1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Besonnenheit lässt Telefonbetrüger scheitern

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al)
Stand: 06.05.2020, 14:30 Uhr

 

Besonnenheit lässt Telefonbetrüger scheitern

Am Dienstag ist es in Görlitz und Bad Muskau Telefonbetrügern aufgrund von misstrauischen Bürgern nicht gelungen Beute zu machen.

Görlitz, Jauernicker Straße
05.05.2020, gegen 10:00 Uhr

Am Vormittag erhielt ein 73-Jähriger an der Jauernicker Straße in Görlitz einen Anruf von einem Unbekannten mit ausländischem Akzent. Er gab sich als Mitarbeiter einer Berliner Security Firma aus und teilte dem Senior mit, er habe 40.000 Euro gewonnen. Wenig später rief ein anderer Mann an. Er forderte sein Opfer dazu auf Google-Play-Karten im Wert von 500 Euro zu erwerben. Diese sollten zur Begleichung der Übergabekosten dienen. Er nannte anschließend auch zwei Namen vermeintlicher Notare, welche die Summe vorbeibringen würden. Die Betrüger drängten den Geschädigten zu einer Übergabe ohne weitere Personen. Auch untersagten sie dem Angerufenen, jemanden von seinem Gewinn zu berichten. Der 73-Jährige ging nicht auf die Forderungen der Täter ein.

Bad Muskau, August-Bebel-Straße
05.05.2020, gegen 11:20 Uhr

Auch an der August-Bebel-Straße in Bad Muskau haben es Betrüger mit einer ähnlichen Masche versucht. Sie teilten einer 78-Jährigen mit, sie habe 3.500 Euro gewonnen. Allerdings sollte auch sie bevor sie ihren Gewinn erhielt, Gutscheinkarten im Wert von 900 Euro besorgen. Die Dame begab sich in einen entsprechenden Einkaufsmarkt. Dort griff eine aufmerksame Mitarbeiterin ein, warnte die Geschädigte vor dem Betrugsversuch und verhinderte so Schlimmeres. Die Polizei bedankt sich für das beherzte Eingreifen der Verkäuferin.

In beiden Fällen kam es zu keinem finanziellen Schaden. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Kontrolle Sächsische Corona-Schutzverordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
05.05.2020, 02:30 Uhr - 06.05.2020, 02:30 Uhr

Am Dienstag hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz vier Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutzverordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent. Darüber hinaus unterstützten sie auch andere Ordnungsbehörden. Ebenso gingen die Einsatzkräfte Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Die meisten Menschen hielten sich an die Regelungen. In einigen Fällen war jedoch das Einschreiten der Uniformierten notwendig.

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
05.05.2020, 21:45 Uhr

Am Dienstagabend hat es an der Bautzener Straße in Weißwasser einen Polizeieinsatz aufgrund einer Ruhestörung gegeben. Die Beamten trafen in der Wohnung fünf Personen an. Es handelte sich dabei um den 24-jährigen Mieter, seinen gleichaltrigen Mitbewohner, einen 17- und 19-Jährigen sowie eine 18-Jährige. Neben der Missachtung der Sächsischen Corona-Schutzverordnung verstießen die fünf auch gegen das Betäubungsmittelgesetz. Denn sie waren dabei Cannabis zu konsumieren. Teilweise waren die deutschen Tatverdächtigen derart berauscht, dass sie ihren Konsum vor den Augen der Polizisten fortsetzen wollten. Die Ordnungshüter stoppten das Treiben der Gruppe. Es erfolgte eine Wohnungsdurchsuchung. Diese förderte diverse szenetypische Utensilien sowie mehrere Cliptüten mit verdächtigen Substanzen zu Tage. Die Beamten stellten das Gefundene sicher, lösten die Zusammenkunft auf und erstatteten die entsprechenden Anzeigen.

Anlage: Foto der sichergestellten Gegenstände

Weißwasser/O.L., Hegelpromenade
06.05.2020, 02:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch riefen Bürger die Polizei zur Hegelpromenade nach Weißwasser. Dort sollten mehrere Personen zusammensitzen und sich laut unterhalten. Vor Ort trafen die Beamten erneut auf die vier jungen Männer aus der Wohnung an der Bautzener Straße. Zusätzlich befanden sich noch ein 27-, ein 24- sowie ein 20-jähriger Deutscher in der Gruppe. Auch hier erstatteten die Polizisten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutzverordnung und verwiesen die offenbar Unbelehrbaren des Platzes.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Kontaktbeschränkungen und Regelungen bezüglich der Corona-Pandemie zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutze der Gesundheit aller. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Überholverbot missachtet

Auf der BAB 4 haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion am Dienstag drei Fahrzeugführer ertappt, die das Überholverbot missachteten.

