1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Firma u.a. Meldungen

Medieninformation: 277/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.05.2020, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Firma


Zeit:       10.05.2020, 00.00 Uhr bis 10.05.2020, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte in eine Firma an der Hamburger Straße eingebrochen.

Die Täter zerschlugen eine Fensterscheibe in der ersten Etage und durchsuchten die Innenräume. Weiterhin brachen sie mehrere Türen auf, öffneten in einem Büro gewaltsam einen Tresor und stahlen eine unbekannte Menge Bargeld. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (sg)

Hyundai verunglückt

Zeit:       10.05.2020, 06.15 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

Am Sonntagmorgen ist ein Hyundai i30 im Waldschlösschentunnel verunfallt. Der Fahrer (26) verletzte sich leicht.

Der Hyundai war aus Richtung Johannstadt in Richtung Neustadt unterwegs. Im Tunnel geriet er ins Schleudern, prallte mehrfach gegen Bordsteinkanten und Tunnelwände und kam am Tunnelausgang zum Stehen. Der Sachschaden wurde mit rund 30.000 Euro angegeben. (lr)

Radfahrerin bei Unfall verletzt

Zeit:       11.05.2020, 10.15 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Am Montagvormittag stießen auf der Pfotenhauerstraße ein Opel und ein Honda zusammen. In der Folge prallten die Autos gegen eine Fahrradfahrerin (64) die stürzte und verletzt wurde.

Der Fahrer (52) des Opel Astra kam aus einer Ausfahrt und wollte auf die Pfotenhauerstraße einbiegen. Dabei übersah er offenbar den Honda CR-V, der in Richtung Fetscherstraße unterwegs war. Die Autos kollidierten und erfassten die 64-jährige Radfahrerin. Die Frau hatte auf der Straßenmitte gewartet, um in die Einfahrt fahren zu können. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Autofahrer blieben unverletzt. Der Schaden ist noch nicht beziffert. (lr)


Landkreis Meißen

Satellitentechnik gestohlen

Zeit:       07.05.2020, 18.00 Uhr bis 08.05.2020, 06.30 Uhr
Ort:        Niederau

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag Satelliten- und Steuerungstechnik aus Traktoren ausgebaut und gestohlen.

Die Täter zerschnitten den Zaun eines landwirtschaftlichen Betriebes und begaben sich zu abgestellten Traktoren. Sie bauten unter anderem vier Fahrzeugkonsolen, einen Satellitenempfänger sowie vier Anhängerkupplungen ab und entwendeten diese. Dazu zerschnitten sie mehrere Kabelbäume und beschädigten Fahrzeugverkleidungen. Der Stehlschaden wurde auf rund 50.000 Euro, der Sachschaden auf ca. 10.000 Euro geschätzt. (lr)

Fensterscheiben beschädigt

Zeit:       03.05.2020 bis 09.05.2020, 01.00 Uhr
Ort:        Gröditz

Unbekannte haben in der vergangenen Woche Glasscheiben eines leerstehenden Gebäudes an der Riesaer Straße beschädigt. Die Täter zerschlugen die Verglasung mehrere Fenster und einer Eingangstür. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. (sg)

Balkontür beschädigt

Zeit:       11.05.2020, 02.00 Uhr bis 03.20 Uhr
Ort:        Gröditz

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht einen Böller auf einen Balkon eines Mehrfamilienhauses an der Ludwig-van-Beethovenstraße geworfen. Durch die Explosion wurden die Balkontür und mehrere Gegenstände auf dem Balkon beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (sg)

E-Bikefahrer unter Alkoholeinfluss gestürzt

Zwei E-Bike-Fahrer sind am Wochenende augenscheinlich ohne Fremdeinwirkung zu Fall gekommen und haben sich dabei verletzt. Offenbar standen sie beide unter Alkoholeinfluss.

Zeit:       08.05.2020, 19.50 Uhr
Ort:        Riesa

Am Freitagabend stürzte ein 69-Jähriger auf einem Verbindungsweg zwischen der Villerupter Straße und der Magdeburger Straße. Der Mann stieß gegen einen Metallpoller auf dem Weg und kam zu Fall. Dabei wurde er leicht verletzt. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 1,8 Promille.

