.35 Uhr
Ort:        Dresden-Weißig

In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in ein Geschäft an der Straße An der Prießnitzaue eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Geschäftsräume. Sie stahlen rund 2.000 Euro aus der Kasse sowie Aquarienzubehör im Wert von ca. 1.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. (sg)

Falsche Gewinnversprechen

Zeit:       29.04.2020, 14.00 Uhr
Ort:        Dresden-Cossebaude

Ein Unbekannter hat gestern Nachmittag versucht einen Dresdner Senior (71) am Telefon zu betrügen.

Der Täter offerierte dem Mann einen Bargeldgewinn von rund 47.000 Euro. Im Gegenzug sollte der 71-Jährige 700 Euro Gebühren überweisen. Er ließ sich nicht darauf ein sondern wandte sich an die Polizei. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (sg)


Landkreis Meißen

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zeit:       28.04.2020, 18.00 Uhr bis 29.04.2020, 14.30 Uhr
Ort:        Gröditz

Unbekannte haben ein Mountainbike aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses an der Ludwig-van-Beethoven-Straße gestohlen. Der Wert des grau-schwarzen Rades wurde mit rund 500 Euro angegeben. (sg)

Unfallflucht

Zeit:       28.04.2020, 16.00 Uhr bis 29.04.2020, 13.00 Uhr
Ort:        Riesa

Ein unbekannter Autofahrer hat auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Friedrich-List-Straße einen VW Polo beschädigt. Der Unbekannte stieß offenbar gegen die vordere Stoßstange des Polo und fuhr anschließend weiter. Am VW entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. (sg) 

Containerbrand

Zeit:       29.04.2020, 21.15 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Mittwochabend stand an der Straße An der Textimabrücke ein mit Holz beladener Container in Flammen. Ein Übergreifen des Feuers auf nebenstehende Gebäude wurde verhindert. Der Schaden ist noch nicht beziffert. Wie der mit Altholz beladene Container in Brand geriet, ist Gegenstand der Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall mit Leichtverletzter


Zeit:       29.04.2020, 09.30 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Am Mittwochvormittag stießen auf der Lohmener Straße ein Ford und ein Toyota zusammen. Dabei wurde eine Frau (43) leicht verletzt.

Die 43-Jährige fuhr mit dem Toyota Yaris in Richtung Lohmen. An der Albert-Barthel-Straße wollte sie nach links abbiegen. Wegen Gegenverkehrs hielt sie an. Ein nachfolgender 75-Jähriger mit einem Ford Mondeo erkannte dies offenbar nicht und fuhr auf den Toyota auf. Dabei wurde die Fahrerin verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (lr)

Schlüssel und Bargeld gestohlen

Zeit:       28.04.2020, 17.30 Uhr bis 29.04.2020, 06.30 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Naundorf

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch die Schlüssel mehrerer Baumaschinen von einer Baustelle an der Straße Tal Naundorf gestohlen.

Die Täter schoben ein Fenster eines Bauwagens auf und durchsuchten einen Aufenthaltsraum. Sie stahlen rund 25 Euro sowie die Schlüssel zu mehreren Baufahrzeugen. Der Wert des Diebesgutes wurde mit ca. 225 Euro beziffert, der Sachschaden mit rund 80 Euro. (sg)

Mopeds und Fahrrad gestohlen

Zeit:       26.04.2020 bis 29.04.2020, 17.15 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Garage an der Rabenauer Straße eingebrochen. Sie stahlen zwei Simson S 51 sowie ein Fahrrad. Der Stehlschaden ist noch unbeziffert. Auch der Sachschaden ist nicht bekannt. (lr)

Verkehrsunfall mit Schwerverletzten

Zeit:       29.04.2020, 14.45 Uhr
Ort:        Stolpen

Gestern Nachmittag sind vier Autoinsassen bei einem Verkehrsunfall auf der Stolpener Landstraße verletzt worden.

Der Fahrer (86) eines VW Golf war von der B 6 in Richtung Rennersdorf-Neudörfel unterwegs. In einer Rechtskurve geriet er aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur und stieß mit einem Skoda Roomster (Fahrer 80) zusammen. Der Golffahrer und seine Beifahrerin (77) verletzten sich leicht. Der Skodafahrer und seine 82-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt rund 10.000 Euro. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233