1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

BAB 72/Hartenstein: 26-Jähriger bei Verkehrsunfall auf Autobahn schwer verletzt

Medieninformation: 267/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 06.05.2020, 13:25 Uhr

Ausgewählte Meldung

26-Jähriger bei Verkehrsunfall auf Autobahn schwer verletzt

Zeit:     06.05.2020, 01:35 Uhr
Ort:      BAB 72/Hartenstein

Auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Chemnitz ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 26-Jähriger schwer verletzt wurde und erheblicher Sachschaden entstand.
Der 41-jährige Fahrer eines DAF-Sattelzugs war auf der BAB 72 zwischen den Anschlussstellen Zwickau-Ost und Hartenstein unterwegs. Wegen eines technischen Defekts versuchte er, vom rechten Fahrstreifen auf den Standstreifen zu wechseln. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 26-Jährige zu spät und fuhr mit seinem Opel-Transporter ungebremst auf den Sattelzug auf. Durch den Aufprall wurde der 26-Jährige in seinem Fahrerhaus eingeklemmt; zusätzlich drückte seine Ladung von hinten gegen die Bordwand. Kameraden der Wildenfelser Feuerwehr befreiten den Mann aus dem Fahrzeug. Er wurde anschließend mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
Insgesamt entstand ein Unfallschaden von mindestens 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Ölwehr war im Einsatz, um auslaufende Betriebsmittel zu beseitigen. Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die BAB 72 zwischen den Anschlussstellen Zwickau-Ost und Hartenstein für knapp fünf Stunden voll gesperrt werden.
Zudem stellten Polizeibeamte einen polnischen Pkw-Fahrer (63) fest, der unerlaubt Videoaufnahmen von der Unfallstelle und den Bergungsarbeiten gemacht hatte. Gegen ihn wurde eine entsprechende Anzeige erstattet. (cf)

 

Vogtlandkreis

Einbruch in Bankfiliale

Zeit:     04.05.2020, 20:15 Uhr bis 21:30 Uhr
Ort:      Plauen

Wie der Polizei am Dienstag angezeigt wurde, drangen Unbekannte am Montagabend gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Bank an der Bahnhofstraße ein. Aus einer Vitrine entwendeten die Täter vermeintliche Goldmünzen und Goldbarren – es handelte sich dabei um Attrappen von geringem Wert. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben und Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)

 

Verbotenes Symbol an Brücke angebracht

Zeit:     10.04.2020 bis 04.05.2020, 08:00 Uhr
Ort:      Weischlitz

Während der vergangenen Wochen haben Unbekannte eine Brücke an der Taltitzer Straße beschädigt. Die Täter brachten darauf mittels verschiedener Farben Symbole an. Unter anderem hinterließen sie ein Hakenkreuz in einer Größe von rund 60 x 80 Zentimetern. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf rund 250 Euro geschätzt.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben oder andere sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)

 

Unfall beim Überholen

Zeit:     05.05.2020, 09:00 Uhr
Ort:      Neumark

Am Dienstagvormittag befuhr ein 58-jähriger Audi-Fahrer die S 289 in Richtung Lengenfeld und überholte den vor ihm fahrenden Mercedes eines 53-Jährigen. Dabei kam es zur seitlichen Kollision. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 6.500 Euro geschätzt. (cs)

 

Nach Unfall davongefahren

Zeit:     05.05.2020, 10:10 Uhr
Ort:      Treuen

Am Dienstagvormittag befuhr eine zunächst Unbekannte mit einem VW die Eicher Spange und musste an einer Ampelkreuzung anhalten. Beim Wiederanfahren rollte der Pkw rückwärts und beschädigte dabei den dahinter befindlichen Nissan einer 42-Jährigen. Die Unbekannte setzte ihre Fahrt in der Folge fort, ohne ihren Pflichten nachzukommen. Im Rahmen der Ermittlungen konnte eine 71-jährige Deutsche bekannt gemacht und zu Hause aufgesucht werden. An ihrem Pkw befanden sich Beschädigungen, die zu dem Unfall passen könnten. Den Beamten des Auerbacher Reviers erklärte die Frau, den Unfall nicht bemerkt zu haben.  Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.500 Euro geschätzt. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet. (cs)

