1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hoher Sachschaden nach Brandstiftungen – Zeugen gesucht u.a. Meldungen

Medieninformation: 283/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.05.2020, 13:25 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Hoher Sachschaden nach Brandstiftungen – Zeugen gesucht


Zeit:       12.05.2020, 22.10 Uhr bis 23.15 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Unbekannte haben am Dienstagabend offenbar drei Brände gelegt und dabei einen hohen Sachschaden verursacht.

Zunächst entzündeten die Täter drei Mülltonnen in einem Carport an der Lockwitzer Straße. Durch die Flammen wurden die drei Tonnen zerstört und der Carport sowie angrenzende Gebäude beschädigt.

Wenig später brannten drei Carports an der Defreggerstraße. Darunter standen drei Autos, ein Motorrad und ein Motorroller, die ebenfalls komplett in Flammen aufgingen. Zudem wurde ein VW-Transporter durch die Hitze leicht beschädigt. Kurz darauf brannte an der Dohnaer Straße ein Gartenstuhl in einem Grundstück.

Alleine bei dem Brand an der Defreggerstraße entstand ein Sachschaden von geschätzten 100.000 Euro. Auf Grund der zeitlichen und örtlichen Nähe der Feuer geht die Kriminalpolizei von einem Zusammenhang aus und ermittelt wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung.

Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit den Bränden gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:       12.05.2020, 23.30 Uhr bis 23.45 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Ein Unbekannter ist in der vergangenen Nacht in ein Bürogebäude an der Zwickauer Straße eingebrochen.

Der Täter begab sich offenbar durch den Keller in das Gebäude und zerstörte die Verglasung einer Bürotür. Anschließend durchsuchte er den Raum und legte sich einen Laptop bereit. Dabei wurde er von einem Securitymitarbeiter gestört und flüchtete ohne Diebesgut. Die Höhe des Sachschadens beträgt rund 1.000 Euro. (sg)

Paar umgestoßen – Zeugen gesucht

Zeit:       11.05.2020, 10.40 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Am Montagvormittag stieß ein Unbekannter eine Frau (83) und einen Mann (84) an der Großenhainer Straße. Beide stürzten und der Mann zog sich Verletzungen zu.

Die Senioren und der Täter standen an der Haltestelle Liststraße. Aus unbekannten Gründen stieß der ca. 25-jährige Mann die Frau. Diese stürzte gegen den 84-Jährigen und beide fielen auf die Gleise. Dabei verletzte sich der Mann. Der Täter lief in unbekannte Richtung davon.

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und fragt: Wer kann Angaben zum Geschehen, insbesondere zu dem Unbekannten machen?  Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Lkw vs. Baum

Zeit:       12.05.2020, 16.25 Uhr
Ort:        Dresden-Dobritz

Am Dienstagnachmittag stieß ein Lkw auf der Breitscheidstraße gegen einen Baum und beschädigte diesen.

Der Fahrer (34) war mit dem Laster in Richtung Moränenende unterwegs. Er blieb mit Lkw und Anhänger rechts an einem Baum hängen. Der Baum brach ab und fiel auf den Fußweg. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von rund 55.000 Euro. (lr)

Transporter bei Unfall umgestoßen

Zeit:       13.05.2020, 09.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Am Mittwochvormittag stießen am Sachsenplatz ein Peugeot und ein VW-Transporter zusammen. Die zwei Insassen des Transporters wurden verletzt.

Der Fahrer (60) des Peugeot war von der Sachsenallee in Richtung Albertbrücke unterwegs. Auf dem Käthe-Kollwitz-Ufer fuhr der VW Crafter in Richtung Waldschlösschenbrücke. Die Autos kollidierten woraufhin der VW auf die Seite kippte. Dessen 32-jähriger Fahrer sowie sein Beifahrer verletzten sich. Es entstand ein Schaden von rund 23.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. (lr)



Landkreis Meißen

Alkoholisierten Autofahrer gestoppt

Zeit:       12.05.2020, 19.30 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Beamte des Polizeireviers Riesa haben gestern Abend einen Autofahrer (31) gestoppt, der offenbar unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Die Polizisten kontrollierten auf der S 88 einen VW Polo. Ein Alkoholtest beim 31-jährigen Fahrer ergab einen Wert von rund ein Promille. Er muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unter Alkoholeinwirkung gefahren

Zeit:       12.05.2020, 14.50 Uhr
Ort:        Königstein, OT Leupoldishain

Gestern Nachmittag haben Polizisten des Reviers Pirna den Fahrer (60) eines Mazda 3 gestoppt, der offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Die Beamten kontrollierten den Mann auf der Königsteiner Straße. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Sie stellten den Führerschein des Mannes sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Der 60-jährige Deutsche muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (sg)

Fünf Autos bei Verkehrsunfall beschädigt

Zeit:       12.05.2020, 18.50 Uhr
Ort:        Pirna

Bei einem Verkehrsunfall auf der Poststraße sind gestern Abend fünf Autos beschädigt worden.

Die Fahrerin (22) eines Opel Astra wollte nach links in die Max-Schwarze-Straße einbiegen. Dabei stieß sie mit einem entgegenkommenden VW Passat (Fahrer 36) zusammen, der in der Folge mit einen Nissan kollidierte, der am Fahrbahnrand parkte. Der Nissan wurde gegen einen Ford Fiesta geschoben, der wiederum gegen einen Citroen C1 stieß. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. (sg)

Reh angefahren

Zeit:       12.05.2020, 19.35 Uhr
Ort:        Rathmannsdorf

Gestern Abend hat eine Frau (44) auf der Hohnsteiner Straße ein Reh angefahren.

Die 44-Jährige war mit einem Audi A3 in Richtung Waltersdorf unterwegs. Nach einer Linkskurve sprang das ein Reh über einen Zaun am rechten Straßenrand auf die Fahrbahn. Der Wagen erfasste das Tier, das am Unfallort verstarb. Am Audi entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233