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
05.05.2020, 10:30 Uhr

Am Vormittag stoppte eine Streife der Autobahnpolizei einen Sattelzug MAN zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla nach dem verbotenen Überholvorgang. Der polnische 22-jährige Fahrer erhielt eine entsprechende Anzeige.

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West
05.05.2020, gegen 20:15 Uhr

Am Abend traf es kurz hintereinander zwei Pkw-Lenker zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West. Die Polizisten hielten beide Verkehrsteilnehmer an. Sowohl der 20-jährige polnische VW-Fahrer als auch der 35-jährige deutsche Mercedes-Lenker werden sich wegen dieser Verkehrsordnungswidrigkeit zu verantworten haben. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unter Drogen und Alkohol

Kubschütz, OT Litten, Gewerbepark
05.05.2020, 19:20 Uhr

Die 0,5-Promille-Grenze hat am Dienstagabend ein 32-jähriger Vito-Fahrer im Gewerbepark in Litten überschritten. Eine Streife stoppte den Deutschen und ließ ihn pusten. Das Gerät zeigte einen Wert von umgerechnet 1,04 Promille an. Es folgte eine Ordnungswidrigkeitenanzeige sowie die Untersagung der Weiterfahrt.

Bautzen, Burker Straße
06.05.2020, 00:00 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers hat in der Nacht zu Mittwoch einen Lkw auf der Burker Straße bemerkt, welcher in Schlangenlinien fuhr. Sie hielten den 47-jährigen Lenker mit seinem Gefährt an. Ein Drogentest wies auf die Einnahme von Amphetaminen hin. Die Ordnungshüter untersagten dem polnischen Bürger die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Eine Anzeige wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln folgte auf dem Fuße. (al)

 

Unfall mit Leichtverletztem

Bautzen, Edisonstraße
05.05.2020, 16:50 Uhr

Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen ist es am Dienstagnachmittag in Bautzen gekommen. Ein 41-Jähriger beabsichtigte mit seinem Golf von der Edisonstraße nach links in ein Grundstück einzubiegen. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden Toyota. Bei der darauffolgenden Kollision zog sich der 50 Jahre alte Toyota-Lenker leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden betrug etwa 1.000 Euro. (al)

 

Unter Alkohol…

Kamenz, Elstraer Straße
05.05.2020, 21:15 Uhr

…Auto gefahren ist am Dienstagabend ein 33-Jähriger in Kamenz. Eine Streife stoppte den Mann mit einem VW auf der Elstraer Straße. Dabei bemerkten die Polizisten einen verdächtigen Geruch. Ein Test wies umgerechnet 0,62 Promille im Atem des Deutschen aus. Die Ordnungshüter untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. Auf den Betroffenen kommen mindestens 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot zu. Die Bußgeldstelle wird in den kommenden Wochen Post dazu versenden. (kk)

 

Geschwindigkeitskontrolle bringt nicht nur Tempoverstöße ans Licht

Haselbachtal, OT Gersdorf, Bahnhofstraße
05.05.2020, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr

Eine Geschwindigkeitskontrolle am Dienstagnachmittag in Gersdorf hat nicht nur Tempoverstöße ans Licht gebracht. Als eine Streife auf der Bahnhofstraße bei erlaubten 50 km/h für eine Stunde den Laser auspackte, ertappte sie neben drei zu eiligen Lenkern, auch einen Fahrer ohne seinen Führerschein sowie einen ohne angelegten Gurt. Die Polizisten ahndeten alle Verstöße mit einem Verwarngeld oder einer mündlichen Verwarnung. (kk)

 

