1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ladendieb nach Flucht gestellt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Petra Kirsch (pk), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 08.05.2020, 14:00 Uhr

 

Ladendieb nach Flucht gestellt

Kamenz, Saarstraße
07.05.2020, 15:45 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist ein Ladendieb aus einem Einkaufsmarkt an der Saarstraße in Kamenz geflohen. Polizisten stellten den 27-jährigen Täter wenig später.

Der Dieb entwendete Getränke, Textilien sowie ein großes Küchenmesser. Von zwei Mitarbeiten angesprochen flüchtete der Sudanese aus dem Markt. Weitere Zeugen des Geschehens versuchten den Mann aufzuhalten. Der Langfinger trat, schlug um sich und zog das circa 30 Zentimeter lange Messer. Damit drohte er seinen Verfolgern. Kamenzer Polizisten verfolgten den Täter mit Hilfe eines Zeugen und nahmen ihn schließlich fest. Bei der Festnahme und Durchsuchung des Tatverdächtigen verletzte sich ein Polizeibeamter leicht am Finger als er in das Messer griff.

Nach Entscheidung eines Richters trat der Dieb am Freitagnachmittag die Untersuchungshaft an.

Die Polizei bedankt sich bei den Markt-Mitarbeitern und den Zeugen für ihre Unterstützung und das umsichtige Handeln. (ks)

 

Berauschte Lkw-Fahrt gestoppt

B 156 zwischen Boxberg/O.L. und Weißwasser/O.L.
08.05.2020,  08:15 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser hat am Freitagmorgen einen auffälligen Lkw auf der B 156 zwischen Boxberg und Weißwasser bemerkt. Der Brummi fuhr in Schlangenlinien, weshalb die Beamten ihn stoppten.

Der 28 Jahre alte Lenker gab an, seine Fahrweise wäre auf Müdigkeit zurückzuführen. Die Beamten überprüften den Fahrtenschreiber. Es stellte sich zudem heraus, dass der polnische Bürger seinen Laster unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Ein Test wies auf die Einnahme von Amphetaminen hin. Im Fahrzeug fanden die Polizisten zusätzlich einen Teleskopschlagstock. Sie stellten die Waffe sicher. Dem noch immer nicht genug, waren zwei Reifen des Anhängers stark beschädigt.

Die Ordnungshüter verboten dem Mann seine Fahrt fortzusetzen. Die Lkw-Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion kam vor Ort, um die Prüfung des Gespanns zu übernehmen. Es folgte eine Blutentnahme zur Beweissicherung. Der Brummi-Fahrer erhielt Anzeigen aufgrund des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, Verstoßes gegen das Waffengesetz, Überziehung der Ruhe- und Lenkzeiten sowie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen der beschädigten Reifen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Lenkzeit erheblich überschritten

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Am Wacheberg
07.05.2020, 16:45 Uhr

Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes haben am Donnerstagnachmittag einen Lkw und dessen polnischen Fahrer auf dem Parkplatz Am Wacheberg an der BAB 4 kontrolliert.

Bei der Überprüfung der Lenk- und Ruhezeiten sowie der Auswertung des Fahrtenschreibers, stellten die kundigen Polizisten fest, dass der Fahrer des Lasters eine Lenkzeit von 17,5 Stunden auf der Uhr hatte. Erlaubt sind zehn Stunden. Zudem verkürzte er seine vorgeschriebene Ruhezeit um knapp eineinhalb Stunden. Eine erforderliche Fahrerkarte konnte der 57-jährige Pole auch nicht vorweisen.

Die weiteren Ermittlungen der Verkehrspolizisten brachten ans Licht, dass das Transportunternehmen, für welches der Mann fuhr, gar nicht im Fahrtenschreiber angemeldet ist. Das ist Vorschrift und damit war dieser Lkw in der Vergangenheit fast täglich verbotenerweise unterwegs. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt. Noch sind nicht alle Auswertungen abgeschlossen, jedoch ist bereits klar, dass auf den Fahrer und das Unternehmen empfindliche Strafen zukommen werden. (pk).

 

Hilflos und verwirrt auf Durchreise

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Am Eichelberg
07.05.2020, 21:30 Uhr - 23:50 Uhr

Am späten Donnerstagabend haben rastende Brummi-Fahrer auf dem Parkplatz Am Eichelberg an der BAB 4 die Polizei alarmiert. Grund war ein verwirrter etwa 40-jähriger Mann im Kapuzenshirt, der dort herumlief. Er soll mit einem Gegenstand herumgefuchtelt und die Fahrer bedroht haben. Anschließend sei er in Richtung Wald gerannt. Offenbar nahm der Mann zuvor Medikamente ein.