Zeit:       09.05.2020, 19.50 Uhr
Ort:        Riesa

Am Samstagabend stürzte ein 54-Jähriger mit seinem E-Bike auf dem Sportlerweg. Er verletzte sich leicht. Bei ihm stellten Polizeibeamte einen Alkoholwert von rund zwei Promille fest.

Die Polizisten veranlassten jeweils eine Blutentnahme und leiteten Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen die beiden Deutschen ein. (sg)

Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit:       10.05.2020, 16.35 Uhr
Ort:        Riesa

Am Sonntagnachmittag ist ein Radfahrer (65) bei einem Verkehrsunfall auf der Rostocker Straße schwer verletzt worden.

Der 65-Jährige war auf dem Radweg aus Richtung Leipziger Straße. Dabei wurde er von einem 42-Jährigen erfasst, der mit einem Dacia aus einem Grundstück nach rechts auf die Rostocker Straße einbiegen wollte. Der Radfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. (sg)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:       09.05.2020, 10.20 Uhr
Ort:        Gröditz

Am Samstagvormittag sind auf der Kreuzung Hauptstraße/Windmühlenstraße drei Autos zusammengestoßen.

Der Fahrer (56) eines Renault Modus wollte aus der Windmühlenstraße heraus über die Hauptstraße fahren. Dabei stieß er mit einem Mazda 2 (Fahrerin 35) zusammen, der in Richtung Elsterwerda unterwegs war. Der Mazda geriet in der Folge in den Gegenverkehr und kollidierte dort zunächst mit einem Opel Astra (Fahrerin 34) und in der Folge mit einer Grundstücksmauer. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 13.500 Euro. (sg)

Sperrung kontrolliert – Alkoholfahrt entdeckt

Zeit:       09.05.2020, 18.45 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:        Schönfeld

Am Samstagabend führten Beamte des Reviers Großenhain Kontrollen an der gesperrten B 98 im Bereich Schönfeld durch. Dabei stellten sie einen alkoholisierten Autofahrer fest.

Insgesamt fuhren zwei Pkw sowie ein Sattelzug unberechtigterweise in den gesperrten Bereich. Die Fahrer erwartet ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. Ein weiterer Mann (49) fuhr mit einem Skoda Fabia in die Kontrollstelle. Die Beamten bemerkten bei ihm Alkoholgeruch und veranlassten einen Test. Dieser ergab den Wert von knapp ein Promille. Der 49-Jährige muss sich nun wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Hauswand beschädigt – Zeugen gesucht


Zeit:       25.04.2020, 01.15 Uhr
Ort:        Dohna

Unbekannte haben Ende April an der Goethestraße versucht einen Zigarettenautomaten von einer Hauswand zu stehlen.

Drei offenbar Jugendliche hebelten an dem Automaten, um ihn von der Hauswand zu bekommen. Ein Zeuge bemerkte dies und sprach sie an, woraufhin die drei jungen Männer flohen. An der Hauswand entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen. (lr)

Aluminium gestohlen

Zeit:       05.05.2020 bis 08.05.2020, 10.30 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte haben in der vergangenen Woche Altmetall aus einem Container an der Hauptstraße gestohlen.

Die Täter zerschnitten einen Zaun zu einem Firmengrundstück und entnahmen aus einem Container rund 400 Kilogramm Kabelreste aus Aluminium. Der Wert des Altmetalls beträgt rund 80 Euro. Der Sachschaden ist nicht beziffert. (lr)

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Zeit:       10.05.2020
Ort:        Pirna/Heidenau

In Pirna und Heidenau sind am Sonntag drei Alkoholfahrten festgestellt worden.

In der Nacht zum Sonntag fuhr ein 40-Jähriger mit einem Fahrrad auf der Siegfried-Rädel-Straße in Heidenau. Im Rahmen einer Kontrolle bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch und veranlassten einen Test. Dieser ergab den Wert von rund 1,8 Promille. Der Mann musste sein Fahrrad stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten.

Am Sonntagabend stellten Beamte bei Verkehrskontrollen auf einem Parkplatz an der Struppener Straße zuerst einen 77-Jährigen mit einem Alkoholwert von rund 1,5 Promille und kurze Zeit später einen 82-Jährigen mit ca. 1,2 Promille fest. Gegen beide Fahrer wurde die Blutentnahme angeordnet und die Führerscheine sichergestellt.

Die drei Fahrer müssen sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233