1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugenaufruf nach Einbruch in Firma/Polizeieinsatz/Verkehrsunfall mit alkoholisiertem Pkw-Fahrer

Verantwortlich: Olaf Hoppe, Birgit Höhn, Katharina Geyer, Sandra Freitag, Philipp Jurke
Stand: 06.05.2020, 12:13 Uhr

Zeugenaufruf nach Einbruch in Firma

Ort:      Neukieritzsch (Böhlen-Lippendorf), Olefinstraße
Zeit:     03.05.2020, gegen 18:00 Uhr bis 04.05.2020, gegen 08:00 Uhr

Am gestrigen Tag veröffentlichte die Pressestelle der PD Leipzig eine Medieninformation unter der Überschrift „Einbruch in Firmengelände“. Zu diesem Sachverhalt sucht die Kriminalpolizei dringend nach Zeugen, weswegen wir folgende Information noch ergänzen möchten:

In den vorausgegangenen Tagen, vor dem Einbruch, sichteten einige Mitarbeiter über dem Firmengelände verschiedene Drohnen im Gebiet. Die Mitarbeiter nahmen bei den Fluggeräten jedoch nichts Böses an. Mittlerweile wird angenommen, dass das Gelände mit den Drohnen höchstwahrscheinlich ausspioniert worden ist. Aus diesem Grund sucht die Polizei nach Zeugen, denen die Drohnenflieger im näheren Umkreis des Firmengeländes aufgefallen sind. Jede noch so kleine Wahrnehmung könnte dabei behilflich sein!

Zusätzlich sucht die Polizei nach Zeugen, denen ein Transporter im Tatzeitraum aufgefallen ist, mit dem das Diebesgut abtransportiert worden sein muss.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Grimma, Köhlerstraße 3, 04668 Grimma, Tel. (03437) 7089 - 0 oder bei der Kripo Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (kg)

 

Polizeieinsatz

Ort:      Leipzig (Burghausen-Rückmarsdorf)
Zeit:     06.05.2020, gegen 05:50 Uhr

In den Morgenstunden wurde der Polizei bekannt, dass es im Leipziger Stadtteil Burghausen-Rückmarsdorf zu einer Bedrohungssituation in einer Familie gekommen ist. Durch Polizeikräfte konnte die Familie schnell und unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Gegen 08:40 Uhr beendete ein Zugriff des Spezialeinsatzkommandos dann die Bedrohungssituation. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit.

Neben dem SEK waren die Verhandlungsgruppe des Landeskriminalamtes und Kräfte der Polizeidirektion Leipzig am Einsatz beteiligt. (oh)

 

Leichtkrafträder gestohlen

Ort:      Markkleeberg, Bornaische Straße
Zeit:     03.05.2020, gegen 12:00 Uhr bis 05.05.2020, gegen 06:30 Uhr

Während der Tatzeit drangen Unbekannte in eine Garage ein und entwendeten daraus zwei Mopeds im Gesamtwert einer mittleren vierstelligen Summe. Beide Geschädigte erstatteten Anzeige. Bei den Fahrzeugen handelte es sich um ein Leichtkraftrad der Marke Simson mit dem stillgelegten Kennzeichen L - UQ 126 sowie um ein Leichtkraftrad der Marke „Wanderer“ mit dem amtlichen Kennzeichen L - UI 808. Beide Kleinkrafträder waren mit einem Lenkrad- bzw. Motorradschloss in sich angeschlossen. Polizeibeamte des Reviers Südost ermitteln wegen einem Fall des besonders schweren Diebstahls.

Wer hat während der Tatzeit Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den Tätern und/oder zum Verbleib der gestohlenen Fahrzeuge geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100. (bh)

 

Einbruch in Baumarkt

Ort:      Kitzscher, Leipziger Straße
Zeit:     04.05.2020, gegen 19:45 Uhr bis 05.05.2020, gegen 08:00 Uhr

