1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Renitenter Ladendieb u.a. Meldungen

Medieninformation: 287/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 14.05.2020, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Renitenter Ladendieb


Zeit:       13.05.2020, 18.40 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Ein mutmaßlicher Ladendieb (16) hat sich gestern Abend gegen das Festhalten zweier Securitymitarbeiter gewehrt.

Zwei Mitarbeiter eines Geschäfts an der Prager Straße hatte den Jugendlichen beobachtet, wie er sich Bekleidung aus der Warenauslage unter seine eigene Kleidung anzog. Als er das Geschäft verlassen wollte, riefen die Mitarbeiter zwei Ladendetektive um Hilfe, die den 16-Jährigen festhielten. Dagegen wehrte sich der Jugendliche und schlug nach den beiden Männern, ohne sie jedoch zu verletzen.

Alarmierte Polizeibeamte durchsuchten den jungen Mann und fanden neben der entwendeten Kleidung im Wert von 120 Euro ein Handy, welches als gestohlen gemeldet worden war.

Der 16-jährige Marokkaner muss ich nun wegen räuberischen Diebstahls verantworten. (sg)

Auto zerkratzt

Zeit:       12.05.2020, 18.00 Uhr bis 13.05.2020, 11.30 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch auf der Hertelstraße einen BMW zerkratzt.

Die Täter ritzten in den Lack des Wagens unter anderem ein etwa 50 cm mal 50 cm großes Hakenkreuz. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Der Staatsschutz ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. (sg)

Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:       12.05.2020, 15.00 Uhr bis 13.05.2020, 13.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Auf der Reitbahnstraße ist ein Toyota beschädigt worden.

Der Wagen war am Fahrbahnrand geparkt und hat nun großflächige Kratzer auf der linken Seite. Außerdem wurde ein Außenspiegel abgerissen. Offenbar hat ein unbekanntes Auto den Toyota gestreift und dabei den Schaden in Summe von rund 3.000 Euro hinterlassen.

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen die Angaben zum Unfall oder dem Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Meißen

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit:       13.05.2020, 19.10 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Beamte des Polizeireviers Riesa haben gestern Abend einen Autofahrer (38) gestoppt, der offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Die Polizisten kontrollierten auf der S 88 einen Hyundai-Kleintransporter. Ein Alkoholtest beim 38-jährgen Fahrer ergab vor Ort einen Wert von rund 0,6 Promille. Der Mann muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (sg)

Unter Alkoholeinfluss auf dem Moped

Zeit:       13.05.2020, 15.10 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Stroga

Beamte des Polizeireviers Großenhain haben gestern Nachmittag einen Mopedfahrer (59) gestoppt, der unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Der 59-Jährige fiel den Polizisten auf der Verbindungsstraße von Gröden nach Strauch auf. Ein Alkoholtest im Rahmen einer Verkehrskontrolle ergab den Wert von knapp 0,8 Promille.  Der Mann musste sein Moped stehen lassen und sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Baufahrzeuge beschädigt

Zeit:       12.05.2020, 18.00 Uhr bis 13.05.2020, 07.00 Uhr
Ort:        Pirna

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch mehrere Fahrzeuge auf einer Baustelle der Pirnaer Ortsumfahrung an der Straße An der Ziegelei beschädigt. Die Täter zerstörten Fensterscheiben mehrerer Traktoren und eines Radladers. Der Sachschaden wurde mit rund 6.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (sg)

Wildunfälle

Zeit:       14.05.2020, 04.35 Uhr
Ort:        Hohnstein, OT Ulbersdorf

In den frühen Morgenstunden hat ein Linienbus (Fahrer 52) auf der S 165 ein Reh erfasst.

Der 52-Jährige kam mit dem Bus MAN aus Richtung Sebnitz. Etwa 200 Meter vor dem Ortseingang Ulbersdorf erfasste er ein Reh, was von links nach rechts die Fahrbahn queren wollte. Das Tier verstarb am Unfallort. Am Bus entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Zeit:       14.05.2020, 04.55 Uhr
Ort:        Sebnitz, OT Altendorf

Wenig später stieß ein 60-Jähriger mit einem Ford Transit auf der Sebnitzer Straße in Altendorf mit einem weiteren Reh zusammen. Der Mann war in Richtung Rathmannsdorf unterwegs, als das Tier die Fahrbahn querte. Am Ford entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Das Reh flüchtete in den Wald. (sg)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233