 

Landkreis Zwickau

Einbrecher räumen Gartenlaube aus

Zeit:     04.05.2020, 17:00 Uhr bis 05.05.2020, 14:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Zwischen Montag- und Dienstagnachmittag drangen Unbekannte gewaltsam in eine Gartenlaube innerhalb der Gartenanlage „Auerbach Süd“ an der Mülsener Straße ein. Sie entwendeten daraus Gartenmöbel, eine elektrische Gartenschere der Marke „Stihl“, ein Radio, eine Kabeltrommel sowie weiteres Inventar im Gesamtwert von circa 600 Euro. Im Nachbargarten versuchten die Täter ebenfalls in die Laube einzudringen, was jedoch misslang. Der entstandene Sachschaden an beiden Gartenlauben beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen in der Nähe der Gartenanlage aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Unbekannte sprühen Graffiti

Zeit:     04.05.2020, 20:00 Uhr bis 05.05.2020, 11:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

An der Erntestraße beschmierten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag eine Hauswand sowie einen Lichtmast mit einem Schriftzug in grüner Farbe. Sie verursachten damit einen Schaden von rund 600 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, 0375 44580. (cf)

 

Zwei Autofahrer unter Drogen und Alkoholeinfluss

Zeit:     05.05.2020, 08:30 Uhr und 22:10 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Dienstagmorgen war ein 22-jähriger Audi-Fahrer auf der B 173/Reichenbacher Straße unterwegs und überfuhr die Kreuzung zur Flurstraße, obwohl die Ampel gerade auf „Rot“ geschaltet hatte. Polizeibeamte hielten den jungen Mann an. Im Rahmen der Kontrolle führten sie einen Drogenschnelltest durch, welcher bei dem 22-Jährigen positiv auf Cannabis und Amphetamine verlief. Die Polizisten brachten den Deutschen zur Blutentnahme ins Krankenhaus und fertigten entsprechende Anzeigen.
Auf der Lengenfelder Straße wurde am Dienstagabend ein 41-jähriger Skoda-Fahrer festgestellt, der unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Die Beamten führten im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen Atemalkoholtest durch – Ergebnis: knapp ein Promille. Gegen ihn erstatteten die Polizisten ebenfalls eine Anzeige. (cf)

 

Frontal gegen Baum gefahren: Zwei Personen schwer verletzt

Zeit:     05.05.2020, 11:40 Uhr
Ort:      Lichtentanne, OT Schönfels

Am Dienstagmittag befuhr ein 36-jähriger Deutscher mit einem VW die B 173/Neumarker Straße in Richtung Zwickau. Aus bisher unbekannter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum. Der 36-Jährige sowie seine elfjährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Fahrzeug und am Baum beläuft sich auf insgesamt rund 25.500 Euro. Der VW wurde abgeschleppt, da er nicht mehr fahrbereit war. (cf)

 

Mopedfahrer mit 1,1 Promille unterwegs

Zeit:     05.05.2020, 20:30 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna, OT Wolkenburg-Kaufungen

Auf der Straße Neue Heimat hielten Beamte des Polizeireviers Glauchau am Dienstagabend den Fahrer eines Simson-Mopeds an und unterzogen ihn einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie fest, dass der 56-Jährige alkoholisiert war. Ein auf dem Polizeirevier durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Die Beamten brachten den Deutschen daraufhin zur Blutentnahme ins Krankenhaus, stellten seinen Führerschein sicher und erstatteten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (cf)

 

Vorfahrt missachtet: Unfall beim Abbiegen

Zeit:     05.05.2020, 19:30 Uhr
Ort:      Glauchau

Ein 32-Jähriger befuhr am Dienstagabend mit einem Multicar die Theodorstraße und bog nach rechts auf die Waldenburger Straße ab. Dabei stieß er mit einem vorfahrtsberechtigten Skoda-Fahrer (60) zusammen, der auf der Waldenburger Straße in Richtung Lungwitztalsperre unterwegs war. Die beiden Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wurde auf rund 5.500 Euro geschätzt. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt