1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Panzergranate kontrolliert gesprengt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al)
Stand: 06.05.2020, 17:45 Uhr

Panzergranate kontrolliert gesprengt

 

Bad Muskau, Jämlitzer Weg
05.05.2020, 17:55 Uhr - 06.05.2020, 17:00 Uhr

Ein Grundstücksbesitzer hat sich am Dienstagabend bei der Polizei in Weißwasser gemeldet. Er teilte mit, dass er bei Erdarbeiten am Jämlitzer Weg in Bad Muskau auf einen granatenähnlichen Gegenstand gestoßen sei. Eine Streife kam vor Ort und konnte den Munitionsfund bestätigen. Die Beamten informierten den Kampfmittelbeseitigungsdienst. Die Kollegen stellten fest, dass es sich um eine circa 130 Kilogramm schwere, 210 Millimeter Panzersprenggranate handelte. Es erfolgte zunächst eine Absicherung des Fundortes.

Am Mittwoch entschied dann ein Sprengmeister die sowjetische Fundmunition zu bergen und auf einem nahegelegenen Feld kontrolliert zu sprengen.

Hierzu trafen zahlreiche Einsatzkräfte die notwenigen Sicherheitsvorkehrungen. Die Freiwilligen Wehren aus Bad Muskau, Gablenz und Krauschwitz legten eine 500 Meter lange Wasserleitung zum Sprengort. Die Kameraden füllten auf diese Weise einen Sack mit etwa 8.000 Litern Wasser. Diesen legten sie vor der Sprengung über die Granate. Der Sicherheitsradius rund um die Munition betrug circa einen Kilometer.

Polizisten des Polizeireviers Weißwasser, des Einsatzzuges sowie Kollegen aus Brandenburg sperrten den Straßenverkehr sowie alle Wege rund um das betreffende Feld ab und richteten Umleitungen ein.

Gegen 17:00 Uhr konnte die Panzergranate schließlich erfolgreich gesprengt werden.

Anlage: Foto der Panzersprenggranate (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Granate Bad Muskau

Download: Download-IconGranateXBadXMuskau.jpg
Dateigröße: 1418.99 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106