Unbekannte überstiegen zunächst den Zaun des Außengeländes eines Baumarktes. Anschließend stahlen sie eine Sitzgarnitur, zwei Sonnenschirme, eine Truhenbank sowie eine Gartenschlauchbrause. Deren Fehlen stellte am Dienstagmorgen die Filialleiterin fest und verständigte die Polizei. Zum Abtransport des Diebesgutes dürften die Langfinger ein Fahrzeug genutzt haben. Der Gesamtwert der Gegenstände wird mit einer dreistelligen Summe im mittleren Bereich angegeben. Sachschaden entstand nicht. Die Ermittlungen wegen einem Fall des besonders schweren Diebstahls haben Polizeibeamte des Reviers Borna aufgenommen. (bh)

 

Brand im Trafohaus – technischer Defekt

Ort:      Belgern-Schildau, Mühlberger Straße
Zeit:     05.05.2020, seit 14:45 Uhr polizeibekannt

Aufgrund eines technischen Defektes geriet ein Trafohaus in Brand. Über jenes wird der durch Photovoltaikanlagen auf dem Gelände eines ehemaligen Werkes gewonnene Strom in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Belgern löschten den Brand. Im Einsatz waren 24 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 70.000 Euro. (bh)

 

Versuchter Enkeltrick in drei Fällen

Ort:      Leipzig (Connewitz), Heilemannstraße
Zeit:     05.05.2020, gegen 11:30 Uhr bis gegen 13:15 Uhr

Ein Mann (90) nahm in den gestrigen Mittagsstunden ein Telefonat entgegen, in denen ein Anrufer vortäuschte ein Verwandter zu sein, der dringend Bargeld benötige. Kurze Zeit später erhielt der 90-Jährige einen erneuten Anruf, bei dem sich ein Anrufer als Polizist des Landeskriminalamts ausgab und vor Enkeltrickbetrügern warnte. Im Laufe des Telefonats wurde durch den Anrufer der Versuch unternommen, eine mögliche Geldübergabe zu initiieren. Zwei ähnliche Sachverhalte ereigneten sich zudem bei zwei Betroffenen (83, 80) im Stadtteil Lausen-Grünau und in Taucha. Auch hier wurden die Angerufenen zu einer Geldübergabe gedrängt. Zu einer solchen kam es jedoch in keinem der drei Fälle. (pj)

 

Verkehrsunfall mit alkoholisiertem Pkw-Fahrer

Ort:      Grimma, Gabelsberger Straße
Zeit:     05.05.2020, 19:20 Uhr

Am gestrigen Abend  wurde dem Polizeirevier in Grimma mitgeteilt, dass ein zunächst unbekannter Pkw über eine Verkehrsinsel fuhr, eine Ölspur verursachte und anschließend verschwand. Die eingesetzten Polizeistreifen konnten einen Pkw VW Golf mit Verursacher im Bereich des Floßplatzes feststellen. Der Fahrer (55, deutsch) befuhr die Gabelsberger Straße in Richtung Bahnhofstraße. Nach einer Linkskurve kam er zu weit nach links und fuhr über die Verkehrsinsel, wo er Verkehrszeichen beschädigte. In der Folge setzte er seine Fahrt fort und verlor Öl über eine Strecke von ca. 3 km. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Dem 55-Jährigen wurde die Fahrerlaubnis entzogen und das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Eine Spezialfirma beseitigte zusammen mit der Feuerwehr die Ölspur. Die Ermittlungen werden wegen Gefährdung des Straßenverkehrs geführt. (oh, sf)

 

Vorfahrt missachtet – Radfahrer schwer verletzt

Ort:      Schkeuditz, Alte Straße/Leipziger Straße
Zeit:     05.05.2020, gegen 16:15 Uhr

Ein Fahrradfahrer (35, deutsch) befuhr die Alte Straße in Richtung Leipziger Straße. Beim Abbiegen beachtete er jedoch die Vorfahrt eines Opel Corsa (Fahrerin: 22) nicht und stieß wahrscheinlich ungebremst gegen das Auto, dessen Fahrerin sofort eine Vollbremsung einleitete. Der Fahrradfahrer überschlug sich und blieb auf dem Dach des Pkw liegen. Der 35-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Zeugen riefen das Rettungswesen sowie die Polizei und leisteten Erste Hilfe. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrradfahrer sowohl unter dem Einfluss von Alkohol als auch von Betäubungsmitteln stand. Die Opel-Fahrerin blieb unverletzt. An Pkw und Rad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Gegen den 35-jährigen Leipziger wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (bh)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005