Beamte der Autobahnpolizei fanden vor Ort einen 26-jährigen Polen. Dieser gab an, dass ein Reisebus ihn abgesetzt habe und er nun versuche, bei den Lkw-Fahrern eine Mitfahrgelegenheit zu finden. Er wirkte verwirrt und hilflos. Tests auf Drogen und Alkohol verliefen negativ. Da aber nicht bekannt war, welche Medikamente er genommen hatte und um sicherzustellen, dass sein Zustand nicht gesundheitsgefährdend sei, riefen die Polizeibeamten den Rettungsdienst dazu. Eine medizinische Versorgung war nach Begutachtung durch die erfahrenen Rettungskräfte nicht erforderlich. Daher entschieden die Polizeibeamten auf Grund der Situation und des verwirrten, mittellosen Zustandes des Mannes, ihn zum Grenzübergang in Görlitz zu bringen und an den polnischen Grenzschutz zu übergeben. (pk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
___________________________________

Sportgeräte zerstört - Zeugen gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 16. April 2020

Bischofswerda, Schmöllner Weg, Stadtwald
14.04.2020, 14:00 Uhr - 15.04.2020, 16:30 Uhr

Unbekannte haben sich zwischen Dienstag, dem 14. April und Mittwoch, dem 15. April 2020 an Sportgeräten des Trimm-Dich-Pfades im Stadtwald von Bischofswerda zu schaffen gemacht.

Die Täter zerstörten offenbar mutwillig zwei der Geräte am Schmöllner Weg. Die Stadt Bischofswerda stellte die Gegenstände für die breite Öffentlichkeit zur Verfügung, um die sportliche Betätigung der Allgemeinheit zu fördern. Dies ist nun nur noch eingeschränkt möglich. Die Vandalen hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro.

Die Polizei ermittelt aufgrund der gemeinschädlichen Sachbeschädigung und bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat etwas gesehen oder kann Angaben zu den möglichen Tätern machen? Hinweise nimmt der Polizeistandort Bischofswerda unter der Rufnummer 03594 757 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

In Gebäude eingedrungen

Doberschau-Gaußig, OT Schlungwitz, Gnaschwitzer Straße
06.05.2020 - 07.05.2020, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in ein Gebäude an der Gnaschwitzer Straße in Schlungwitz eingedrungen. Dort durchwühlten die Diebe die Räumlichkeiten und Schränke. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Diebstahlschaden blieb noch unbekannt. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks) 

 

Mit Handy und ohne Fahrerlaubnis erwischt

Bautzen, OT Stiebitz, Alte Dresdener Straße
07.05.2020, 10:00 Uhr

Polizisten des Bautzener Reviers haben am Donnerstagvormittag einen 51-jährigen polnischen Lkw-Fahrer mit Handy am Steuer erwischt. Bei der Überprüfung seiner Papiere bemerkten die Beamten, dass der Mann nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für den 7,5-Tonner besaß. Es folgten Anzeigen wegen des Handyverstoßes und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (ks)

 

E-Bike gestohlen

Bautzen, Jan-Skala-Straße
07.05.2020, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Unbekannte Täter haben Donnerstagnachmittag an der Jan-Skala-Straße in Bautzen ein E-Bike der Marke Kalkhoff gestohlen. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 550 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet international nach dem Zweirad. (ks)

 

Audi aufgebrochen

Räckelwitz, OT Höflein, Crostwitzer Straße
06.05.2020, 18:00 Uhr - 07.05.2020, 05:30 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in einen Audi an der Crostwitzer Straße im Räckelwitzer Ortsteil Höflein eingebrochen. Die Diebe entwendeten eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten sowie circa 100 Euro Bargeld. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Unter Alkohol unterwegs

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße
07.05.2020, gegen 09:40 Uhr

Eine Streife des Kamenzer Polizeireviers hat am Donnerstagvormittag einen Renault Twingo an der Radeburger Straße in Ottendorf-Okrilla angehalten. Die Polizisten überprüften den 65-jährigen Fahrer hinsichtlich seiner Fahrtüchtigkeit. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch in seiner Atemluft. Ein Test erbrachte einen Wert von umgerechnet 1,04 Promille. Es folgte eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinwirkung. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Haft durch Geld abgewandt