Ins Netz gegangen…

Hoyerswerda, Südstraße
05.05.2020, 19:25 Uhr

… ist einer Hoyerswerdaer Streife am Dienstagabend ein 28-Jähriger mit etwa neun Gramm Cannabis. Der Mann war mit einem Ford Focus unterwegs, als ihn die Polizisten auf der Südstraße stoppten. Bei der Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit kamen den Beamten Zweifel. Ein Test bestätigte dies und wies den Konsum von Cannabis aus. Die Ordnungshüter veranlassten zur Beweissicherung eine Blutentnahme. Darüber hinaus untersagten sie die Weiterfahrt. Bei der Durchsuchung des Polen stießen die Uniformierten auf die mutmaßlichen Drogen und stellten sie sicher. Anzeigen wegen des Verdachts des Besitzes von Betäubungsmitteln und des Fahrens unter deren Einfluss gegen den Beschuldigten folgten. (kk)

 

Gesuchter bei Verkehrskontrolle ertappt

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße
05.05.2020, 17:05 Uhr

Eine Streife hat am Dienstagnachmittag bei einer Verkehrskontrolle auf der Albert-Schweitzer-Straße in Hoyerswerda einen Gesuchten ertappt.

Den Ordnungshütern fiel der 41-Jährige mit seinem Fiat zunächst ins Auge, weil die Kennzeichen des Wagens bereits entstempelt waren. Als die Beamten auch den Fahrer näher unter die Lupe nahmen, stellten sie fest, dass der Deutsche einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Görlitz offen hatte. Wegen einer nicht gezahlten Geldbuße war ein Tag Erzwingungshaft angeordnet. Die Ladung zum Haftantritt erfolgte bereits. Da der Säumige aber nun den ausstehenden Betrag beglich, konnte er seinen Gefängnisaufenthalt abwenden.

Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt mit dem nicht zugelassenen Pkw und fertigten eine Strafanzeige. Wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wird sich der Beschuldigte gegenüber der Staatsanwaltschaft Görlitz verantworten müssen. (kk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Geschwindigkeit gemessen

Görlitz, Zittauer Straße
05.05.2020, 09:25 Uhr - 11:05 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Polizeireviers hat am Dienstagvormittag die Verkehrsteilnehmer auf der Zittauer Straße in Görlitz ins Visier genommen. Insgesamt passierten rund 70 Fahrzeuge die Messstelle in der 50er-Zone. Das System erfasste darunter zwölf Überschreitungen. Diese lagen alle im Verwarngeldbereich. Die Ertappten kommen somit noch einmal mit einem „blauen Auge“ davon. (al)

 

Berauschte Fahrten beendet

Görlitz, Nieskyer Straße
05.05.2020, 11:40 Uhr

Ein polnischer Autofahrer ist am Dienstagmittag in eine Verkehrskontrolle an der Nieskyer Straße in Görlitz geraten. Bei der Überprüfung des 39-Jährigen stellten die Polizisten fest, dass dieser offenbar Drogen konsumiert hatte. Ein Test wies auf die Einnahme von Cannabis hin. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Er erhielt eine Anzeige wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Görlitz, Zittauer Straße
05.05.2020, 18:45 Uhr

Am Dienstagabend hat eine Streife eine Pkw-Fahrerin an der Zittauer Straße in Görlitz gestoppt. Ein Atemalkoholtest bei der 46-Jährigen ergab einen Wert von umgerechnet 1,38 Promille. Die Polizisten untersagten der Polin ebenfalls die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme zur Beweissicherung an. Zudem stellten die Beamten den Führerschein der Beschuldigten sicher. Es folgte eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (al)

 

Einbrecher im Einfamilienhaus

Löbau, Lauchaer Straße
05.05.2020, 19:00 Uhr polizeibekannt

Am Dienstagabend hat sich eine Anruferin aus Rheinland-Pfalz bei der Polizei gemeldet und einen Einbruch in ihr Wohnhaus in Löbau angezeigt. Die Nachbarin der Geschädigten entdeckte die eingeschlagenen Scheiben am Haus an der Lauchaer Straße und informierte die Besitzerin. Diese war seit längerer Zeit nicht mehr vor Ort gewesen. Die eingesetzten Beamten entdeckten neben der zerstörten Scheibe weiteren Sachschaden an dem Gebäude. Der Diebstahlschaden konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht beziffert werden. Der Sachschaden betrug circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Foto der sichergestellten Gegenstände

Download: Download-IconSichergestellteXBetXubungsmittelXundX-u-637243719396102752.jpg
Dateigröße: 1898.09 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106