1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Survival Camp im Wald mit Schäden am Baumbestand | Lager von Hilfsorganisation aufgebrochen | Wohnungseinbruch

Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Sandra Freitag (sf), Alexander Bertram (ab)
Stand: 04.05.2020, 14:03 Uhr

Survival Camp im Wald mit Schäden am Baumbestand – Zeugen gesucht!

Ort:      Rötha, Waldgrundstück am Stausee in Höhe Pferdekoppel

Zeit:     entdeckt am 27.04.2020 gegen 10:20 Uhr

Am Montag der vergangenen Woche entdeckten Jogger im Wald eine Hütte aus Baumstämmen und Gewebeplanen. Um die Hütte zu bauen, hatten Unbekannte anscheinend Bäume gefällt. An den Bäumen die in der Nähe standen hatten sie ebenfalls erhebliche Schäden angerichtet. Hinzu kommt noch, dass der Wald an dieser Stelle stark vermüllt wurde und die besagten Planen mit Verfassungsfeindlichen Zeichen und Parolen beschrieben waren. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Verstößen gegen das Waldgesetz. Hierzu werden Zeugen gesucht. Wer hat in den vergangenen Wochen Personen in den Wald gehen sehen, die Werkzeuge, Planen und Lebensmittel bei sich hatten?

Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (ab)

 

Lager von Hilfsorganisation aufgebrochen

Ort:      Markkleeberg (Wachau), Nordstraße     

Zeit:     01.05.2020 bis 04.05.2020, gegen 03:45 Uhr

Ein Mitarbeiter musste am frühen Morgen feststellen, dass die Tür zu einer Lagerhalle einer Hilfsorganisation offenstand. Einen Einbruch vermutend, verständigte er sogleich die Polizei. Die Beamten stellten am Tatort fest, dass Unbekannte mit einem Werkzeug die Zugangstür gewaltsam geöffnet hatten. Anschließend wurde ein in der Halle stehendes Einsatzfahrzeug geöffnet und mehrere Rettungseinsatz-Rucksäcke daraus entwendet. Diese müssen dann in ein anderes Fahrzeug, mit dem die Unbekannten vorgefahren waren, umgeladen worden sein. Die Unbekannten hatten noch Funkgeräte zum Abtransport bereitgestellt, waren dann aber vermutlich gestört worden. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt. Beamte des Revierkriminaldienstes ermitteln nun wegen des besonders schweren Diebstahls. (bh)

 

Wohnungseinbruch

Ort:      Leipzig (Lindenthal), Pitschkestraße

Zeit:     01.05.2020, 10:20 Uhr bis 03.05.2020, 13:20 Uhr

Am vergangenen Wochenende wurde in eine Wohnung im Leipziger Stadtteil Lindenthal eingebrochen. Ein Unbekannter baute das komplette Türschloss inklusive Klinken und Schlossblenden einer angemieteten Wohnung aus und durchsuchte sie. Es wurden diverse technische Geräte entwendet, unter anderem eine zuvor fest montierte Satellitenschüssel, zwei Satellitenreceiver, ein Flachbildfernseher und ein kompletter Elektroherd mit Cerankochfeld. Es entstand ein Stehlschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines Wohnungseinbruchsdiebstahls. (sf)

 

Kabeldiebe unterwegs

Ort:      Schkeuditz (Kleinliebenau), Schrägweg

Zeit:     04.05.2020, gegen 08:05 Uhr polizeibekannt

Der Geschäftsführer einer Firma erstattete heute Morgen Anzeige wegen Einbruchs. Unbekannte hatten sich zunächst Zutritt zu dem umzäunten Gelände verschafft und dann die Tür zu einem Trafohäuschen gewaltsam geöffnet. Sie schraubten und flexten Kupferstromkabel ab und verschwanden mit ihrem Diebesgut vom Tatort. Zur Höhe des Stehlschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Es wurden Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (bh)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005