Görlitz, Elisabethstraße
07.05.2020, 11:15 Uhr

Polizeibeamte der Neißestadt haben am Donnerstagvormittag einen renitenten 59-jährigen Polen an der Elisabethstraße in Görlitz beruhigt. Zuvor erhielten die Ordnungshüter einen Bürgerhinweis. Bei der Überprüfung des Mannes kam ans Licht, dass gegen ihn bereits ein Haftbefehl vorlag. Durch Zahlung der geforderten Geldstrafe in Höhe von rund 1.400 Euro konnte er die angedrohte Erzwingungshaft abwenden. (pk)

 

An der Leine aber nicht lammfromm

Görlitz, Berliner Straße
07.05.2020, 14:20 Uhr

Passanten haben am Donnerstagnachmittag die Polizei gerufen. Grund dafür war ein Mann mit einem Schäfchen an der Leine. Dieser verhielt sich an der Berliner Straße in Görlitz offenbar unangemessen gegenüber anderen Bürgern. Als Beamte der Bundespolizei den 67-Jährigen kontrollieren wollten, reagierte dieser aggressiv, unkooperativ und schrie herum. Als sich der Deutsche gar der Kontrolle entziehen wollte, hinderten die Beamten ihn daran. Sie nahmen ihn vorläufig fest und übergaben ihn der Landespolizei. Das Schäfchen übernahm für die Zeit der polizeilichen Maßnahmen ein Bekannter des 67-Jährigen vor Ort. Die Ordnungshüter zeigten den Mann wegen Bedrohung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte an. (pk)

 

Einbrüche in Gärten und Gartenhäuschen

Görlitz, Siebenbörner und Hegelstraße
06.05.2020 - 07.05.2020, 15:00 Uhr

Mehrere Gartenbesitzer in den Gartenanlagen am Siebenbörner und an der Görlitzer Hegelstraße haben am Donnerstagnachmittag  Anzeige bei der Polizei wegen Einbruchs erstattet.

Die unbekannten Täter drangen gewaltsam in die Lauben ein und stahlen Werkzeuge und Geräte wie Winkelschleifer und Kettensägen Der entstandene Gesamtschaden ist noch nicht beziffert. Ordnungshüter sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

 

Transporter-Fahrer unter Alkohol

Niesky, Konrad-Wachsmann-Straße
07.05.2020, 16:45 Uhr

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag haben Polizeibeamte an der Konrad-Wachsmann-Straße in Niesky einen 27-jährigen Transporter-Fahrer erwischt. Der Mann stand offensichtlich unter Einwirkung von Alkohol. Ein Test bei dem Deutschen erbrachte einen Wert von umgerechnet 0,68 Promille. Er erhielt eine entsprechende Ordnungswidrigkeitsanzeige. (pk)

 

Skaterbahn beschädigt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Sachsenstraße
30.04.2020 - 04.05.2020

Unbekannte Täter haben in der letzten Woche die Seitenabdeckung der Halfpipe an der Sachsenstraße in Ebersbach beschädigt. Der Sachschaden an der Skaterbahn blieb noch unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Mädchen bei Unfall schwer verletzt

Großschönau, Apothekenstraße, Kreuzung Obere Mandaustraße
07.05.2020, 18:30 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall in Großschönau haben eine 8-jährige Radfahrerin und ein 10-Jähriger am Donnerstagnachmittag Verletzungen erlitten.

Das Mädchen befuhr mit ihrem Fahrrad die Obere Mandaustraße. An der Kreuzung zur Apothekenstraße übersah sie offenbar einen von rechts kommenden Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß.  Dabei erlitt das Kind schwere Verletzungen. Ein 10-jähriger Radler hinter ihr stürzte ebenfalls. Dabei verletzte sich der Junge leicht. Rettungskräfte versorgten die Kinder medizinisch und brachten das Mädchen in ein Krankenhaus. Beamte des Verkehrsunfalldienstes der Polizeidirektion Görlitz nahmen den Unfall auf. Der 29-jährige Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.100 Euro. (pk)

 

Pkw beschädigt

Zittau, Neustadt
07.05.2020, 19:00 Uhr - 07.05.2020, 21:45 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagabend an der Neustadt in Zittau einen Peugeot beschädigt. Das zerschlagene rechte Rücklicht und eine Delle im hinteren rechten Kotflügel schlugen mit circa 500 Euro zu Buche. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106